Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung

Jobprofil: Augenoptiker (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Augenoptiker (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.600-2.300 €
Spitzengehalt:
5.000+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Augenoptiker

Von dem französischen Literaten Alexandre Dumas stammt das schöne Bonmot: "Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen." Zugegeben, von ihm war das eher metaphorisch gemeint. Geht es dagegen realiter um die richtige Brennschärfe, das optimale Gestell und das Ausmessen sowie die Anpassung einer Sehhilfe, weiß der Augenoptiker Rat.

Augenoptiker - das ist ein ziemlich anspruchsvoller und vielseitiger Job. Die Tätigkeiten des Jobprofils im Überblick:

  • Durchführen von Sehtests
  • Bearbeitung von Gläsern
  • anatomische und optische Anpassung einer Brille
  • individuelle Kundenberatung

In ihrer Ausbildung lernen angehende Augenoptiker, welche Kontaktlinsen, Gläser und Brillengestelle für wen am besten geeignet sind und wie eine bestehende Fehlsichtigkeit festgestellt und korrigiert werden kann. Neben dem Anpassen von Brillen gehört ebenso das Reparieren von Sehhilfen zum Repertoire von Augenoptikern.

Um ihre Berufsaussichten brauchen sich Augenoptiker keine Sorgen zu machen. Zwei Drittel aller Menschen sind fehlsichtig. Tendenz steigend, da sich die Anforderungen an die Sehorgane mit der zunehmenden Nutzung von Smartphone- oder Computerdisplays erhöhen. Als Spezialisten für gutes Sehen werden Augenoptiker deshalb in Zukunft genauso gefragt sein wie heute – beste Aussichten also für die Karriere!

Weniger eindeutig sieht es hingegen bei der Frage nach der Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf aus. Das hängt stark davon ab, ob man bei einem Großbetrieb oder einem lokalen Geschäft arbeitet. Bei den größeren Konzernen gibt es zwar gut geregelte Arbeitszeiten, mitunter ist der Druck während der Schichten aber höher als in kleineren Läden, einfach, weil mehr Kunden in kürzerer Zeit betreut werden müssen.

Wie wird man Augenoptiker?

Augenoptiker sind Kundenberater, Handwerker und Styling-Experten in einem. Im Berufsalltag steht der Kunde an erster Stelle. Ziel ist es, dass jeder einzelne durch eine freundliche und kompetente Beratung die Lösung findet, die zu ihm passt - egal, ob es sich um eine neue Brille oder Kontaktlinsen handelt.

Wichtig ist das insbesondere deshalb, weil die Kunden ihre Sehhilfen jeden Tag tragen. Also sollte das gewählte Gestell auch wirklich gut zu ihnen passen. Sonst sind Frust und Reklamationen Programm. Um zur richtigen Lösung zu kommen, gilt es bei der Auswahl die Haut- und Haarfarbe einzubeziehen, den Kleidungsstil, aber auch den Beruf des Kunden. Danach entscheidet sich dann, ob es etwas flippigeres oder gediegeneres sein soll. Also sollten sich Augenoptiker schon ein wenig mit Modetrends auskennen.

Fachlich ist das Jobprofil Augenoptiker von der Anwendung zweier Naturwissenschaften geprägt: Physik und Mathematik. In ihrem Berufsalltag bedienen Augenoptiker modernste Geräte und geben Gläsern und Linsen auf diese Weise den perfekten Schliff.

All das lernen Augenoptiker während ihrer dualen Ausbildung. Einen großen Teil dieser Zeit verbringen angehende Augenoptiker in ihrem Ausbildungsbetrieb, um in den Verkaufsräumen und in der Werkstatt die praktische Seite des Jobprofils kennenzulernen. Die Theorie eignen sie sich in der Berufsschule an - entweder an festen Tagen in der Woche oder im Blockunterricht.

Nach drei Jahren schließt die Ausbildung mit der Gesellenprüfung ab. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, die Ausbildung zum Augenoptiker auf zwei Jahre zu verkürzen. Das ist zum Beispiel bei Auszubildenden mit Abitur machbar, oder wenn der Nachweise über eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt. Die Mindestanforderung, um eine Ausbildung zum Augenoptiker zu beginnen, ist ein Realschulabschluss.

Ausbildungsinhalte sind:

  • Durchführung von Sehtests
  • die Vermessung des dioptrischen Apparates der Augen
  • die Bestimmung und Korrektur optischer Fehlsichtigkeiten
  • die Beratung und Unterstützung des Kunden bei der Wahl der Fassung und Gläsertypen
  • die Prüfung beidäugigen Sehens
  • Herstellung von Brillenfassungen aus Metallen und Kunststoffen
  • das Schleifen von Linsen
  • Warenbestellung, -annahme und –präsentation
  • Umgang mit Reklamationen
  • Durchführung von Verwaltungsarbeiten

Arbeitgeber: Wer sucht Augenoptiker

Augenoptiker arbeiten in größeren Optiker-Ketten oder alternativ in mittleren bis kleineren Fachgeschäften. Alternativ finden sich Jobs in der optischen und feinmechanischen Industrie.

Stellenangebote für Augenoptiker

Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKERMEISTER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH BERLIN B...
Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH ASCHAFFE...
Logobrille24 gmbh 168548de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
Brille24 GmbH Oldenburg
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptikermeister (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Damme, E...
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Diepholz...

Gehalt: Was verdient man als Augenoptiker?

Gehalt: Was verdient man als Augenoptiker?

Wie in allen anderen Berufen auch variiert das Gehalt von Augenoptikern erheblich - je nach Region, Erfahrung und Unternehmensgröße.

In der Ausbildung fließt angehenden Augenoptikern folgender Bruttolohn aufs Konto:

  1. Ausbildungsjahr: 325 bis 550 Euro monatlich
  2. Ausbildungsjahr: 475 bis 700 Euro monatlich
  3. Ausbildungsjahr: 640 bis 850 Euro monatlich

Gesellen verdienen zwischen 1600 bis 2300 Euro brutto im Monat und Meister können mit einem Monatsgehalt zwischen 1800 bis 2700 Euro brutto rechnen.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Augenoptiker

Augenoptiker können positiv in die Zukunft blicken. Wegen eines nachhaltigen Fachkräftebedarfs in dem Bereich kann derzeit nur jede vierte Stelle besetzt werden. Das hängt damit zusammen, dass immer mehr Menschen Sehhilfen benötigen. Mittlerweile sind es fast 64 Prozent der Deutschen und statistisch gesehen werden es mehr und mehr...

  1. weil die Gesellschaft infolge des demographischen Wandels immer älter wird und so die klassische Kundschaft weiter wächst.
  2. weil die modernen digitalen Helfer unserer Zeit den Augen erheblich zusetzen. Aufgrund des stark gestiegenen Smartphone-, Tablet- und Laptop Konsums neigen viel mehr jüngere Menschen zu Fehlsichtigkeit als noch vor einigen Jahren.

Bewerbung: Womit punkten Augenoptiker

Augenoptiker sollten neben ihren fachlichen Kompetenzen, auch einige wichtige persönliche Fähigkeiten auf sich vereinen und bei der Bewerbung in ihren Unterlagen darauf aufmerksam machen.

Zu den wichtigsten fachlichen Kenntnissen zählen:

  • ein Schulabschluss
  • technisches Verständnis
  • eine gute Auffassungsgabe in Physik und Mathe
  • Interesse für Mode und Design
  • handwerkliches Geschick
  • kaufmännisches Denken

Zu den wichtigsten Soft Skills zählen:

  • eine offene und freundliche Art gegenüber Kunden
  • im Team arbeiten können
  • Verkaufstalent
  • Beratungstalent

Karriere: Die Entwicklungschancen als Augenoptiker

Augenoptikern stehen viele Entwicklungsmöglichkeiten offen. Neben der Arbeit können sie in Teilzeit oder in Vollzeit bei einer Fach- oder Meisterschule die Ausbildung zum Meister machen und danach die Meisterprüfung von der Handwerkskammer ablegen. Hinterher steht es ihnen frei, ihren eigenen Laden zu eröffnen.

Für Augenoptiker-Meister gibt es aber auch eine Vielzahl an Spezialisierungsmöglichkeiten. Beispielsweise gibt es spezielle Sportbrillen, die Sportoptiker an Skifahrer, Marathonläufer oder Basketballspieler verkaufen. Gleiches gilt für Kontaktlinsen. Andere Augenoptiker spezialisieren sich auf Menschen mit ganz speziellen Sehbehinderungen.

Mit dem Meisterbrief in der Tasche steht Augenoptikern außerdem der Weg an die Uni offen – auch ohne Abitur. Ein artverwandtes Studium ist zum Beispiel das der Optometrie. Optometristen beschäftigen sich mit Sehfunktionen. Sie kontrollieren nicht nur durch ausführliche Messungen die Sehschärfe, sondern sind auch Spezialisten, wenn es um Fehlsichtigkeit wie Farben- oder Nachtblindheit geht.

Empfehlen:

Stellenangebote für Augenoptiker

Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKERMEISTER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH BERLIN B...
Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH ASCHAFFE...
Logobrille24 gmbh 168548de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
Brille24 GmbH Oldenburg
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptikermeister (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Damme, E...
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Diepholz...
Logomister spex gmbh    86647de
Augenoptiker / Augenoptikermeister (m/w) 05. 04
Mister Spex GmbH Berlin, ...
Logozag personaldienste 51268de
Augenoptiker (m/w) ab sofort - Personalvermittlung 08. 04
ZAG Personal & Perspektiven Oldenburg
Logocontrolxpert gmbh 40994de
Augenoptiker / Prüfer Brillenschäden (m/w) 21. 04
Control€xpert GmbH Langenfe...
Logogess medical gmbh de
Augenoptikermeister (m/w) 21. 04
Gess Medical GmbH Mün...
Augenoptik im  atrium vorlage 100x45
Augenoptikergeselle, Augenoptikermeister Diplomingenieur Augenoptik (FH), Optometrist (m/w) 25. 03
Michael Werner Augenoptik im Atrium Holzkirchen
Prooptik 2 160x80
Augenoptiker (m/w) 31. 03
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH verschiedene Standorte
Smarteyes logo 100x45
AUGENOPTIKERMEISTER (M/W) 24. 03
Smart Eyes International AB Kaiserslautern, Stuttgart, ...
Smarteyes logo 100x45
AUGENOPTIKER (M/W) 27. 03
Smart Eyes International AB Kaiserslautern, Neunkirchen
Prooptik gmbh vorlage 100x45
Augenoptikermeister (m/w) als Niederlassungsleiter (m/w) 31. 03
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Horb
Apollo logo neu 100x45
Augenoptikergeselle (m/w) 11. 04
Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG München
Apollo logo neu 100x45
Augenoptikermeister (m/w) 11. 04
Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG Monheim
Logo smarteye2017 100x45
Augenoptikermeister (m/w) 07. 04
Smart Eyes International AB Freiburg
Logo smarteye2017 100x45
Augenoptiker (m/w) 07. 04
Smart Eyes International AB Freiburg
Fielmann logo4 100x45 xxxr6cr
Augenoptiker (m/w) 20. 04
Fielmann Kassel
Prooptik gmbh vorlage 100x45
Augenoptikermeister (m/w) 21. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Ahrensburg

Jobprofil: Augenoptiker (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Augenoptiker (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.600-2.300 €
Spitzengehalt:
5.000+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Augenoptiker

Von dem französischen Literaten Alexandre Dumas stammt das schöne Bonmot: "Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen." Zugegeben, von ihm war das eher metaphorisch gemeint. Geht es dagegen realiter um die richtige Brennschärfe, das optimale Gestell und das Ausmessen sowie die Anpassung einer Sehhilfe, weiß der Augenoptiker Rat.

Augenoptiker - das ist ein ziemlich anspruchsvoller und vielseitiger Job. Die Tätigkeiten des Jobprofils im Überblick:

  • Durchführen von Sehtests
  • Bearbeitung von Gläsern
  • anatomische und optische Anpassung einer Brille
  • individuelle Kundenberatung

In ihrer Ausbildung lernen angehende Augenoptiker, welche Kontaktlinsen, Gläser und Brillengestelle für wen am besten geeignet sind und wie eine bestehende Fehlsichtigkeit festgestellt und korrigiert werden kann. Neben dem Anpassen von Brillen gehört ebenso das Reparieren von Sehhilfen zum Repertoire von Augenoptikern.

Um ihre Berufsaussichten brauchen sich Augenoptiker keine Sorgen zu machen. Zwei Drittel aller Menschen sind fehlsichtig. Tendenz steigend, da sich die Anforderungen an die Sehorgane mit der zunehmenden Nutzung von Smartphone- oder Computerdisplays erhöhen. Als Spezialisten für gutes Sehen werden Augenoptiker deshalb in Zukunft genauso gefragt sein wie heute – beste Aussichten also für die Karriere!

Weniger eindeutig sieht es hingegen bei der Frage nach der Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf aus. Das hängt stark davon ab, ob man bei einem Großbetrieb oder einem lokalen Geschäft arbeitet. Bei den größeren Konzernen gibt es zwar gut geregelte Arbeitszeiten, mitunter ist der Druck während der Schichten aber höher als in kleineren Läden, einfach, weil mehr Kunden in kürzerer Zeit betreut werden müssen.

Wie wird man Augenoptiker?

Augenoptiker sind Kundenberater, Handwerker und Styling-Experten in einem. Im Berufsalltag steht der Kunde an erster Stelle. Ziel ist es, dass jeder einzelne durch eine freundliche und kompetente Beratung die Lösung findet, die zu ihm passt - egal, ob es sich um eine neue Brille oder Kontaktlinsen handelt.

Wichtig ist das insbesondere deshalb, weil die Kunden ihre Sehhilfen jeden Tag tragen. Also sollte das gewählte Gestell auch wirklich gut zu ihnen passen. Sonst sind Frust und Reklamationen Programm. Um zur richtigen Lösung zu kommen, gilt es bei der Auswahl die Haut- und Haarfarbe einzubeziehen, den Kleidungsstil, aber auch den Beruf des Kunden. Danach entscheidet sich dann, ob es etwas flippigeres oder gediegeneres sein soll. Also sollten sich Augenoptiker schon ein wenig mit Modetrends auskennen.

Fachlich ist das Jobprofil Augenoptiker von der Anwendung zweier Naturwissenschaften geprägt: Physik und Mathematik. In ihrem Berufsalltag bedienen Augenoptiker modernste Geräte und geben Gläsern und Linsen auf diese Weise den perfekten Schliff.

All das lernen Augenoptiker während ihrer dualen Ausbildung. Einen großen Teil dieser Zeit verbringen angehende Augenoptiker in ihrem Ausbildungsbetrieb, um in den Verkaufsräumen und in der Werkstatt die praktische Seite des Jobprofils kennenzulernen. Die Theorie eignen sie sich in der Berufsschule an - entweder an festen Tagen in der Woche oder im Blockunterricht.

Nach drei Jahren schließt die Ausbildung mit der Gesellenprüfung ab. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, die Ausbildung zum Augenoptiker auf zwei Jahre zu verkürzen. Das ist zum Beispiel bei Auszubildenden mit Abitur machbar, oder wenn der Nachweise über eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt. Die Mindestanforderung, um eine Ausbildung zum Augenoptiker zu beginnen, ist ein Realschulabschluss.

Ausbildungsinhalte sind:

  • Durchführung von Sehtests
  • die Vermessung des dioptrischen Apparates der Augen
  • die Bestimmung und Korrektur optischer Fehlsichtigkeiten
  • die Beratung und Unterstützung des Kunden bei der Wahl der Fassung und Gläsertypen
  • die Prüfung beidäugigen Sehens
  • Herstellung von Brillenfassungen aus Metallen und Kunststoffen
  • das Schleifen von Linsen
  • Warenbestellung, -annahme und –präsentation
  • Umgang mit Reklamationen
  • Durchführung von Verwaltungsarbeiten

Arbeitgeber: Wer sucht Augenoptiker

Augenoptiker arbeiten in größeren Optiker-Ketten oder alternativ in mittleren bis kleineren Fachgeschäften. Alternativ finden sich Jobs in der optischen und feinmechanischen Industrie.

Stellenangebote für Augenoptiker

Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKERMEISTER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH BERLIN B...
Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH ASCHAFFE...
Logobrille24 gmbh 168548de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
Brille24 GmbH Oldenburg
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptikermeister (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Damme, E...
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Diepholz...

Gehalt: Was verdient man als Augenoptiker?

Gehalt: Was verdient man als Augenoptiker?

Wie in allen anderen Berufen auch variiert das Gehalt von Augenoptikern erheblich - je nach Region, Erfahrung und Unternehmensgröße.

In der Ausbildung fließt angehenden Augenoptikern folgender Bruttolohn aufs Konto:

  1. Ausbildungsjahr: 325 bis 550 Euro monatlich
  2. Ausbildungsjahr: 475 bis 700 Euro monatlich
  3. Ausbildungsjahr: 640 bis 850 Euro monatlich

Gesellen verdienen zwischen 1600 bis 2300 Euro brutto im Monat und Meister können mit einem Monatsgehalt zwischen 1800 bis 2700 Euro brutto rechnen.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Augenoptiker

Augenoptiker können positiv in die Zukunft blicken. Wegen eines nachhaltigen Fachkräftebedarfs in dem Bereich kann derzeit nur jede vierte Stelle besetzt werden. Das hängt damit zusammen, dass immer mehr Menschen Sehhilfen benötigen. Mittlerweile sind es fast 64 Prozent der Deutschen und statistisch gesehen werden es mehr und mehr...

  1. weil die Gesellschaft infolge des demographischen Wandels immer älter wird und so die klassische Kundschaft weiter wächst.
  2. weil die modernen digitalen Helfer unserer Zeit den Augen erheblich zusetzen. Aufgrund des stark gestiegenen Smartphone-, Tablet- und Laptop Konsums neigen viel mehr jüngere Menschen zu Fehlsichtigkeit als noch vor einigen Jahren.

Bewerbung: Womit punkten Augenoptiker

Augenoptiker sollten neben ihren fachlichen Kompetenzen, auch einige wichtige persönliche Fähigkeiten auf sich vereinen und bei der Bewerbung in ihren Unterlagen darauf aufmerksam machen.

Zu den wichtigsten fachlichen Kenntnissen zählen:

  • ein Schulabschluss
  • technisches Verständnis
  • eine gute Auffassungsgabe in Physik und Mathe
  • Interesse für Mode und Design
  • handwerkliches Geschick
  • kaufmännisches Denken

Zu den wichtigsten Soft Skills zählen:

  • eine offene und freundliche Art gegenüber Kunden
  • im Team arbeiten können
  • Verkaufstalent
  • Beratungstalent

Karriere: Die Entwicklungschancen als Augenoptiker

Augenoptikern stehen viele Entwicklungsmöglichkeiten offen. Neben der Arbeit können sie in Teilzeit oder in Vollzeit bei einer Fach- oder Meisterschule die Ausbildung zum Meister machen und danach die Meisterprüfung von der Handwerkskammer ablegen. Hinterher steht es ihnen frei, ihren eigenen Laden zu eröffnen.

Für Augenoptiker-Meister gibt es aber auch eine Vielzahl an Spezialisierungsmöglichkeiten. Beispielsweise gibt es spezielle Sportbrillen, die Sportoptiker an Skifahrer, Marathonläufer oder Basketballspieler verkaufen. Gleiches gilt für Kontaktlinsen. Andere Augenoptiker spezialisieren sich auf Menschen mit ganz speziellen Sehbehinderungen.

Mit dem Meisterbrief in der Tasche steht Augenoptikern außerdem der Weg an die Uni offen – auch ohne Abitur. Ein artverwandtes Studium ist zum Beispiel das der Optometrie. Optometristen beschäftigen sich mit Sehfunktionen. Sie kontrollieren nicht nur durch ausführliche Messungen die Sehschärfe, sondern sind auch Spezialisten, wenn es um Fehlsichtigkeit wie Farben- oder Nachtblindheit geht.

Empfehlen:

Stellenangebote für Augenoptiker

Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKERMEISTER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH BERLIN B...
Logoeyes and more gmbh zentrale 110948de
AUGENOPTIKER (m/w) 28. 03
eyes and more GmbH ASCHAFFE...
Logobrille24 gmbh 168548de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
Brille24 GmbH Oldenburg
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptikermeister (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Damme, E...
Logopro optik augenoptik fachgeschaeft gmbh 101856de
Augenoptiker (m/w) 01. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Diepholz...
Logomister spex gmbh    86647de
Augenoptiker / Augenoptikermeister (m/w) 05. 04
Mister Spex GmbH Berlin, ...
Logozag personaldienste 51268de
Augenoptiker (m/w) ab sofort - Personalvermittlung 08. 04
ZAG Personal & Perspektiven Oldenburg
Logocontrolxpert gmbh 40994de
Augenoptiker / Prüfer Brillenschäden (m/w) 21. 04
Control€xpert GmbH Langenfe...
Logogess medical gmbh de
Augenoptikermeister (m/w) 21. 04
Gess Medical GmbH Mün...
Augenoptik im  atrium vorlage 100x45
Augenoptikergeselle, Augenoptikermeister Diplomingenieur Augenoptik (FH), Optometrist (m/w) 25. 03
Michael Werner Augenoptik im Atrium Holzkirchen
Prooptik 2 160x80
Augenoptiker (m/w) 31. 03
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH verschiedene Standorte
Smarteyes logo 100x45
AUGENOPTIKERMEISTER (M/W) 24. 03
Smart Eyes International AB Kaiserslautern, Stuttgart, ...
Smarteyes logo 100x45
AUGENOPTIKER (M/W) 27. 03
Smart Eyes International AB Kaiserslautern, Neunkirchen
Prooptik gmbh vorlage 100x45
Augenoptikermeister (m/w) als Niederlassungsleiter (m/w) 31. 03
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Horb
Apollo logo neu 100x45
Augenoptikergeselle (m/w) 11. 04
Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG München
Apollo logo neu 100x45
Augenoptikermeister (m/w) 11. 04
Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG Monheim
Logo smarteye2017 100x45
Augenoptikermeister (m/w) 07. 04
Smart Eyes International AB Freiburg
Logo smarteye2017 100x45
Augenoptiker (m/w) 07. 04
Smart Eyes International AB Freiburg
Fielmann logo4 100x45 xxxr6cr
Augenoptiker (m/w) 20. 04
Fielmann Kassel
Prooptik gmbh vorlage 100x45
Augenoptikermeister (m/w) 21. 04
pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbH Ahrensburg