Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Feinwerkmechaniker (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Feinwerkmechaniker (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.000 €
Spitzengehalt:
3.500+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Feinwerkmechaniker

Feinwerkmechaniker sind gefragt, wenn es um kleine oder kleinste Bauteile für Maschinen oder feinmechanische Geräte geht. Ohne Feinwerkmechaniker würden Industrieanlagen und viele Gegenstände des täglichen Lebens nicht funktionieren. Autos, Kaffeemaschinen, Computer, Wasserkocher und, und, und.

Die dafür benötigten Bestandteile, feine Zylinder oder Zahnräder etwa, fertigen sie mit äußerster Sorgfalt und Präzision und bauen sie anschließend auch in die Maschinen oder Geräte ein. Manchmal gilt es, Bohrungen oder Vertiefungen in winzigsten Bauteilen auf den Mikrometer genau zu platzieren. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die einzelnen Bestandteile eines Gerätes nicht perfekt zusammenpassen und es nicht funktioniert.

Dafür arbeiten sie unter anderem mit hochpräziser computergestützter CNC -, CAD -, CAM - und CAQ-Technik. Auch Werkzeuge wie Drehmeißel, Fräsmaschine und Bohrmaschine sind ihnen nicht fremd und kommen zum Einsatz.

Bei der Fertigung von seltenen Einzelteilen müssen Feinwerkmechaniker die Systeme zunächst programmieren, damit das perfekte Endergebnis herauskommt. Bei Bauteilen, die in großer Masse hergestellt werden, können sie hingegen in der Regel ein fertiges Programm abrufen.

Weitere Aufgaben in dem Beruf:

  • Arbeitsaufgaben und -abläufe im Team planen, vorbereiten und steuern
  • Aufträge mit Kunden abstimmen
  • Technische Zeichnungen auswerten
  • Qualitätskontrollen durchführen
  • Wartungsarbeiten an Maschinen durchführen
  • Maschinen und Anlagen beim Kunden in Betrieb nehmen

Die Work Life Balance in dem Beruf ist meist ausgewogen. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen gut.

Wie wird man Feinwerkmechaniker?

Die Lehre zum Feinwerkmechaniker nimmt dreieinhalb Jahre in Anspruch und findet in einem Ausbildungsbetrieb im Handwerk statt. Parallel besuchen Azubis an einem oder zwei Tagen pro Woche eine Berufsschule.

Auf dem Stundenplan stehen während der Lehre unter anderem diese Themen:

  • Mathe, insbesondere Geometrie
  • Physik
  • Manuelle Fertigungsmethoden: Drehen, Fräsen, Honen, Schleifen, Bohren, Schneiden und Stanzen
  • Computergesteuerte Fertigungsmethoden
  • Bauteile aus großen Maschinen und Anlagen ausbauen
  • Bauteile bearbeiten
  • Bauteile austauschen
  • Bauteile montieren
  • Bestimmen von Druck, Volumen oder Temperatur in Fertigungsprozessen
  • Durchführen von Reparaturen
  • Wartung von Maschinen

Nach der Zwischenprüfung spezialsieren sich Feinwerkmechaniker auf einen der folgenden Schwerpunkte:

  • Feinmechanik
  • Werkzeugbau
  • Zerspanungstechnik

Die Lehre schließt mit der Gesellenprüfung ab, die aus praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen aus den Bereichen Kundenauftrag, Fertigungstechnik, Funktionsanalyse sowie Wirtschafts- und Sozialkunde besteht.

Arbeitgeber: Wer sucht Feinwerkmechaniker

Feinwerkmechaniker finden in diesen Bereichen eine Anstellung:

  • Im Maschinen- und Werkzeugbau
  • Bei Herstellern feinmechanischer und elektrischer Messinstrumente
  • Im Kraftfahrzeugbau

Gehalt: Was verdient man als Feinwerkmechaniker?

Das Einkommen von Feinwerkmechanikern staffelt sich während der Ausbildung wie folgt:

  1. Lehrjahr maximal 507 Euro brutto
  2. Lehrjahr maximal 550 Euro brutto
  3. Lehrjahr maximal 621 Euro brutto
  4. Lehrjahr maximal 673 Euro brutto

Nach der Ausbildung fließen rund 1.700 Euro brutto im Monat aufs Konto. Mit zunehmender Berufserfahrung steigt auch das Gehalt. Nach ein paar Jahren verdienen die Fachkräfte schon 2.000 Euro brutto. Noch einmal mehr Einkommen bekommt, wer sein Wissen durch Weiterbildungen ausbaut. Wer sich etwa zum Feinwerkmechanikermeister weiterbildet, verdient im Durchschnitt 3.500 Euro brutto pro Monat.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Feinwerkmechaniker

Die Karrierechancen von Feinwerkmechanikern sind hervorragend. In praktisch allen Bereichen des Handwerks herrscht heutzutage ein massiver Fachkräftemangel. Berufseinsteiger können sich deshalb nicht nur ihre Jobs aussuchen, sondern auch auf der Karriereleiter schnell steil aufsteigen.

Bewerbung: Womit punkten Feinwerkmechaniker

Was sollten Feinwerkmechaniker bei ihrer Bewerbung in Lebenslauf und Anschreiben unterbringen? Allem voran sind folgende Fähigkeiten gefragt:

  • Abgeschlossene Ausbildung
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Sorgfalt
  • Körperbeherrschung
  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit

Karriere: Die Entwicklungschancen als Feinwerkmechaniker

Wer nach der Ausbildung Karriere machen will, macht in den meisten Fällen eine Fortbildung zum Handwerksmeister. Der Meistertitel ist die Voraussetzung dafür, einen eigenen Betrieb zu gründen und selbst Azubis auszubilden.

Weitere Aufgaben sind:

  • Erledigung kaufmännischer und verwaltender Aufgaben
  • Verhandeln mit Lieferanten
  • Kalkulation von Angeboten
  • Beratung von Kunden
  • Koordination von Arbeitsabläufen
  • Quallitätskontrolle und Endabnahme fertiger Arbeiten

Wer das Abitur in der Tasche hat, kann alternativ überlegen, ob er nicht nach der Ausbildung nochmal die Unibank drücken und sein Know-how wissenschaftlich untermauern will. Infrage kommt ein Konstruktionstechnik-Studium, das zwischen sechs und acht Semestern beansprucht.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Feinwerkmechaniker

Metallbauer / Feinwerkmechaniker / Schlosser (m/w/d) in Abtswind / Wiesentheid 19.06.
Kräuter Mix GmbH' Abtswind
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Aalen-Essingen
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Neuss
Feinwerkmechaniker (m/w/d) 11.05.
ifm-Unternehmensgruppe Kressbronn
Mechatroniker (m/w/d), Feinwerkmechaniker (m/w/d) 10.07.
LSP Innovative Automotive Systems GmbH Unterföhring
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 10.07.
BAUHAUS Bochum-Watten...
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Köln-Kalk
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Eisenwaren 11.07.
BAUHAUS Freiburg
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Eisenwaren 11.07.
BAUHAUS München-Laim
Werkzeugmechaniker / Feinwerkmechaniker Fachrichtung Formenbau (w/m/d) 11.07.
igus® GmbH Köln
Feinwerkmechaniker / Industriemechaniker (m/w/d) Fachrichtung Zerspanungstechnik 13.05.
Zerspanungstechnik Maier GmbH Wolfersdorf
Werkzeugmacher / Werkzeugmechaniker / Feinwerkmechaniker (m/w/d) Werkzeugbau & Instandhaltung Stanz- und Umformwerkzeuge 11.07.
Fischer Fertigungstechnik GmbH & Co. Gütersloh
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Pforzheim
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Münster
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Hamburg-Stell...
Feinwerkmechaniker, Mechatroniker Schlosser (m/w/d) 15.07.
Arcus Elektrotechnik Alois Schiffmann GmbH München München
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Gießen
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Eisenwaren 11.07.
BAUHAUS Barsbüttel
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 11.07.
BAUHAUS Barsbüttel
Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel, Schlosser oder Feinwerkmechaniker als Fachberater (m/w/d) Werkzeug und Maschinen 13.07.
BAUHAUS Freiburg



Interessante Jobprofile