Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Lektoren (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Lektor (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.200 €
Spitzengehalt:
3.500+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Lektor

Wer Bücher als seine Welt betrachtet, sollte sich den Beruf des Lektors einmal näher anschauen. Denn im Jobprofil des Lektors ist man immer ganz nah dran an den neuesten "Schmökern" – man ist nämlich im Verlag die Instanz, die eingereichte Manuskripte begutachtet und bewertet: Sind sie für eine Veröffentlichung geeignet oder eher nicht? Hat das Buch Marktpotenzial, wird es Absatz finden?

Im Joballtag heißt das vor allem eins: Lesen, lesen und nochmals lesen. Und das ist selbst für hartgesottene Leseratten nicht immer der pure Spaß. Denn sie müssen sich mitunter auch recht abstruse Lektüren zu Gemüte führen. Es werden bei weitem nicht nur Mauskripte von Edelfedern bei einem Verlag eingereicht.

Also heißt es, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ist ein Buch mit Potenzial ausgemacht, so geht es in die Vertragsverhandlungen mit dem jeweiligen Autor. Für Lektoren heißt das, sämtliche Rahmenbedingungen festzuzurren, unter denen das Werk erscheinen wird. Dazu gehören auch Honorarverhandlungen mit dem Autor zu führen.

In der Phase vor der Publikation besprechen Lektoren die Manuskripte mit den Autoren noch einmal im Detail und gehen gemeinsam mit ihm an den Feinschliff des Werks. Sie unterstützen bei inhaltlichen oder sprachlichen Änderungen und machen Vorschläge zu Umschlagsgestaltung und Layout. Bei Verlagen, die im internationalen Umfeld aktiv sind, geht es auch um die Frage der Übersetzungswürdigkeit des Buches.

Sind die Inhalte festgezurrt, geht es gemeinsam mit der Verlagsleitung an die Vermarktung des neuen Buches. In diesem Zusammenhang entwickeln Lektoren Programmstrategien und wirken im Marketing und in der Öffentlichkeitsarbeit mit. Sie werben im Buchhandel und bei Rezensenten für das Verlagsprogramm, verfassen Pressetexte über Neuerscheinungen und Werbetexte für soziale Netzwerke.

Das Jobprofil des Lektors gehört in aller Regel zu den Jobs mit einer guten Work Life Balance. Die Arbeitsmarktaussichten sind derweil nicht ganz so rosig. Der Beruf gehört eher zu den seltenen auf dem Arbeitsmarkt, so dass es ziemlich wenige öffentlich ausgeschriebene Stellen gibt.

Wie wird man Lektor?

Der Beruf des Lektors ist ein klassischer Quereinsteiger-Job. Eine spezifische Ausbildung gibt es nicht. Meist führt der Weg ins Lektorat über eine Ausbildung im Buchhandel, ein geisteswissenschaftliches Studium wie Germanistik oder Buchwissenschaften oder beides. Voraussetzung, um für das daran anschließende Volontariat in einem Verlag ausgewählt zu werden, ist Praxiserfahrung. Schon während der Ausbildung oder des Studiums sollten einschlägige Praktika absolviert werden. Sie erleichtern dem Einstieg in den Beruf erheblich.

Das darauffolgende Volontariat wird in der Regel in Vollzeit absolviert und ist mit einer Lehre nicht wirklich zu vergleichen. Denn ein festes Curriculum, das in der Zeit zu absolvieren wäre, gibt es nicht. Es ist auch nicht an die gesetzlichen Regelungen gebunden, die ein Lehrling in einem Unternehmen vorfindet. Überdies dauert es von Verlag zu Verlag unterschiedlich lange.

In der Buchbranche ist das Volontariat teilweise als eine verlängerte Einarbeitungszeit und Einführungsphase in die Berufswelt zu verstehen und dauert manchmal nur sechs Monate. In der Regel erstreckt sich ein Volontariat aber auf zwölf Monate.

In dieser Zeit lernt der Volo, wie der Volontär umgangssprachlich genannt wird, seinen späteren Job von der Pieke auf kennen. Größere Verlage schicken ihre Mitarbeiter auch auf spezielle Schulungen. Zu den Inhalten während des Volontariats gehören:

  • Manuskripte begutachten, bewerten, bearbeiten
  • Buchprojekte entwickeln
  • Autoren suchen
  • Honorare verhandeln
  • Kosten kalkulieren
  • Zeitpläne erstellen und überwachen
  • Informationstexte (Klappen-/Umschlagstext) verfassen
  • Bücher vermarkten
  • Lizenzen beschaffen
  • Übersetzer beauftragen
  • Bilder/Illustrationen in Auftrag geben

Arbeitgeber: Wer sucht Lektoren

Lektoren arbeiten in der Regel bei einem Verlag. Alternativ bietet sich auch eine Anstellung bei einem Lektorat oder einer Verlagsagentur an. Des weiteren gibt es Stellen bei Softwareverlegern oder Webportalen. Und: Als Lektor kann man sich auch selbstständig machen und freiberuflich für mehrere Verlage arbeiten.

Stellenangebote für Lektoren

Lektor (m/w/d) für Polnisch zur Korrektur von polnischen Verpackungstexten 11.03.
Scholz & Friends NeuMarkt GmbH Hamburg
Übersetzer / Lektor Englisch (m/w/d) 08.03.
efcom gmbh Neu-Isenburg Bei Frankfurt ...
Werkstudent (m/w/d) Lektorat auf 450-Euro-Basis 14.03.
KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH Stuttgart
Qualitätsmanager/in Text/Lektorat (m/w/d) 14.03.
ISA GmbH Hamburg
Lektor (m/w/d) für den Bereich Heyne Belletristik (TB) 11.03.
Verlagsgruppe Random House München

Gehalt: Was verdient man als Lektor?

Das Einkommen von Lektoren hängt wie in anderen Branchen von der Unternehmensgröße, von der Berufserfahrung, vom Arbeitsort und der Verantwortung ab. Im Durchschnitt verdienen Lektoren etwa 2.800 Euro brutto im Monat. Auch das Volontariat wird meist vergütet. Hier fließen zwischen 1.000 und 1.500 Euro brutto im Monat aufs Konto.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Lektoren

Der Buchmarkt ist kein leichter Arbeitsmarkt. Immer wieder gab es Phasen, in denen Lektorats-Stellen gestrichen oder einfach nicht neu besetzt wurden. Die Konsequenz: Immer mehr Lektoren werden als Freelancer tätig werden. Wer dennoch eine Festanstellung ergattert, darf sich nicht wundern, dass die Bezahlung für den akademischen Stellenmarkt eher gering ausfällt. Für viele Absolventen der Geisteswissenschaften ist und bleibt die Branche dennoch das Ziel.

Bewerbung: Womit punkten Lektoren

Bei einer Bewerbung auf eine Lektoratsstelle punkten Jobanwärter mit den folgenden Kompetenzen: 

  • Kalkulation
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Layout
  • Marketing
  • Medienrecht
  • Öffentlichkeitsarbeit, Public Relations
  • Projektmanagement
  • Publizistik, Journalistik
  • Urheberrecht
  • Vertragsrecht
  • Verwertungsrechte, Lizenzen beschaffen und verwalten
  • Werbung

 

Karriere: Die Entwicklungschancen als Lektor

Wer es einmal geschafft hat, im Verlagswesen Fuß zu fassen, wird mit verschiedenen Karriereperspektiven belohnt. Für Lektoren gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, sich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren: 

  • Wissenschaftslektorat
  • Kinderbuchlektorat
  • Belletristik
  • Fachbuchlektorat
  • Werbelektorat
  • Produktion / Projektmanagement

Der nächste Schritt auf der Karriereleiter ist der des Programmleiters oder auch des Cheflektors. Der Cheflektor trägt die Verantwortung über einen kompletten Bereich, teilweise auch über das Gesamtprogramm. Cheflektoren konzeptionieren und gestalten das Verlagsprogramm und übernehmen Verantwortung über ein Team an Lektoren.

 

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Lektoren

Lektor (m/w/d) für Polnisch zur Korrektur von polnischen Verpackungstexten 11.03.
Scholz & Friends NeuMarkt GmbH Hamburg
Übersetzer / Lektor Englisch (m/w/d) 08.03.
efcom gmbh Neu-Isenburg Bei Frankfurt ...
Werkstudent (m/w/d) Lektorat auf 450-Euro-Basis 14.03.
KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH Stuttgart
Qualitätsmanager/in Text/Lektorat (m/w/d) 14.03.
ISA GmbH Hamburg
Lektor (m/w/d) für den Bereich Heyne Belletristik (TB) 11.03.
Verlagsgruppe Random House München
Fachlektor/Werbetexter (m/w/d) Wirtschaft und Technik 23.03.
Dr. Schmidt & Partner Group | Personalmarketing Norderstedt
Mitarbeiter (m/w/d) für Lektorat und Korrektorat als "Springer" (m/w/d) 20.03.
Stellen-Kombi GmbH Essen
Assistent (m/w/d) im juristischen Lektorat 26.02.
Verlag C.H.BECK München-Schwabing
Lektor (m/w/d) für die Hörbücher von Random House Audio/cbj audio 12.03.
Verlagsgruppe Random House München
Übersetzer/ Lektor/ Editor (m/w/d) Schwedisch  12.03.
Autodoc GmbH Berlin
Assistent (m/w/d) im juristischen Lektorat 13.03.
Verlag C.H.Beck München
Übersetzer & Lektor (m/w/d) - Englisch 19.03.
Statista GmbH Hamburg



Interessante Jobprofile