Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung

Jobprofil: Mediengestalter (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Mediengestalter (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.000-2.800 €
Spitzengehalt:
7.000 €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Mediengestalter

"Irgendwas mit Medien", so lautet häufig die Antwort Jugendlicher, wenn sie nach ihrem Berufswunsch gefragt werden. Die Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print dürfte sie hier einen ganzen Schritt weiterbringen. Die Fachkräfte fügen Texte, Bilder und Grafiken zu einem Informationsmedium zusammen. In der Regel betrifft das:

  • Websites
  • Digitale Werbebanner
  • Annoncen im Printbereich
  • Flyer
  • Magazine

Mediengestalter ist also ein kreativer Beruf, wobei die Möglichkeiten, selbstständig und frei zu gestalten nicht immer gegeben sind. Häufig setzen Mediengestalter nur die Entwürfe von Chefdesignern um.

Trotzdem sind Mediengestalter gut beschäftigte Fachkräfte, die allerdings auch keine Probleme mit Überstunden haben sollten. Gerade im originären Medienbereich wie bei Tageszeitungen oder Online-Portalen muss Vieles schnell gehen und der Auftrag von heute am besten gestern schon fertig sein. Anwärter auf den Beruf sollten daher unbedingt eine gewisse Stressresistenz mitbringen und auch mal abends länger im Büro bleiben können.

In punkto Arbeitsmarkt gilt: Qualität setzt sich durch! Gute Leute kommen immer unter, auch wenn der Mediengestalter die Liste der meist gesuchten Berufe derzeit nicht anführt.

Wie wird man Mediengestalter?

In der dreijährigen dualen Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print lernen Berufsanwärter alles Wissenswerte über Themen wie

  • Webdesign
  • Bildbearbeitung
  • Typografie

Dieses Know-how ist entscheidend für den späteren Berufsalltag. Immerhin gilt es, Konzepte zu entwickeln, Kunden zu beraten und eben das entsprechende Mediendesign zu erstellen.

Vor der Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print steht aber erst mal die Qual der Wahl zwischen den einzelnen Spezialisierungen, die im letzten Lehrjahr vertieft werden:

  • Beratung und Planung
  • Gestaltung und Technik
  • Konzeption und Visualisierung

Im Bereich Beratung und Planung lernen angehende Mediengestalter etwa, Kunden professionell zu betreuen und ein Projekt fachgerecht zu koordinieren.

Fällt die Wahl hingegen auf den Schwerpunkt Gestaltung und Technik werden Berufsanfänger dazu angeleitet, Bilder und Grafiken mit Hilfe von Spezialsoftware zu bearbeiten und Produktionsanlagen zu warten.

Wer sich hingegen den Themen Konzeption und Visualisierung verschreibt, lernt Bilder passgenau auszuwählen, Layouts zu entwerfen und Diagramme oder Illustrationen zu erstellen.

Bei der Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print handelt es sich um einen offiziell anerkannten Ausbildungsberuf. Die Lerninhalte werden den Auszubildenden abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule vermittelt. So entsteht ein gutes Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis.

In Deutschland kann die Dauer der Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden. Zum Beispiel, wenn der Azubi mit der Fachhochschulreife aufwarten kann oder mit besonders guten Noten glänzt. Das setzt aber die Zustimmung des Ausbildungsbetriebs voraus und muss bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) beantragt werden.

Formal gibt es keine schulischen Voraussetzungen, um den Beruf Mediengestalter zu erlernen. In den vergangenen Jahren hatten aber mindestens zwei Drittel der Berufsanwärter das Abitur oder das Fachabitur in der Tasche.

Das geht aus einer Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hervor, der zufolge weniger als ein Viertel der Ausbildungsanfänger mit Realschulabschluss und nur ein sehr geringer Prozentsatz mit Hauptschul- oder ohne Schulabschluss eingestellt wurden.

Arbeitgeber: Wer sucht Mediengestalter

Stellen für Mediengestalter für Digital und Print finden sich branchenübergreifend überall dort, wo ein Händchen fürs Kreative gefragt ist, meist sind die Fachkräfte ein Teil von Medien-, Marketing- oder Produktabteilungen.

Im Allgemeinen finden Mediengestalter in folgenden Bereichen Beschäftigung:

  • Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft
  • Verlage
  • Werbeagenturen bzw. Werbeabteilungen
  • Online-Medien
  • Fotolabors
  • Film- und Fernsehanstalten

Stellenangebote für Mediengestalter

Logothermen und badewelt euskirchen gmbh 180085de
Grafiker/Mediengestalter in Vollzeit (m/w) 21. 02
Thermen und Badewelt Euskirchen GmbH Euskirchen
Logogenius gmbh 86556de
Mediengestalter Bild und Ton / Cutter (m/w) 21. 02
Genius GmbH Limburg
Logoalpha edition gmbh co kg 153858de
Mediengestalter/in Print 21. 02
ALPHA EDITION GmbH & Co. KG Kiel
Logocarl hanser verlag gmbh co kg 139663de
Grafiker/ Mediengestalter Digital und Print (m/w) 21. 02
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG München
Logokemmlit bauelemente gmbh 31549de
Mediengestalter / Grafiker (m/w) in Voll- oder Teilzeit 22. 02
KEMMLIT-Bauelemente GmbH Dußlingen

Gehalt: Was verdient man als Mediengestalter?

Laut der Datenbank für Ausbildungsvergütung (DAV) verdienen Mediengestalter für Digital und Print während ihrer Ausbildung monatlich bis zu 1000 Euro, genauer gesagt im:

  • 1. Ausbildungsjahr: 815 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 874 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 933 Euro

Diese Gehaltsbandbreite ist eher als Richtwert zu sehen. Meist richtet sich die Höhe der Vergütung nach den tariflichen Vorgaben innerhalb einer Branche. In manchen Betrieben wird die Ausbildungsvergütung auch frei verhandelt.

Nach Schätzungen der Bundesagentur für Arbeit verdienen ausgelernte Mediengestalter im Schnitt zwischen 2300 und 3000 Euro brutto im Monat, wobei das Einstiegsgehalt direkt nach der Ausbildung zwischen 1500 und 1800 Euro brutto rangiert.

Ein Plus an Gehalt lässt sich durch kontinuierliche Fortbildungen und die Übernahme von Verantwortung aber immer herausschlagen.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Mediengestalter

Der Arbeitsmarkt für Mediengestalter für Digital und Print sieht aktuell nicht allzu rosig aus. Mit einem Wort: Er ist gesättigt.

Auch wenn Arbeitsmarktexperten kürzlich noch von einem Boom im Bereich der Mediengestaltung sprachen, blieb dieser bislang aus und das Überangebot an Mediengestaltern konnte nicht abgebaut werden.

Die traurige Realität ist, dass die Arbeitslosenquote unter Mediengestaltern für Digital und Print vergleichsweise hoch ist. Die Bundesagentur für Arbeit und die Jobcenter haben bereist darauf reagiert und bieten für diesen Bereich kaum noch Umschulungen an.

Die Frage, ob Quereinsteiger oder Studienabbrecher eine Chance haben, in dem Bereich Fuß zu fassen, ist damit schwer zu beantworten. Wer wirklich gut ist, kann sich durchsetzen. Der Rest hat es schwer.

Bewerbung: Womit punkten Mediengestalter

Was Mediengestalter unbedingt mitbringen und auch in ihren Bewerbungsunterlagen hervorheben sollten:

  • Spaß an Team- und Gruppenarbeit
  • gute Mathe-, Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem
  • Kommunikationsfähigkeit

Da die Masse an Bewerbern, mit denen junge Talente am Arbeitsmarkt konkurrieren, recht groß ist, gilt es sich durch Zusatzwissen abzuheben. Erfahrene Profis weisen das durch Weiterbildungen nach. Berufsanfängern steht es derweil nicht schlecht, wenn sie sich bereits zu Beginn der Ausbildung mit Programmen wie Dreamweaver oder Photoshop auskennen.

Was die Gestaltung der Bewerbungsunterlagen angeht: Auf Papier oder auf CD kann jeder. Warum also nicht gleich mit einer schick und gut bedienbaren Bewerberhomepage die erste Arbeitsprobe abliefern?

Weitere Bewerbungstipps finden Sie HIER.

Karriere: Die Entwicklungschancen als Mediengestalter

Mediengestaltern für Digital und Print stehen vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Die Bandbreite erstreckt sich vom Studium über den Meisterbrief bis hin zum Abschluss als Techniker oder Medienfachwirt.

  • Studium: Hier bieten sich insbesondere die Studiengänge Medienmanagement, Grafikdesign oder auch Ingenieurswesen an – entweder an einer Fachhochschule oder an einer Universität. Weitere Infos dazu gibt's HIER.
  • Meister: Wer Leitungsaufgaben in einem Betrieb übernehmen möchte, ist mit dem Meisterbrief gut beraten. Genau genommen mit dem Zertifikat zum Industriemeister/in, Fachrichtung Printmedien. Weitere Infos dazu finden Sie zum Beispiel bei allen IHK.
  • Techniker: Als geprüfter Techniker im Bereich der Druck- und Medientechnik spezialisieren sich die meisten auf Fertigungsprozesse von Druckerzeugnissen. Angehende Techniker lernen, solche Abläufe zu planen, zu organisieren und zu steuern. Die Ausbildung erfolgt an Fachschulen und dauert im Vollzeitunterricht zwei Jahre. Weiterführende Informationen gibt es beim Bundesverband Druck und Medien.
  • Medienfachwirt: Medienfachwirte Digital oder Medienfachwirte Print arbeiten vor allem verwaltend und kaufmännisch. Sie betreuen Kunden, entwickeln Medienprodukte und Verkaufsstrategien. Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfung dauern in Teilzeit meist 24 Monate. Informationen gibt es bei der DIHK.

Empfehlen:

Stellenangebote für Mediengestalter

Logothermen und badewelt euskirchen gmbh 180085de
Grafiker/Mediengestalter in Vollzeit (m/w) 21. 02
Thermen und Badewelt Euskirchen GmbH Euskirchen
Logogenius gmbh 86556de
Mediengestalter Bild und Ton / Cutter (m/w) 21. 02
Genius GmbH Limburg
Logoalpha edition gmbh co kg 153858de
Mediengestalter/in Print 21. 02
ALPHA EDITION GmbH & Co. KG Kiel
Logocarl hanser verlag gmbh co kg 139663de
Grafiker/ Mediengestalter Digital und Print (m/w) 21. 02
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG München
Logokemmlit bauelemente gmbh 31549de
Mediengestalter / Grafiker (m/w) in Voll- oder Teilzeit 22. 02
KEMMLIT-Bauelemente GmbH Dußlingen
Beck heun logo 100x45
Mediengestalter (m/w) Fachrichtung Print 17. 01
Beck+Heun GmbH Mengerskirchen
Iq20optimize20yourfirm
Frontend-Webentwickler, Mediengestalter (HTML, CSS, JQUERY) (w/m) 18. 01
IQ optimize Software AG Dresden Oder Nürnberg
Multipkg logo 100x45
Mediengestalter (m/w) als Mitarbeiter PrePress 18. 01
Multi Packaging Solutions Düren GmbH Kreuzau-Stockheim Bei Düren
Grunwald marketing logo 100x45
Mediengestalter (m/w) mit Schwerpunkt Reinzeichnung 20. 01
GRUNWALD Kommunikation und Marketingdienstleistungen GmbH & Co. KG Unterföhring Bei München
Sandsmedia logo 100x45 jobsadvision
Mediengestalter Bild und Ton, Video-Producer (m/w) 12. 01
Software & Support Media GmbH Frankfurt Am Main
Logo 160x80
Mediengestalter/in für Web2Print/Database Publishing 27. 01
Media-Print Informationstechnologie Paderborn
Dde ost logo 100x45
Mediengestalter (m/w) Online-Redakteur - Braunschweig 13. 01
Dachdecker-Einkauf Ost eG Braunschweig
Logotarif check24 gmbh 134246de
Webdesigner/Mediengestalter (w/m, Vollzeit) 03. 03
TARIF CHECK24 GmbH Wentorf
Logoelmer gmbh co kg 149220de
Grafikdesigner/Mediengestalter (m/w) in Voll- oder Teilzeit 03. 03
Elmer GmbH & Co. KG Bottrop
Logoaigner immobilien gmbh 115874de
Mediengestalter (m/w) für Digital- und Printmedien in Vollzeit 03. 03
Aigner Immobilien GmbH München
Champions implants logo 100x45
Mediengestalter/In Print oder Grafiker/In 24. 01
Champions-Implants GmbH Flonheim
Logoglasmeyer jung schreiter kiel gmbh 89700de
Mediengestalter/-in 04. 03
Glasmeyer, Jung, Schreiter Kiel GmbH Kiel
Logowienerberger gmbh 39659de
Mediengestalter (m/w) 04. 03
Wienerberger GmbH Hannover
Logoamadeus fire ag 26452de
Mediengestalter (m/w) 04. 03
Amadeus FiRe AG Frankfur...
Logowago kontakttechnik gmbh co kg 3039de
Grafikdesigner / Mediengestalter (m/w) 04. 03
WAGO Kontakttechnik GmbH Co. KG Minden

Jobprofil: Mediengestalter (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Mediengestalter (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.000-2.800 €
Spitzengehalt:
7.000 €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Mediengestalter

"Irgendwas mit Medien", so lautet häufig die Antwort Jugendlicher, wenn sie nach ihrem Berufswunsch gefragt werden. Die Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print dürfte sie hier einen ganzen Schritt weiterbringen. Die Fachkräfte fügen Texte, Bilder und Grafiken zu einem Informationsmedium zusammen. In der Regel betrifft das:

  • Websites
  • Digitale Werbebanner
  • Annoncen im Printbereich
  • Flyer
  • Magazine

Mediengestalter ist also ein kreativer Beruf, wobei die Möglichkeiten, selbstständig und frei zu gestalten nicht immer gegeben sind. Häufig setzen Mediengestalter nur die Entwürfe von Chefdesignern um.

Trotzdem sind Mediengestalter gut beschäftigte Fachkräfte, die allerdings auch keine Probleme mit Überstunden haben sollten. Gerade im originären Medienbereich wie bei Tageszeitungen oder Online-Portalen muss Vieles schnell gehen und der Auftrag von heute am besten gestern schon fertig sein. Anwärter auf den Beruf sollten daher unbedingt eine gewisse Stressresistenz mitbringen und auch mal abends länger im Büro bleiben können.

In punkto Arbeitsmarkt gilt: Qualität setzt sich durch! Gute Leute kommen immer unter, auch wenn der Mediengestalter die Liste der meist gesuchten Berufe derzeit nicht anführt.

Wie wird man Mediengestalter?

In der dreijährigen dualen Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print lernen Berufsanwärter alles Wissenswerte über Themen wie

  • Webdesign
  • Bildbearbeitung
  • Typografie

Dieses Know-how ist entscheidend für den späteren Berufsalltag. Immerhin gilt es, Konzepte zu entwickeln, Kunden zu beraten und eben das entsprechende Mediendesign zu erstellen.

Vor der Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print steht aber erst mal die Qual der Wahl zwischen den einzelnen Spezialisierungen, die im letzten Lehrjahr vertieft werden:

  • Beratung und Planung
  • Gestaltung und Technik
  • Konzeption und Visualisierung

Im Bereich Beratung und Planung lernen angehende Mediengestalter etwa, Kunden professionell zu betreuen und ein Projekt fachgerecht zu koordinieren.

Fällt die Wahl hingegen auf den Schwerpunkt Gestaltung und Technik werden Berufsanfänger dazu angeleitet, Bilder und Grafiken mit Hilfe von Spezialsoftware zu bearbeiten und Produktionsanlagen zu warten.

Wer sich hingegen den Themen Konzeption und Visualisierung verschreibt, lernt Bilder passgenau auszuwählen, Layouts zu entwerfen und Diagramme oder Illustrationen zu erstellen.

Bei der Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print handelt es sich um einen offiziell anerkannten Ausbildungsberuf. Die Lerninhalte werden den Auszubildenden abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule vermittelt. So entsteht ein gutes Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis.

In Deutschland kann die Dauer der Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden. Zum Beispiel, wenn der Azubi mit der Fachhochschulreife aufwarten kann oder mit besonders guten Noten glänzt. Das setzt aber die Zustimmung des Ausbildungsbetriebs voraus und muss bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) beantragt werden.

Formal gibt es keine schulischen Voraussetzungen, um den Beruf Mediengestalter zu erlernen. In den vergangenen Jahren hatten aber mindestens zwei Drittel der Berufsanwärter das Abitur oder das Fachabitur in der Tasche.

Das geht aus einer Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hervor, der zufolge weniger als ein Viertel der Ausbildungsanfänger mit Realschulabschluss und nur ein sehr geringer Prozentsatz mit Hauptschul- oder ohne Schulabschluss eingestellt wurden.

Arbeitgeber: Wer sucht Mediengestalter

Stellen für Mediengestalter für Digital und Print finden sich branchenübergreifend überall dort, wo ein Händchen fürs Kreative gefragt ist, meist sind die Fachkräfte ein Teil von Medien-, Marketing- oder Produktabteilungen.

Im Allgemeinen finden Mediengestalter in folgenden Bereichen Beschäftigung:

  • Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft
  • Verlage
  • Werbeagenturen bzw. Werbeabteilungen
  • Online-Medien
  • Fotolabors
  • Film- und Fernsehanstalten

Stellenangebote für Mediengestalter

Logothermen und badewelt euskirchen gmbh 180085de
Grafiker/Mediengestalter in Vollzeit (m/w) 21. 02
Thermen und Badewelt Euskirchen GmbH Euskirchen
Logogenius gmbh 86556de
Mediengestalter Bild und Ton / Cutter (m/w) 21. 02
Genius GmbH Limburg
Logoalpha edition gmbh co kg 153858de
Mediengestalter/in Print 21. 02
ALPHA EDITION GmbH & Co. KG Kiel
Logocarl hanser verlag gmbh co kg 139663de
Grafiker/ Mediengestalter Digital und Print (m/w) 21. 02
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG München
Logokemmlit bauelemente gmbh 31549de
Mediengestalter / Grafiker (m/w) in Voll- oder Teilzeit 22. 02
KEMMLIT-Bauelemente GmbH Dußlingen

Gehalt: Was verdient man als Mediengestalter?

Laut der Datenbank für Ausbildungsvergütung (DAV) verdienen Mediengestalter für Digital und Print während ihrer Ausbildung monatlich bis zu 1000 Euro, genauer gesagt im:

  • 1. Ausbildungsjahr: 815 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 874 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 933 Euro

Diese Gehaltsbandbreite ist eher als Richtwert zu sehen. Meist richtet sich die Höhe der Vergütung nach den tariflichen Vorgaben innerhalb einer Branche. In manchen Betrieben wird die Ausbildungsvergütung auch frei verhandelt.

Nach Schätzungen der Bundesagentur für Arbeit verdienen ausgelernte Mediengestalter im Schnitt zwischen 2300 und 3000 Euro brutto im Monat, wobei das Einstiegsgehalt direkt nach der Ausbildung zwischen 1500 und 1800 Euro brutto rangiert.

Ein Plus an Gehalt lässt sich durch kontinuierliche Fortbildungen und die Übernahme von Verantwortung aber immer herausschlagen.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Mediengestalter

Der Arbeitsmarkt für Mediengestalter für Digital und Print sieht aktuell nicht allzu rosig aus. Mit einem Wort: Er ist gesättigt.

Auch wenn Arbeitsmarktexperten kürzlich noch von einem Boom im Bereich der Mediengestaltung sprachen, blieb dieser bislang aus und das Überangebot an Mediengestaltern konnte nicht abgebaut werden.

Die traurige Realität ist, dass die Arbeitslosenquote unter Mediengestaltern für Digital und Print vergleichsweise hoch ist. Die Bundesagentur für Arbeit und die Jobcenter haben bereist darauf reagiert und bieten für diesen Bereich kaum noch Umschulungen an.

Die Frage, ob Quereinsteiger oder Studienabbrecher eine Chance haben, in dem Bereich Fuß zu fassen, ist damit schwer zu beantworten. Wer wirklich gut ist, kann sich durchsetzen. Der Rest hat es schwer.

Bewerbung: Womit punkten Mediengestalter

Was Mediengestalter unbedingt mitbringen und auch in ihren Bewerbungsunterlagen hervorheben sollten:

  • Spaß an Team- und Gruppenarbeit
  • gute Mathe-, Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem
  • Kommunikationsfähigkeit

Da die Masse an Bewerbern, mit denen junge Talente am Arbeitsmarkt konkurrieren, recht groß ist, gilt es sich durch Zusatzwissen abzuheben. Erfahrene Profis weisen das durch Weiterbildungen nach. Berufsanfängern steht es derweil nicht schlecht, wenn sie sich bereits zu Beginn der Ausbildung mit Programmen wie Dreamweaver oder Photoshop auskennen.

Was die Gestaltung der Bewerbungsunterlagen angeht: Auf Papier oder auf CD kann jeder. Warum also nicht gleich mit einer schick und gut bedienbaren Bewerberhomepage die erste Arbeitsprobe abliefern?

Weitere Bewerbungstipps finden Sie HIER.

Karriere: Die Entwicklungschancen als Mediengestalter

Mediengestaltern für Digital und Print stehen vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Die Bandbreite erstreckt sich vom Studium über den Meisterbrief bis hin zum Abschluss als Techniker oder Medienfachwirt.

  • Studium: Hier bieten sich insbesondere die Studiengänge Medienmanagement, Grafikdesign oder auch Ingenieurswesen an – entweder an einer Fachhochschule oder an einer Universität. Weitere Infos dazu gibt's HIER.
  • Meister: Wer Leitungsaufgaben in einem Betrieb übernehmen möchte, ist mit dem Meisterbrief gut beraten. Genau genommen mit dem Zertifikat zum Industriemeister/in, Fachrichtung Printmedien. Weitere Infos dazu finden Sie zum Beispiel bei allen IHK.
  • Techniker: Als geprüfter Techniker im Bereich der Druck- und Medientechnik spezialisieren sich die meisten auf Fertigungsprozesse von Druckerzeugnissen. Angehende Techniker lernen, solche Abläufe zu planen, zu organisieren und zu steuern. Die Ausbildung erfolgt an Fachschulen und dauert im Vollzeitunterricht zwei Jahre. Weiterführende Informationen gibt es beim Bundesverband Druck und Medien.
  • Medienfachwirt: Medienfachwirte Digital oder Medienfachwirte Print arbeiten vor allem verwaltend und kaufmännisch. Sie betreuen Kunden, entwickeln Medienprodukte und Verkaufsstrategien. Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfung dauern in Teilzeit meist 24 Monate. Informationen gibt es bei der DIHK.

Empfehlen:

Stellenangebote für Mediengestalter

Logothermen und badewelt euskirchen gmbh 180085de
Grafiker/Mediengestalter in Vollzeit (m/w) 21. 02
Thermen und Badewelt Euskirchen GmbH Euskirchen
Logogenius gmbh 86556de
Mediengestalter Bild und Ton / Cutter (m/w) 21. 02
Genius GmbH Limburg
Logoalpha edition gmbh co kg 153858de
Mediengestalter/in Print 21. 02
ALPHA EDITION GmbH & Co. KG Kiel
Logocarl hanser verlag gmbh co kg 139663de
Grafiker/ Mediengestalter Digital und Print (m/w) 21. 02
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG München
Logokemmlit bauelemente gmbh 31549de
Mediengestalter / Grafiker (m/w) in Voll- oder Teilzeit 22. 02
KEMMLIT-Bauelemente GmbH Dußlingen
Beck heun logo 100x45
Mediengestalter (m/w) Fachrichtung Print 17. 01
Beck+Heun GmbH Mengerskirchen
Iq20optimize20yourfirm
Frontend-Webentwickler, Mediengestalter (HTML, CSS, JQUERY) (w/m) 18. 01
IQ optimize Software AG Dresden Oder Nürnberg
Multipkg logo 100x45
Mediengestalter (m/w) als Mitarbeiter PrePress 18. 01
Multi Packaging Solutions Düren GmbH Kreuzau-Stockheim Bei Düren
Grunwald marketing logo 100x45
Mediengestalter (m/w) mit Schwerpunkt Reinzeichnung 20. 01
GRUNWALD Kommunikation und Marketingdienstleistungen GmbH & Co. KG Unterföhring Bei München
Sandsmedia logo 100x45 jobsadvision
Mediengestalter Bild und Ton, Video-Producer (m/w) 12. 01
Software & Support Media GmbH Frankfurt Am Main
Logo 160x80
Mediengestalter/in für Web2Print/Database Publishing 27. 01
Media-Print Informationstechnologie Paderborn
Dde ost logo 100x45
Mediengestalter (m/w) Online-Redakteur - Braunschweig 13. 01
Dachdecker-Einkauf Ost eG Braunschweig
Logotarif check24 gmbh 134246de
Webdesigner/Mediengestalter (w/m, Vollzeit) 03. 03
TARIF CHECK24 GmbH Wentorf
Logoelmer gmbh co kg 149220de
Grafikdesigner/Mediengestalter (m/w) in Voll- oder Teilzeit 03. 03
Elmer GmbH & Co. KG Bottrop
Logoaigner immobilien gmbh 115874de
Mediengestalter (m/w) für Digital- und Printmedien in Vollzeit 03. 03
Aigner Immobilien GmbH München
Champions implants logo 100x45
Mediengestalter/In Print oder Grafiker/In 24. 01
Champions-Implants GmbH Flonheim
Logoglasmeyer jung schreiter kiel gmbh 89700de
Mediengestalter/-in 04. 03
Glasmeyer, Jung, Schreiter Kiel GmbH Kiel
Logowienerberger gmbh 39659de
Mediengestalter (m/w) 04. 03
Wienerberger GmbH Hannover
Logoamadeus fire ag 26452de
Mediengestalter (m/w) 04. 03
Amadeus FiRe AG Frankfur...
Logowago kontakttechnik gmbh co kg 3039de
Grafikdesigner / Mediengestalter (m/w) 04. 03
WAGO Kontakttechnik GmbH Co. KG Minden