Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Personalberater (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Personalberater (m/w)

Ausbildung:
Studium / Ausbildung
Work-Life Balance:
Intensiv (45+ Stunden)
Einstiegsgehalt:
3.200 €
Spitzengehalt:
10.000 + €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Personalberater

Bei Anruf Job: Das Telefon klingelt, das Talent hebt ab. Am anderen Ende der Leitung ein Personalberater, der nicht lange um den heißen Brei redet und dem Zuhörer ein Jobangebot unterbreitet, über das er nachdenken soll. Das ist die gängige Praxis im Personalberateralltag.

Personalberater, auch Headhunter genannt, unterstützen Unternehmen bei der Suche nach Führungs- und Fachkräften, um offene Stellen zu besetzen. Gerade in leer gefischten Bereichen des Arbeitsmarktes wie der IT oder dem Ingenieurwesen wird es immer schwieriger an High Potentials zu kommen. Der klassische Weg über das Ausschreiben einer Stellenanzeige hat sich hier inzwischen endgültig als Sackgasse entpuppt. Daher schalten immer mehr Firmen Personalberater ein. Diese haben daher selbst auf dem Arbeitsmarkt inzwischen beste Berufsaussichten, denn auch sie gehören einer gefragten Arbeitnehmer-Spezies an.

Personalberater sind spezialisiert auf Executive Search oder auch Direct Search. Das ist nichts anderes, als die Direktsuche von Kandidaten. Diese funktioniert wie folgt: Zunächst wird ein Personalberatungs-Unternehmen beauftragt, einen Kandidaten mit einem bestimmten Erfahrungs- und Branchenprofil zu suchen.

Dafür gibt der suchende Arbeitgeber dem Personalberater ein Wunschprofil an die Hand. An diesem richtet der Personalberater die Suche nach vielversprechenden Talenten aus. In selteneren Fällen hat der Auftraggeber sogar bereits bestimmte Personen im Auge. Diese spricht der Headhunter dann für ihn an.

Stehen keine konkreten Wunschkandidaten fest, macht sich der Personalberater selbst auf die Suche. Über eine Recherche in Businessportalen wie Xing oder LinkedIn, in Lebenslaufdatenbanken oder mithilfe moderner Suchtechnologien macht er Talente ausfindig, die den Vorstellungen des suchenden Arbeitgebers entsprechen.

Diese spricht der Personalberater nun telefonisch oder per E-Mail an. Dabei gilt es unbedingt dezent vorzugehen. Denn in der Regel befinden sich die Talente aktuell in Lohn und Brot und sollen vom aktuellen Arbeitgeber abgeworben werden. Wer nur über eine geschäftliche Telefonnummer des Kandidaten verfügt, sollte sich daher unbedingt kurz fassen und um einen späteren Gesprächstermin auf einer privaten Leitung bitten.

Hat das Talent Interesse, kommt es zu einem ausführlicheren Telefonat. Seinen Eindruck von dem Talent beschreibt der Personalberater anschließend in einem vertraulichen Bericht. Nun ist der Ball am Arbeitgeber. Will dieser das Talent kennenlernen, bahnt der Headhunter den Kontakt an.Im Idealfall kommt es ein paar Wochen später zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages.

Klingt alles einfach und strukturiert, ist es aber nicht immer. In seinem Joballtag muss der Personalberater mit allen Wassern gewaschen sein. Oft warten Auftraggeber mit sehr spezifischen Erwartungen auf, was die Suche nach einem Talent erschwert.

Und je seltener die gesuchten Skills am Arbeitsmarkt sind, umso genervter sind in der Regel auch die Talente, die es anzusprechen gilt. Denn gerade die heiß begehrten High Potentials kennen das Spielchen schon und werden dauernd von Headhuntern angerufen. Entsprechend unfreundlich können die Telefonate ausfallen. Personalberater müssen also jede Menge Druck aushalten können, was die Work Life Balance mitunter trübt.

Wie wird man Personalberater?

Eine klassische Ausbildung zum Personalberater gibt es nicht. Der Headhunter-Beruf ist ein Job für hochqualifizierte Quereinsteiger. Viele von ihnen sind Personaler, die bereits für ein Unternehmen Talente angeheuert haben. Andere kommen aus verschiedensten Wirtschaftsbereichen wie:

  • Maschinenbau
  • Ingenieurwesen
  • BWL
  • Psychologie
  • Und, und, und

Wer bereits in einem bestimmten Wirtschaftszweig Erfahrungen gesammelt hat, hat große Vorteile: Er kennt die Branche, die größten Arbeitgeber, er hat Kontakte zu Talenten und weiß, wie diese "ticken". Das kann den Recruiting-Prozess erheblich erleichtern.

Das Know-how, das ihnen zum Beispiel in punkto Arbeitsrecht noch fehlt, lässt sich über Fortbildungen oder einem intensiven Training on the Job aneignen. Hier bietet sich etwa das IHK-geprüfte Training zur Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung an, das es seit 2011 gibt.

Bei diesem Fernlehrgang stehen unter anderem die folgenden Inhalte auf dem Lehrplan:

  • Arbeitsmarkt und Recht
  • Arbeits- und Tarifrecht für Personalvermittler
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Tätigkeit des Personalberaters und ihre Grenzen
  • Outplacementberatung
  • Outplacementcoaching
  • Suche nach Kandidaten
  • Ansprache von Kandidaten
  • Vermittlung von Kandidaten

Arbeitgeber: Wer sucht Personalberater

Personalberater arbeiten bei Personalberatungsagenturen oder Karriereportalen, die einen Recruitiung-Service für ihre Kunden anbieten. So mancher Experte macht sich auch mit einem eigenen Betrieb selbstständig. 

Gehalt: Was verdient man als Personalberater?

Wie viel ein Personalberater pro Monat brutto verdient, hängt erheblich von der Region, der Berufserfahrung oder der Größe des Arbeitgebers ab. Doch soviel lässt sich vorab sagen: Generell gehören Headhunter zu den Besserverdienern.

Im Schnitt können sie mit einem Einstiegsgehalt ab 3.200 Euro brutto im Monat und mehr rechnen. Noch nicht eingerechnet sind jährliche Boni, die außerdem hinzu kommen. Hier fließen gut und gerne am Ende des Jahres noch einmal 4.000 Euro brutto aufs Konto.

Dabei bleibt es nicht. Nach ein paar Jahren im Job sind Einkommen zwischen 6.500 und 10.000 Euro brutto pro Monat realistisch.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Personalberater

Da der Fachkräftemangel in vielen Bereichen und Sektoren der Wirtschaft grassiert und Arbeitgeber händeringend nach geeignetem Personal suchen, beauftragen sie immer öfter Personalberater, die ihnen unter die Arme greifen sollen. Die Headhunter-Branche hat daher in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erfahren und die entsprechenden Agenturen schießen wie Pilze aus dem Boden.

Bewerbung: Womit punkten Personalberater

Personalberater sollten über diese Hard- und Soft Skills verfügen und in ihren Bewerbungsunterlagen vermerken:

  • Abgeschlossenes Studium oder eine einschlägige Ausbildung im Personalwesen
  • Vertiefte Wirtschaftskenntnisse
  • Empathie
  • Psychologisches Geschick
  • Verhandlungsgeschick
  • Den nötigen "Biss"
  • Durchhaltevermögen
  • Freundlichkeit
  • Ein gepflegtes Äußeres
  • Teamfähigkeit
  • Genauigkeit

Karriere: Die Entwicklungschancen als Personalberater

In der Headhunting-Branche ist der Karriereweg bei guten Leistungen so gut wie vorgegeben. Zunächst steigt man als Junior Berater ein und übernimmt erste Projekte. Parallel dazu bildet man sich weiter fort, um nach ein paar Jahren zum Senior Berater befördert zu werden.

Hier übernimmt man Projekte mit größerer Verantwortung und ist Vorgesetzter eines kleinen Teams. Danach kann die Beförderung zum Fachbereichsleiter erfolgen. Mancher schafft es auch auf den Posten des Geschäftsführers.

Empfehlen:

Stellenangebote für Personalberater

4399293
Personalberater / Consultant (w/m) im Interim Management 07. 11
Robert Half Köln
4372606
Personalberater (w/m) IT im Bereich der Zeitarbeit 03. 11
Robert Half Mannheim
4400163
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Frankfur...
4373649
Sales Consultant / Personalberater (m/w) für den Vertrieb von Personaldienstleistungen 03. 11
Amadeus FiRe AG Düsseldo...
4400792
Senior Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Dortmund
4400855
Personalberater / Consultant (w/m) im Interim Management 07. 11
Robert Half Essen
4493613
Personalberater / Consultant (m/w) für die Leitung der Abteilung Executive Search 07. 11
Ashfield Healthcare GmbH Hirschberg
4403093
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Wiesbaden
4403551
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Berlin
4404663
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Köln
4404985
Personalberater (w/m) kaufmännischer Bereich Festvermittlung 07. 11
Robert Half Mannheim
4378691
Personalberater m/w für Hamburg in VZ gesucht 04. 11
jobs in time medical GmbH Hamburg
4379085
Personalberater (m/w) in Heilbronn 04. 11
Orizon GmbH Heilbronn
4379355
Personalberater (m/w) 04. 11
ODGERS BERNDTSON Unternehmensberatung GmbH Frankfur...
4379643
Personalberater/ Consultant (w/m) im Interim Management 04. 11
Robert Half Stuttgart
4379863
Personalberater (m/w) Vertrieb im gewerblich/technischen Bereich in Frankfurt 04. 11
Orizon GmbH Frankfur...
4380331
Personalberater / Consultant (w/m) im kaufmännischen Bereich 04. 11
Robert Half Köln
4380427
Personalberater (m/w) Recruiting und Vertrieb in Heilbronn 04. 11
Orizon GmbH Heilbronn
4500260
Personalberater/-in 16. 11
Handwerkskammer Ulm Ulm
4488546
Personalberater (m/w) mit Herz & Verstand 08. 11
Hanseatisches Personalkontor Frankfur...



Jobprofil: Personalberater (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Personalberater (m/w)

Ausbildung:
Studium / Ausbildung
Work-Life Balance:
Intensiv (45+ Stunden)
Einstiegsgehalt:
3.200 €
Spitzengehalt:
10.000 + €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Personalberater

Bei Anruf Job: Das Telefon klingelt, das Talent hebt ab. Am anderen Ende der Leitung ein Personalberater, der nicht lange um den heißen Brei redet und dem Zuhörer ein Jobangebot unterbreitet, über das er nachdenken soll. Das ist die gängige Praxis im Personalberateralltag.

Personalberater, auch Headhunter genannt, unterstützen Unternehmen bei der Suche nach Führungs- und Fachkräften, um offene Stellen zu besetzen. Gerade in leer gefischten Bereichen des Arbeitsmarktes wie der IT oder dem Ingenieurwesen wird es immer schwieriger an High Potentials zu kommen. Der klassische Weg über das Ausschreiben einer Stellenanzeige hat sich hier inzwischen endgültig als Sackgasse entpuppt. Daher schalten immer mehr Firmen Personalberater ein. Diese haben daher selbst auf dem Arbeitsmarkt inzwischen beste Berufsaussichten, denn auch sie gehören einer gefragten Arbeitnehmer-Spezies an.

Personalberater sind spezialisiert auf Executive Search oder auch Direct Search. Das ist nichts anderes, als die Direktsuche von Kandidaten. Diese funktioniert wie folgt: Zunächst wird ein Personalberatungs-Unternehmen beauftragt, einen Kandidaten mit einem bestimmten Erfahrungs- und Branchenprofil zu suchen.

Dafür gibt der suchende Arbeitgeber dem Personalberater ein Wunschprofil an die Hand. An diesem richtet der Personalberater die Suche nach vielversprechenden Talenten aus. In selteneren Fällen hat der Auftraggeber sogar bereits bestimmte Personen im Auge. Diese spricht der Headhunter dann für ihn an.

Stehen keine konkreten Wunschkandidaten fest, macht sich der Personalberater selbst auf die Suche. Über eine Recherche in Businessportalen wie Xing oder LinkedIn, in Lebenslaufdatenbanken oder mithilfe moderner Suchtechnologien macht er Talente ausfindig, die den Vorstellungen des suchenden Arbeitgebers entsprechen.

Diese spricht der Personalberater nun telefonisch oder per E-Mail an. Dabei gilt es unbedingt dezent vorzugehen. Denn in der Regel befinden sich die Talente aktuell in Lohn und Brot und sollen vom aktuellen Arbeitgeber abgeworben werden. Wer nur über eine geschäftliche Telefonnummer des Kandidaten verfügt, sollte sich daher unbedingt kurz fassen und um einen späteren Gesprächstermin auf einer privaten Leitung bitten.

Hat das Talent Interesse, kommt es zu einem ausführlicheren Telefonat. Seinen Eindruck von dem Talent beschreibt der Personalberater anschließend in einem vertraulichen Bericht. Nun ist der Ball am Arbeitgeber. Will dieser das Talent kennenlernen, bahnt der Headhunter den Kontakt an.Im Idealfall kommt es ein paar Wochen später zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages.

Klingt alles einfach und strukturiert, ist es aber nicht immer. In seinem Joballtag muss der Personalberater mit allen Wassern gewaschen sein. Oft warten Auftraggeber mit sehr spezifischen Erwartungen auf, was die Suche nach einem Talent erschwert.

Und je seltener die gesuchten Skills am Arbeitsmarkt sind, umso genervter sind in der Regel auch die Talente, die es anzusprechen gilt. Denn gerade die heiß begehrten High Potentials kennen das Spielchen schon und werden dauernd von Headhuntern angerufen. Entsprechend unfreundlich können die Telefonate ausfallen. Personalberater müssen also jede Menge Druck aushalten können, was die Work Life Balance mitunter trübt.

Wie wird man Personalberater?

Eine klassische Ausbildung zum Personalberater gibt es nicht. Der Headhunter-Beruf ist ein Job für hochqualifizierte Quereinsteiger. Viele von ihnen sind Personaler, die bereits für ein Unternehmen Talente angeheuert haben. Andere kommen aus verschiedensten Wirtschaftsbereichen wie:

  • Maschinenbau
  • Ingenieurwesen
  • BWL
  • Psychologie
  • Und, und, und

Wer bereits in einem bestimmten Wirtschaftszweig Erfahrungen gesammelt hat, hat große Vorteile: Er kennt die Branche, die größten Arbeitgeber, er hat Kontakte zu Talenten und weiß, wie diese "ticken". Das kann den Recruiting-Prozess erheblich erleichtern.

Das Know-how, das ihnen zum Beispiel in punkto Arbeitsrecht noch fehlt, lässt sich über Fortbildungen oder einem intensiven Training on the Job aneignen. Hier bietet sich etwa das IHK-geprüfte Training zur Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung an, das es seit 2011 gibt.

Bei diesem Fernlehrgang stehen unter anderem die folgenden Inhalte auf dem Lehrplan:

  • Arbeitsmarkt und Recht
  • Arbeits- und Tarifrecht für Personalvermittler
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Tätigkeit des Personalberaters und ihre Grenzen
  • Outplacementberatung
  • Outplacementcoaching
  • Suche nach Kandidaten
  • Ansprache von Kandidaten
  • Vermittlung von Kandidaten

Arbeitgeber: Wer sucht Personalberater

Personalberater arbeiten bei Personalberatungsagenturen oder Karriereportalen, die einen Recruitiung-Service für ihre Kunden anbieten. So mancher Experte macht sich auch mit einem eigenen Betrieb selbstständig. 

Gehalt: Was verdient man als Personalberater?

Wie viel ein Personalberater pro Monat brutto verdient, hängt erheblich von der Region, der Berufserfahrung oder der Größe des Arbeitgebers ab. Doch soviel lässt sich vorab sagen: Generell gehören Headhunter zu den Besserverdienern.

Im Schnitt können sie mit einem Einstiegsgehalt ab 3.200 Euro brutto im Monat und mehr rechnen. Noch nicht eingerechnet sind jährliche Boni, die außerdem hinzu kommen. Hier fließen gut und gerne am Ende des Jahres noch einmal 4.000 Euro brutto aufs Konto.

Dabei bleibt es nicht. Nach ein paar Jahren im Job sind Einkommen zwischen 6.500 und 10.000 Euro brutto pro Monat realistisch.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Personalberater

Da der Fachkräftemangel in vielen Bereichen und Sektoren der Wirtschaft grassiert und Arbeitgeber händeringend nach geeignetem Personal suchen, beauftragen sie immer öfter Personalberater, die ihnen unter die Arme greifen sollen. Die Headhunter-Branche hat daher in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erfahren und die entsprechenden Agenturen schießen wie Pilze aus dem Boden.

Bewerbung: Womit punkten Personalberater

Personalberater sollten über diese Hard- und Soft Skills verfügen und in ihren Bewerbungsunterlagen vermerken:

  • Abgeschlossenes Studium oder eine einschlägige Ausbildung im Personalwesen
  • Vertiefte Wirtschaftskenntnisse
  • Empathie
  • Psychologisches Geschick
  • Verhandlungsgeschick
  • Den nötigen "Biss"
  • Durchhaltevermögen
  • Freundlichkeit
  • Ein gepflegtes Äußeres
  • Teamfähigkeit
  • Genauigkeit

Karriere: Die Entwicklungschancen als Personalberater

In der Headhunting-Branche ist der Karriereweg bei guten Leistungen so gut wie vorgegeben. Zunächst steigt man als Junior Berater ein und übernimmt erste Projekte. Parallel dazu bildet man sich weiter fort, um nach ein paar Jahren zum Senior Berater befördert zu werden.

Hier übernimmt man Projekte mit größerer Verantwortung und ist Vorgesetzter eines kleinen Teams. Danach kann die Beförderung zum Fachbereichsleiter erfolgen. Mancher schafft es auch auf den Posten des Geschäftsführers.

Empfehlen:

Stellenangebote für Personalberater

4399293
Personalberater / Consultant (w/m) im Interim Management 07. 11
Robert Half Köln
4372606
Personalberater (w/m) IT im Bereich der Zeitarbeit 03. 11
Robert Half Mannheim
4400163
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Frankfur...
4373649
Sales Consultant / Personalberater (m/w) für den Vertrieb von Personaldienstleistungen 03. 11
Amadeus FiRe AG Düsseldo...
4400792
Senior Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Dortmund
4400855
Personalberater / Consultant (w/m) im Interim Management 07. 11
Robert Half Essen
4493613
Personalberater / Consultant (m/w) für die Leitung der Abteilung Executive Search 07. 11
Ashfield Healthcare GmbH Hirschberg
4403093
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Wiesbaden
4403551
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Berlin
4404663
Personalberater / Consultant (w/m) 07. 11
Robert Half Köln
4404985
Personalberater (w/m) kaufmännischer Bereich Festvermittlung 07. 11
Robert Half Mannheim
4378691
Personalberater m/w für Hamburg in VZ gesucht 04. 11
jobs in time medical GmbH Hamburg
4379085
Personalberater (m/w) in Heilbronn 04. 11
Orizon GmbH Heilbronn
4379355
Personalberater (m/w) 04. 11
ODGERS BERNDTSON Unternehmensberatung GmbH Frankfur...
4379643
Personalberater/ Consultant (w/m) im Interim Management 04. 11
Robert Half Stuttgart
4379863
Personalberater (m/w) Vertrieb im gewerblich/technischen Bereich in Frankfurt 04. 11
Orizon GmbH Frankfur...
4380331
Personalberater / Consultant (w/m) im kaufmännischen Bereich 04. 11
Robert Half Köln
4380427
Personalberater (m/w) Recruiting und Vertrieb in Heilbronn 04. 11
Orizon GmbH Heilbronn
4500260
Personalberater/-in 16. 11
Handwerkskammer Ulm Ulm
4488546
Personalberater (m/w) mit Herz & Verstand 08. 11
Hanseatisches Personalkontor Frankfur...