Jobprofil: Kaufleute für Dialogmarketing

Kaufleute für Dialogmarketing steuern Call-Center oder Service-Center. Sie planen und überwachen die Abläufe, wählen Personal aus und arbeiten Call Center Agents ein. Ein Kaufmann für Dialogmarketing gestaltet Verträge und schließt sie ab, nimmt Anfragen und Aufträge entgegen. Die Dialogmarketing Kaufleute müssen im Umgang mit Kunden firm sein. Die Ausbildung nimmt drei Jahre in Anspruch. Ein mittlerer Schulabschluss wird von vielen Betrieben mindestens erwartet.

Kaufleute fuer Dialogmarketing Beruf Kaufmann Profil Aufgaben

Kaufmann Dialogmarketing Beruf

Kaufleute für Dialogmarketing treten mit Kunden in den Dialog. Aber was heißt das genau? Das Dialogmarketing gehört zum Bereich des Direktmarketings, bei dem im Gegensatz zu Werbeanzeigen, Internet- oder Fernsehspots Werbung nicht so breit wie möglich gestreut wird, sondern genau auf die Interessen des einzelnen Kunden zugeschnitten wird.

Kunden kontaktieren:

Beim Dialogmarketing steht der direkte Kontakt zum Kunden im Vordergrund. Zu den Instrumenten des Dialogmarketings gehören telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakte. Zum Beispiel kontaktieren Mitarbeiter eines Callcenters Kunden nach dem Kauf eines Produkts per E-Mail oder Telefon, um ihn auf weitere Produkte aufmerksam zu machen, die für ihn interessant sein könnten, um ihm weitere Informationen über das bereits gekaufte Produkt zukommen zu lassen, oder um zu eruieren, ob das Produkt den Erwartungen entspricht, die der Kunde mit ihm verbunden hat.

Call-Center leiten:

Kaufleute für Dialogmarketing sind aber nicht diejenigen, die als Call Center Agents direkt beim Kunden nachfassen. Sie ziehen die Fäden im Hintergrund und steuern die Aufträge, die für ein Unternehmen von Service-, Call- oder Contact-Centern durchgeführt werden.

Personal einarbeiten:

Hierbei erledigen sie unterschiedliche Aufgaben. Sie leiten Call-Center oder Service-Center, rekrutieren das Personal und arbeiten neue Mitarbeiter ein. Sie gestalten Angebote und Dienstleistungen, schließen Verträge mit Kunden ab und bearbeiten Anfragen, Aufträge und Reklamationen. Auch Marketingmaßnahmen fallen in ihren Verantwortungsbereich.

Gute Chancen haben:

Kaufleute für Dialogmarketing haben also alle Hände voll zu tun und viele gestalterische Möglichkeiten. Das macht den Beruf recht abwechslungsreich. Abgesehen von beruflichen Stoßzeiten punktet der Beruf aber mit relativ geregelten Arbeitszeiten. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind insbesondere in technischen Branchen gut bis sehr gut.

Kaufleute Dialogmarketing Fähigkeiten

Kaufleute für Dialogmarketing überzeugen mit Lebenslauf und Anschreiben, wenn sie diese Fähigkeiten nennen:

  • Kommunikationsfreude
  • Offenheit und Aufgeschlossenheit
  • Gute Umgangsformen
  • Ausdrucksvermögen
  • Zuverlässigkeit
Diese Jobs könnten Sie interessieren

Kaufleute für Dialogmarketing Gehalt

Kaufleute für Dialogmarketing kommen auf Gehälter von durchschnittlich 2.150 Euro brutto im Monat. Die Gehaltsspanne beginnt bei 1.600 bis 1.700 Euro. Mit steigender Berufserfahrung und Verantwortungsübernahme sind Gehälter von über 3.000 Euro möglich. Auszubildende liegen zwischen 1.036 und 1.220 Euro brutto monatlich.

Kaufleute fuer Dialogmarketing Gehalt Einkommen Verdienst

Kaufmann Dialogmarketing Gehalt

Kaufmann für Dialogmarketing werden

Die Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Dialogmarketing ist ein dreijähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Sie findet parallel in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb stattfindet. Offiziell müssen Bewerber keine bestimmten Voraussetzungen erfüllen.

In der Praxis verlangen viele Betriebe von ihnen mindestens die mittlere Reife.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hatten im Jahr 2019 von allen Ausbildungsanfängern 40 Prozent die Hochschulreife, 42 Prozent einen mittleren Bildungsabschluss, zehn Prozent einen Hauptschulabschluss und zwei Prozent keinen Hauptschulabschluss. Überdurchschnittliche Schulnoten in Deutsch, Mathematik, Wirtschaft und Englisch werten die Bewerbungsunterlagen weiter auf.

Ausbildung Inhalte

Diese Themen stehen während der Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing auf dem Programm:

  • Kundenorientierte Texte formulieren
  • Gespräche führen
  • Kundenwünsche analysieren
  • Kunden- und Auftragsdaten analysieren und bearbeiten
  • Kundenberatung
  • Umgang mit Reklamationen und Kündigungen
  • Lieferungs- und Zahlungstermine einhalten
  • Umgang mit Kommunikationsanlagen
  • Datenbanken nutzen und pflegen
  • Neukundengewinnung
  • Projektarbeit
  • Kosten ermitteln
  • Statistiken führen
  • Projektergebnisse dokumentieren
  • Kommunikation mit dem Auftraggeber
  • Angebote erstellen
  • Dienstleistungsangebot des Unternehmens weiterentwickeln
  • Personaleinsatzplanung
  • Mitarbeiterbriefing
  • Kosten kalkulieren
  • Leistungsabrechnung
  • Marketing-Maßnahmen planen und steuern

Abschlussprüfung

Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres legen die Auszubildenden eine Zwischenprüfung ab. Die Abschlussprüfung steht nach dem dritten Lehrjahr an. Die Azubis müssen sich mit Gestaltung und Vertrieb von Dienstleistungen auskennen, mit Projektmanagement im Dialogmarketing und Wirtschafts- und Sozialkunde.

Auch ein fallbezogenes Fallgespräch ist Teil der Abschlussprüfung.

Nach IHK-Angaben haben im Sommer 2021 von allen Prüflingen 92,5 Prozent ihre Abschlussprüfung in Dialogmarketing bestanden. 2,4 Prozent schafften sogar die Note eins.

Ausbildung Gehalt

Kaufleute für Dialogmarketing können in der Ausbildung – je nach Bundesland – mit diesen monatlichen Bruttovergütungen rechnen:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.036 bis 1.110 Euro brutto im Monat
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.098 bis 1.160 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.160 bis 1.220 Euro

Kaufleute Dialogmarketing Jobs

Kaufmänner oder Kauffrauen für Dialogmarketing finden in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen unterschiedlichster Wirtschaftsbereiche Bereichen eine Anstellung. Sie arbeiten unter anderem in Call-Centern, Service-Centern und Kunden-Centern. Bekannte Unternehmen, die Dialogmarketing Kaufleute ausbilden, sind die Deutsche Telekom oder die Krankenkasse AOK.

Weiterbildung

Wer nach der Ausbildung zum Kaufmann oder Kauffrau für Dialogmarketing seine Karriere vorantreiben will, könnte zum Beispiel die Weiterbildung zum Fachkaufmann für Büro- und Projektorganisation ins Auge fassen. Alternativ bietet sich die Weiterbildung zum Betriebswirt an, mit der man sich für gehobene Funktionen in Bereichen wie Marketing, Produktion, Personal, Rechnungswesen oder Controlling qualifizieren kann. Wer eine Hochschulzugangsberechtigung hat, kann auch über ein Studium in den Fachrichtungen Marketing, BWL oder VWL nachdenken.

Diese Berufe könnten Sie ebenfalls interessieren

[Bildnachweis: Bojan Milinkov by Shutterstock.com]

vgwort