Jobprofil: Optometristen (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Optometrist (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.400 €
Spitzengehalt:
3.000+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Optometrist

Optometristen werden häufig mit Augenoptikern gleichgesetzt. Doch das ist so nicht ganz richtig. Tatsächlich sind viele Aufgaben ähnlich. Doch das Tätigkeitsgebiet eines Optometristen geht über das des Augenoptikers hinaus.

Zum Beispiel ist der Optometrist befähigt, grundlegende medizinische Untersuchungen durchzuführen. Optometristen tragen somit die größere Verantwortung als Augenoptiker.

Zu den täglichen Aufgaben eines Optometristen gehören:

  • Refraktions- und Korrektionsbestimmung
  • Sehhilfenanpassung
  • Abgrenzung von Sehschwächen von Augenkrankheiten wie dem grünen oder grauen Star, Farbsehstörungen oder einer Makuladegeneration

Das Jobprofil Optometrist ist in Deutschland nicht geschützt. Häufig haben Optometristen einen Bachelor- oder Masterabschluss im Fach Optometrie. Diese Ausbildung legt den Grundstein dafür, das menschliche Auge auf krankhafte Auffälligkeiten hin untersuchen zu dürfen.

Je nachdem, zu welchem Ergebnis der Optometrist bei seiner Untersuchung kommt, verweist er seine Kunden an einen weiterbehandelnden Arzt oder passt eine Sehhilfe an.

Optometristen führen verschiedene Tests und Messungen durch, mit denen sie Krankheiten der Augen oder Sehfehlern auf die Spur kommen. Hierzu gehören:

  • Die Untersuchung des vorderen und hinteren Augenabschnittes
  • Die Prüfung des gesamten visuellen Systems
  • Eine Augeninnendruckmessung

Auf dem Arbeitsmarkt haben Optometristen gute Chancen, die Work Life Balance ist in der Regel ausgewogen.

Wie wird man Optometrist?

Der Weg in den Beruf führt über ein Studium der Optometrie. Der enstsprechende Bachelor-Studiengang wird an den folgenden Universitäten angeboten:

  • FH Aachen
  • EAH Jena
  • Beuth Hochschule Berlin
  • HaW München
  • HTW Aalen
  • TH Brandenburg

Vorausgesetzt für das Studium wird in der Regel das Abitur oder die Fachhochschulreife. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena setzt darüber hinaus eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Augenoptikergesellen voraus.

Auf dem Lehrplan stehen während des Studiums:

  • Erkennen der Ursachen von Sehproblemen
  • Sehleistungen und -funktionen messtechnisch erfassen
  • Anfertigung passender Sehhilfen für Sehschwächen
  • Fachwissen in Anatomie, Physiologie und Pharmakologie
  • Anwendung von Untersuchungsmethoden
  • Umgang mit Optometrie-Geräten

Das Studium endet mit dem Verfassen der Bachelor-Thesis.

Arbeitgeber: Wer sucht Optometristen

Optometristen finden in diesen Bereichen eine Anstellung:

  • Augenoptische Industrie
  • Augenoptische Forschungsinstitute
  • Führungspositionen bei augenoptischen Filialen
  • Aus- und Weiterbildung im Gebiet der Augenoptik
  • Augenkliniken
  • Rehabilitationskliniken
  • Sehbehindertenberatungsstellen

Stellenangebote für Optometristen

Optometrist (m/w/d) 20.05.
Augenklinik Berlin-Marzahn GmbH Berlin-Marzahn

Gehalt: Was verdient man als Optometrist?

Der Studiengang der Optometrie ist noch nicht sonderlich alt, insofern sind zuverlässige Gehaltsangaben eher schwer zu machen. Auf jeden Fall ist die Höhe des Einkommens abhängig von Faktoren wie:

  • Berufserfahrung
  • Region
  • Größe des Arbeitgebers

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt von Bachelorabsolventen liegt aktuellen Gehaltserhebungen zufolge derzeit bei etwa 1.400 bis 2.200 Euro im Monat. Nach ein paar Jahren verdienen die Experten für Augenoptik rund 2.700 Euro. Wer eine Führungsposition bekleidet, kann von einem noch einmal deutlich höheren Gehalt ausgehen.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Optometristen

Die Berufsaussichten für Optometristen sind sehr gut. Die Gesellschaft wird immer älter und damit nimmt auch die Zahl der Sehschwächen und Augenkrankheiten zu. Da Augenärzte schon heute chronisch überlastet sind, ist es ihnen sehr willkommen, wenn die Dienstleister ihnen die Erstuntersuchung von Patienten abnehmen.

Bewerbung: Womit punkten Optometristen

In der Praxis kommt es bei Optometristen auf einen guten Mix aus Hard- und Soft Skills an. Diese sollten die Experten für gutes Sehen in der Bewerbung unbedingt erwähnen:

  • Abgeschlossenes Studium
  • Vertieftes naturwissenschaftliches Interesse
  • Lust, sich weiterzubilden
  • Verkaufstalent
  • Sympathisches und gepflegtes Äußeres
  • Kommunikationstalent
  • Psychologisches Gespür
  • Beratungstalent
  • Stressresistenz

Karriere: Die Entwicklungschancen als Optometrist

Die Karriereaussichten für Optometristen sind vielversprechend. Sie haben die Chance, in Kliniken und Heilzentren zu arbeiten, können sich selbstständig machen und Auszubildende ausbilden oder sie schlagen eine Führungslaufbahn ein einer Augenoptiker-Filiale ein.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Optometristen

Optometrist (m/w/d) 20.05.
Augenklinik Berlin-Marzahn GmbH Berlin-Marzahn

Interessante Jobprofile