Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Richter (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Richter (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Intensiv (45+ Stunden)
Einstiegsgehalt:
3.500 €
Spitzengehalt:
7.500 + €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Richter

Wer den Beruf des Richters anstrebt, hat es mit einem Jobprofil zu tun, das schon einige Jahrhunderte auf dem Buckel hat. Nichtsdestotrotz ist es inhaltlich aktueller denn je. Denn die Fälle der organisierten Kriminalität und Gewaltverbrechen nehmen zu. Insofern bedarf es der fundiert ausgebildeten Juristen auf dem Arbeitsmarkt.

Richter sind der objektiven Rechtsprechung verpflichtet. Dazu ordnen sie die ihnen während eines Gerichtsverfahrens vorgetragenen Sachverhalte und Beweise juristisch ein und leiten daraus ein rechtskonformes Urteil ab.

In der Regel sind Richter wegen der Komplexität dieser Aufgabe auf ein juristisches Fachgebiet spezialisiert:

  • Familienrecht
  • Privatrecht
  • Strafrecht

Bei Gerichtsverhandlungen haben Richter den Vorsitz inne. Sie sind die Instanz, die Urteile fällen kann und sie dann schriftlich begründen muss. Um sich angemessen auf einen Prozess vorzubereiten, verbringt ein Richter viel Zeit mit der Lektüre von Akten. Hier prüft er alle angegebenen Sachverhalte noch einmal juristisch. Das ist oftmals eine sehr kleinteilige Arbeit, die viel Geduld und Durchhaltevermögen erfordert. Je nach Größe des Dezernats hat ein Richter 500 bis 600 Akten pro Jahr zu bearbeiten.

Schon allein das bedingt, dass die Work Life Balance nicht immer ganz ausgewogen ist. Denn der Papierkram verschlingt jede Menge Zeit und Überstunden sind deshalb häufig Programm. Hinzu kommen noch weitere Aufgaben. Zum Beispiel hören Richter die streitenden Parteien vorher persönlich an, vernehmen Zeugen, befragen Experten und beraten sich im Richterkollegium.

Wie wird man Richter?

Voraussetzung, um als Richter arbeiten zu können, ist der Abschluss eines Jurastudiums. Die Inhalte des Grundstudiums decken in jedem Jurastudium die folgenden Bereiche ab:

  • Bürgerliches Recht / Zivilrecht
  • Öffentliches Recht
  • Strafrecht

Das Grundstudium endet mit einer Zwischenprüfung, die aus mehreren schriftlichen und mündlichen Prüfungen besteht. Mögliche Schwerpunkte im Hauptstudium können derweil sein:

  • Europäisches Recht
  • Medienrecht
  • Umweltrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Kultur- und Kirchenrecht
  • Grundlagen des Rechts
  • Mit diesen Inhalten beschäftigst Du Dich im Grund- und Hauptstudium:
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • Grundgesetz, Grundrechte
  • Zivilprozessordnung, Zivilprozessrecht
  • Erbrecht
  • Schuldrecht
  • Sachenrecht
  • Handelsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Familienrecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Strafrecht, Strafprozessrecht
  • Staatsrecht

Das Hauptstudium endet mit der ersten Juristischen Prüfung. Sie umfasst eine Pflichtfachprüfung und eine Schwerpunktbereichsprüfung. Erste fragt Inhalte des Grundstudiums ab, während die Schwerpunktbereichsprüfung Kenntnisse im gewählten Schwerpunkt des Hauptstudiums abprüft.

An das Studium schließt sich eine zweijährige Praxisphase an. Nämlich das Rechtsreferendariat, das mit dem "zweiten Staatsexamen" endet. Während des Referendariats nehmen Berufsanwärter an Lehrveranstaltungen teil. Parallel dazu sammeln sie Praxiserfahrung in unterschiedlichen juristischen Bereichen.

Das Referendariat gliedert sich in verschiedene Stationen:

  • Zivilstation: Bei einem Amts- oder Landgericht
  • Strafstation: Bei einer Staatsanwaltschaft oder einem Strafgericht
  • Verwaltungsstation: Bei einem Verwaltungsgericht oder einer Behörde
  • Anwaltsstation: In einer Anwaltskanzlei
  • Wahlstation

Damit ist die Ausbildung zum Richter aber noch nicht abgeschlossen. Die ausgebildeten Juristen arbeiten nach diesen Stationen bis zu fünf Jahren als Richter auf Probe. Nach dieser Phase treten sie ihren Dienst als Richter an.

Arbeitgeber: Wer sucht Richter

Der Richter ist Beamter und bekleidet das Richteramt in sämtlichen Gerichtszweigen:

  • Verwaltungsgericht
  • Sozialgericht
  • Finanzgericht
  • Arbeitsgericht
  • Disziplinargericht

Stellenangebote für Richter

Servicetechniker Antriebsumrichter (m/w) 30.09.
Mitsubishi Electric Europe B.V. München, Nürn...
Maschineneinrichter / Maschinen- und Anlagenführer (m/w) Laserschweiß-Anlage 08.09.
GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG Ingelfingen-Criesbach (Bei ...
MASCHINENEINRICHTER (M/W) STANZEREI 13.10.
ITT Cannon GmbH Weinstadt.
Maschineneinrichter (w/m) 03.10.
Aenova - Haupt Pharma Berlin GmbH Berlin
Einrichter (m/w) für Spritzgießmaschinen 18.09.
Pfannenberg GmbH Hamburg

Gehalt: Was verdient man als Richter?

Das Einkommen von Richtern ist im Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) festgelegt. Richter genießen den Beamtenstatus und sind in der Verdienstgruppe R angesiedelt, in der es die Besoldungsstufen 1 bis 5 gibt.

Für einen Richter ergibt sich daraus eine Vergütungsbandbreite zwischen 3.500 Euro brutto im Monat in jüngeren Jahren und maximal 7.500 Euro brutto mit zunehmender Berufserfahrung.

 

Einstiegschancen: Die Aussichten für Richter

Die Justiz hat ein Nachwuchsproblem. Immer weniger Juristen wollen Richter werden, die Privatwirtschaft zahlt einfach besser. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt für angehende Richter sind also rosig. Die Gerichte haben wegen des massiven Fachkräftemangels ihre Anforderungen an Bewerber bereits heruntergeschraubt.

Bewerbung: Womit punkten Richter

Angehende Richter sollten in ihren Bewerbungsunterlagen über folgende fundierte Soft- und Hard-Skills berichten:

  • Abgeschlossenes Studium
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Empathie
  • Begeisterung für das Argumentieren und Hinterfragen von Sachverhalten
  • Gute Ausdrucksweise
  • Organisationstalent
  • Einfühlungsvermögen
  • Selbstbewusstes Auftreten
  • Selbstdisziplin
  • Ausdauer

Karriere: Die Entwicklungschancen als Richter

Richter haben gute Karrieremöglichkeiten und können sich nach und nach in der Hierarchie der Gerichte nach oben arbeiten. Nach dem Einstieg bei einem Amtsgericht kann der Weg zum nächst höher angesiedelten Landgericht und von dort zum Oberlandesgericht führen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Richter

Servicetechniker Antriebsumrichter (m/w) 30.09.
Mitsubishi Electric Europe B.V. München, Nürn...
Maschineneinrichter / Maschinen- und Anlagenführer (m/w) Laserschweiß-Anlage 08.09.
GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG Ingelfingen-Criesbach (Bei ...
MASCHINENEINRICHTER (M/W) STANZEREI 13.10.
ITT Cannon GmbH Weinstadt.
Maschineneinrichter (w/m) 03.10.
Aenova - Haupt Pharma Berlin GmbH Berlin
Einrichter (m/w) für Spritzgießmaschinen 18.09.
Pfannenberg GmbH Hamburg
Techniker, Handwerker, Siebdrucker, Maschinenführer, Maschineneinrichter oder Quereinsteiger als Anlagenbediener/Anlagenführer (m/w) 27.09.
Seri-Plastica GmbH Feldkirchen
Industriemechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in bzw. Zerspanungstechniker/in oder Maschineneinrichter/in, Werkzeugmechaniker/in, technische/r Projektleiter/in bzw. Teamleiter/in als Schichtleiter/in 26.09.
VDW GmbH München
Maschineneinrichter (m/w) für automatische Fertigungs- und Endtestanlagen 25.09.
ddm hopt+schuler GmbH&Co.KG Rottweil
Consultant (w/m) kapitalmarktorientierte Rechnungslegung und Berichterstattung - prüfungsnahe Beratung 27.09.
Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Berlin
Einrichter/in CNC-Drehen 10.10.
KSP GmbH CNC Technik Weil der Stadt
Maschinenbediener/ -einrichter für die Abteilung Kaltumformung (m/w) 10.10.
Friedberg Produktionsgesellschaft mbH Gelsenkirchen
Einrichter (m/w) Spritzguss 09.10.
DRÄXLMAIER Group Landau an der Isar
Einrichter/in Montage CVT-Kettenfertigung 24.09.
LuK GmbH & Co. KG Bühl (Baden)
Einrichter (m/w) eines CNC-Fräsbearbeitungszentrum 10.10.
Piening GmbH Detmold
Einrichter mit Sonderaufgaben (m/w) 10.10.
Schunk Sintermetalltechnik GmbH Heuchelheim
CNC-Maschineneinrichter (m/w/div) in Oberlahr 20.10.
aba Logistics GmbH, Neuwied Oberlahr
Maschineneinrichter/in 29.09.
ZAG Personal & Perspektiven Dresden
Einrichter für den Bereich Spritzguss (m/w) 02.10.
Jenoptik Triptis (bei ...
Maschineneinrichter/innen 20.10.
Heidelberger Druckmaschinen AG Brandenburg
Verfahrensmechaniker / Maschineneinrichter (m/w) 20.10.
KKT Kaller Kunststoff Technik Kall



Interessante Jobprofile