Jobprofil gefördert von:


Jobprofil: Chemikanten (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Chemikant (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.200-2.400 €
Spitzengehalt:
2.600 €
Profil gefördert von:
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Chemikant

Angehenden Chemikanten kann man eigentlich nur gratulieren: Sie haben sich für ein Jobprofil entschieden, das extrem zukunftsträchtig ist. Der Name sagt es schon: Chemikanten beschäftigen sich in ihrem Job mit allem, was mit Chemie zu tun hat. Und diese ist aus den meisten Bereichen unseres täglichen Lebens kaum mehr wegzudenken.

Womit würden wir uns sonst eincremen? Wie würden wir uns vor Bakterien schützen oder die Natur sauber halten? Wie würden wir uns vor Krankheiten schützen oder diese behandeln?

Die Beispiele zeigen: Chemikanten eröffnet sich eine extrem breit gefächerte Aufgabenpalette in allen Bereichen der industriellen Fertigung. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind entsprechend gut und nach der Ausbildung bestehen beste Übernahmeperspektiven.

Während und nach ihrer Ausbildung stellen Jobanwärter aus organischen und anorganischen Rohstoffen chemische Erzeugnisse her und steuern die entsprechenden Produktionsanlagen. Sie sind beispielsweise verantwortlich für:

  • die Herstellung von Farbstoffen
  • die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln
  • die Herstellung von Waschmitteln
  • die Reinigung von Wasser
  • die Entsorgung von Abfällen
  • die Herstellung von Arzneimitteln
  • die Herstellung von Kosmetika
  • die Herstellung von Kunststoffen
  • die Herstellung von Fotochemikalien

In der Regel arbeiten Chemikanten in genau festgelegten Produktionszyklen und Schichten, die Arbeitszeiten sind daher tendenziell gut geregelt.

Wie wird man Chemikant?

Die Ausbildung zum Chemikant ist dual organisiert und findet wechselweise in Berufsschule und dem Ausbildungsbetrieb statt. Sie dauert mit 3,5 Jahren etwas länger als andere Ausbildungen, eine Verkürzung auf 3 oder 2,5 Jahre ist bei sehr guten Leistungen aber möglich. Sie folgt einem festen Rahmenplan (PDF).

Formal gibt es keine schulischen Voraussetzungen für den Beruf des Chemikanten. In der Regel verfügen angehende Chemikanten mindestens über einen Realschulabschluss, etwa ein Viertel der Ausbildungsanfänger sogar über das Fachabitur oder Abitur.

Chemikanten stellen in ihrem Berufsalltag für chemische Produkte die stoffliche Basis her. Dazu wiegen sie Rohstoffe ab und sorgen dafür, dass sie die gewünschte chemische Verbindung eingehen. Dabei überlassen sie nichts dem Zufall. Sie planen und steuern jeden einzelnen Produktionsschritt en Detail und überwachen den Produktionszyklus mit Spezialgeräten. Viele der von ihnen angestoßenen Prozesse sind komplex und erfordern höchste Sorgfalt und Genauigkeit.

Zum Beispiel kann im Bereich der Pharmazie die kleinste Ungenauigkeit oder Verunreinigung die Wirkung eines Arzneimittels negativ beeinflussen.

Ausbildungsinhalte sind:

  • Bedienung von Maschinen
  • Qualitätsmanagement
  • Umgang mit Chemikalien
  • elektrotechnische oder steuerungstechnische Anwendungen
  • Arbeitssicherheit
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Stoffkonstanten wie Viskosität, Brechzahl und Schmelztemperatur bestimmen und auswerten
  • Trennen von Feststoff-Flüssigkeitsgemischen durch Sedimentieren und Filtrieren
  • Verbindung und Abdichtung von Rohren und Rohrleitungsteilen
  • Messen von Druck, Differenzdruck, Füllstand, Durchfluss, Menge und Temperatur
  • Einsatz von Geräten und Anlagen zum Destillieren und Rektifizieren, Sedimentieren, Zentrifugieren und Filtrieren
  • Dokumentation von Prozessabläufen
  • Instandhaltung von Produktionseinrichtungen

Zusätzlich müssen im Ausbildungsbetrieb vier Wahlqualifikationseinheiten ausgesucht und absolviert werden. Zur Auswahl stehen folgende Bereiche:

  • Produktionsverfahren
  • Verarbeitungstechnik
  • Vereinigen von Stoffen
  • Klassieren und Sortieren
  • Labortechnik
  • Kälte- und Tieftemperaturtechnik
  • Anwenden produktionsbezogener mikrobiologischer
  • Arbeitstechniken

Arbeitgeber: Wer sucht Chemikanten

Chemikanten finden hauptsächlich in folgenden Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Chemische Industrie
  • Herstellung von Farben und Lacken
  • Pharmazeutische Industrie
  • Kunststoff verarbeitende Industrie

Gehalt: Was verdient man als Chemikant?

Grundsätzlich hängt das Gehalt von Chemikanten von der Region, Branche und Größe des Unternehmens ab. Insofern können Gehaltserhebungen nur Richtwerte für eine Berufsgruppe angeben.

Chemikanten können mit folgendem Ausbildungsgehalt rechnen:

  1. Ausbildungsjahr: bis 850 Euro brutto
  2. Ausbildungsjahr: bis 940 Euro brutto
  3. Ausbildungsjahr: bis 1.020 Euro brutto
  4. Ausbildungsjahr: bis 1.100 Euro brutto

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung liegt bei bis zu 2.200 Euro brutto im Monat und steigert sich mit zunehmender Berufserfahrung. Durchschnittlich verdienen Chemikanten 2.600 Euro brutto im Monat.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Chemikanten

Die Berufsperspektiven für Chemikanten stehen bestens. Allerdings zeichnet sich in der Branche ein unverkennbarer Trend ab: Chemie goes IT.

Auch hier wirft die Industrie 4.0, unter der man die intelligente Verzahnung der industriellen Produktion mit der IT-Technik versteht, unverkennbar Schatten voraus. So wird die IT auch in der Chemieindustrie eine immer wichtigere Rolle spielen.

Chemiefachkräfte werden daher zunehmen mit IT-Fachkräften zusammen arbeiten und müssen dafür sorgen, dass ihr Know-how in diesem Bereich stets auf dem neuesten Stand ist. Denn die Anwendungen werden sich in den kommenden Jahren rasant verändern. Hier gilt es Schritt zu halten.

Bewerbung: Womit punkten Chemikanten

Wie bei anderen Berufen kommt es bei Chemikanten auf einen guten Mix aus Soft Skills, also den weichen Fähigkeiten, an, mit denen Bewerber punkten können und aus den Hard Skills, den harten Fakten.

Was unbedingt im Lebenslauf und im Anschreiben angehender Chemikanten stehen sollte:

  • Gute Fähigkeit zum abstrakt-logischen Denken
  • Hoch ausgeprägte Aufmerksamkeit
  • Hohe Reaktionsgeschwindigkeit
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Handwerkliches Geschick
  • Gut ausgeprägtes Technisches Verständnis
  • Gute Rechenfertigkeiten
  • Verstehen und Umsetzen von Arbeitsanweisungen
  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft
  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Selbstständige Arbeitsweise

Karriere: Die Entwicklungschancen als Chemikant

Wer als Chemikant nach der Ausbildung nicht auf der Stelle treten möchte, kann die eigene Karriere durch spezifische Weiterbildungen ankurbeln.

Anpassungsweiterbildungen helfen, das berufliche Wissen aktuell zu halten. Angebote gibt es in den Bereichen:

  • Chemie
  • Chemische Technik
  • Verfahrenstechnik
  • Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik

Darüber hinaus gibt es so genannte Aufstiegsweiterbildungen, die darauf ausgelegt sind, beruflich voranzukommen und in Führungspositionen zu gelangen. Etwa durch eine Weiterbildung zum Techniker der Fachrichtung Chemietechnik oder die Prüfung als Industriemeister der Fachrichtung Chemie.

Und nicht zuletzt steht ausgebildeten Chemikanten, die das Abitur in der Tasche haben, der Weg für ein Studium offen. Hier bietet sich der Bachelorabschluss in Chemie oder Chemieingenieurwesen an.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Chemikanten

Pharmakant/Chemikant als Produktionsmitarbeiter in der wässrigen Abfüllung (m/w/d) 15.05.
Bayer AG Berlin
Pharmakant/Chemikant als Produktionsmitarbeiter in der wässrigen Abfüllung (m/w/d) 13.05.
Bayer AG Berlin
Chemikant 5-Schichtbetrieb Biopharmazeutische Produktion Faktor VIII im Bereich Lösungsansatz (m/w) 14.05.
Bayer AG Wuppertal-Elberfeld
Pharmakant/Chemikant im Bereich wässriger Ansatz (m/w) 24.04.
Bayer AG Berlin
Ausbildung zum Chemikant (m/w) | September 2019 11.05.
Bayer AG Wuppertal-Elberfeld
Chemikant im Bereich Tagschicht Lösungsmittel Management (m/w) 04.05.
Bayer AG Bergkamen
Pharmakant/Chemikant im Bereich Clinical Supply (m/w) 26.04.
Bayer AG Berlin
Pharmakant/Chemikant als Produktionsmitarbeiter im Bereich Wirkstoffherstellung (m/w/d) 08.05.
Bayer AG Berlin
Pharmakant/Chemikant als Produktionsmitarbeiter im Bereich Wirkstoffherstellung (m/w/d) 09.05.
Bayer AG Berlin
Pharmakant/Chemikant (m/w), Mechatroniker/Mechaniker (m/w), Elektroniker (EMSR) (m/w) 15.05.
Bayer AG Berlin
Pharmakant/Chemikant als Produktionsmitarbeiter im Bereich Wirkstoffherstellung (m/w/d) 06.05.
Bayer AG Berlin
Chemikant / Pharmakant im Bereich der Herstellung von flüssigen Arzneimitteln (m/w) 15.05.
Steigerwald Arzneim. GmbH Darmstadt
Ausbildung zum Chemikant (m/w) | September 2019 19.05.
Bayer AG Knapsack
Chemikant Tagschicht Pflanzenschutzmittelproduktion (m/w/d) 15.05.
Bayer AG Dormagen
Chemikant (m/w/d) Tagschicht Lager und Versand 13.05.
Bayer AG Knapsack
Chemikant Tagschicht Logistik (m/w/d) 13.05.
Bayer AG Bergkamen
Ausbildung zum Chemikant (m/w) | September 2019 14.05.
Bayer AG Dormagen
Chemikant Tagschicht Formulierungsbetrieb (m/w/d) 14.05.
Bayer AG Frankfurt
Pharmakant/Chemikant für den Bereich wässrige Abfüllung (m/w/d) 30.04.
Bayer AG Berlin
Technische Assistenz*, Chemikant* oder Pharmakant* RNA 09.05.
BioNTech Innovative Manufacturing Services GmbH Idar-Oberstein

Interessante Jobprofile