Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Produktmanager (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Produktmanager (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Intensiv (45+ Stunden)
Einstiegsgehalt:
3.000-4.500 €
Spitzengehalt:
6.300+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Produktmanager

Wer für eine Marke "brennt", Kreativität und Know-how in Sachen Produktvermarktung auf sich vereint, erfüllt die nötigen Voraussetzungen, um als Produktmanager zu arbeiten. Was ein Produktmanager genau macht, ist gar nicht so einfach zu definieren. Schon deshalb, weil die entsprechende Rolle je nach Unternehmen mit völlig verschiedenen Aufgaben besetzt sein kann.

Allgemein gesprochen sind Produktmanager Schnittstellenmanager und Vermittler zwischen den einzelnen Unternehmensbereichen. Sie koordinieren Anzeigen-Kampagnen gemeinsam mit der Marketingabteilung und unterstützen den Vertrieb mit den dazugehörigen Markt- und Produktinformationen.

Auch haben sie einen kurzen Draht zur Entwicklungsabteilung und geben Kunden- oder Unternehmensanforderungen bezüglich eines Produkts weiter, die sie zuvor bei der Zielgruppe, in anderen Abteilungen des Unternehmens oder im Management eruiert haben.

Oberste Priorität eines Produktmanagers hat, so zielführend an der Entwicklung eines Erzeugnisses mitzuwirken, dass es mit höchster Qualität und Güte überzeugen kann. Darüber hinaus gilt es, die Weichen in Richtung Marketing und Vertrieb zu stellen, damit dessen Vorzüge optimal nach außen an Kunden oder potenzielle Kunden getragen werden können.

Produktmanager brauchen ein Gespür für den Markt und müssen diesen genau beobachten, um die Frage beantworten zu können: Was braucht "mein" Produkt, damit es noch besser ist und sich vom Wettbewerb abheben kann?

Neben der Erstellung Wettbewerbsanalysen entwerfen Produktmanager Zukunftsszenarien, wohin sich Markt und Kundenbedürfnisse entwickeln. Je passgenauer diese ausfallen, umso besser wird das Endergebnis einer Neuerung sein, in das die gesammelten Erkenntnisse aus diesen Analysen eins zu eins einfließen.

Die Work Life Balance eines Produktmanagers ist mit einem Wort: stressig. Denn das abteilungsübergreifende Denken und Handeln fordert seinen Tribut. Zum einen, weil Produktmanager immer wieder mit Widerständen aus anderen Abteilungen rechnen müssen, was den Arbeitsalltag durchaus aufreibend machen kann. Des weiteren sind die Arbeitszeiten nicht überschaubar, gerade, wenn es auf den Launch einer neuen Entwicklung zugeht.

Auf dem Arbeitsmarkt sind Produktmanager gefragt. Wollen sich Unternehmen heute im Markt behaupten, geht das schließlich nur durch qualitativ hochwertige und vor allem regelmäßige Innovationen. Sonst werden sie schnell vom Wettbewerb überholt. Produktmanager drehen hierfür an den nötigen Stellschrauben.

Wie wird man Produktmanager?

Um den Beruf des Produktmanagers ausüben zu können, gibt es keine dezidierte Ausbildung. Oder anders herum gesagt: Im Produktmanagement arbeiten ausschließlich Quereinsteiger.

Der Weg zum Produktmanager führt in aller Regel über ein akademisches Studium. Hierbei kommen folgende Fachrichtungen besonders infrage:

  • BWL mit Schwerpunkt Marketing
  • VWL
  • Jura
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Managementstudiengänge
  • Naturwissenschaften

Es gibt auch einige Ausbildungsberufe, auf deren Know-how angehende Produktmanager aufbauen können, allem voran die technischen oder kaufmännischen Varianten. Hier erwerben Absolventen in den drei wesentlichen Bereichen des Produktmanagements bereits während der Ausbildung erste Kenntnisse:

  • Produktmanagement
  • Marketing
  • Projektmanagementkenntnisse

Der Einstieg ins Unternehmen erfolgt in der Regel als Junior-Produktmanager. Das für die Stelle notwendige Wissen eignen sich angehende Produktmanager meist "on the job" an. Zum Themengebiet Produktmanagement gibt es aber auch Seminare von folgenden Anbietern:

Die wesentlichen Erfolgsfaktoren für ein gelingendes Produktmanagement sind eine gute Steuerung der Prozesse und der systematische Einsatz professioneller Methoden und Tools. Insofern sollten Produktmanager von Anfang an die Weichen dafür stellen, nicht von den einzelnen Abteilungen zum "Mädchen für Alles" abgestempelt zu werden, sondern Projekte aktiv und strategisch zu steuern.

Dazu sollten sie folgendes beherrschen:

  • Schnittstellenmanagement zu anderen Unternehmensbereichen
  • Moderationskompetenzen, um lösungsführend zwischen Teams vermitteln zu können.
  • Praktische Methoden zur Analyse und Entscheidungsfindung
  • Strategische Marketingplanung
  • Methoden und Werkzeuge zur Entwicklung einer Produkt- und Marktstrategie
  • Formulierung und Vermittlung von Produkt- und Marktzielen
  • Techniken zur Analyse und Darstellung von Markt- und Produktinformationen
  • Definition und Bewertung von Zielmärkten und Zielgruppen
  • Nutzen- und Mehrwertargumentation für Werbung und Verkauf
  • PR-Kompetenzen
  • Einsatz und Ausarbeitung von Produkt-Marketing Plänen
  • Zusammenarbeit mit Werbung und Verkaufsförderung

Arbeitgeber: Wer sucht Produktmanager

Die Frage, welche Branchen nach Produktmanagern suchen, ist schnell beantwortet: Nahezu alle. Alle Branchen eben, in denen Produkte oder Dienstleistungen angeboten und weiterentwickelt werden, zum Beispiel:

  • Automotive
  • Internet
  • Ingenieuwesen
  • Pharma
  • Medizin
  • Medizintechnik
  • IT
  • Medien
  • Elektronik

Stellenangebote für Produktmanager

(Junior) Produktmanager Baufinanzierung (m/w/d) 22.02.
Interhyp Gruppe München
Technischer Produktmanager (m/w/d) "Funktionale Sicherheit" 19.02.
ifm-Unternehmensgruppe Tettnang
Produktmanager (m/w/d) digitale Medien 09.04.
DATAKONTEXT GmbH Frechen
Produktmanager LINUX in der Automatisierungstechnik (m/w/d) 09.04.
WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG Minden
Senior Produktmanager (m/w/d) Vertrieb von Industriecerealien 09.04.
Nordgetreide GmbH & Co. KG Lübeck

Gehalt: Was verdient man als Produktmanager?

Wie viele Euros Produktmanagern monatlich aufs Konto fließen, hängt noch mehr als in anderen Berufen von Arbeitsort, Größe des Arbeitgebers, Aufgabengebiet und Berufserfahrung ab.

Da es für den Job keine dezidierte Ausbildung gibt, variieren die Verantwortungsbereiche und Aufgabengebiete von Produktmanager zu Produktmanager immens. Entsprechend unterschiedlich fällt auch das Einkommen aus, das sich daher nur ungefähr beziffern lässt.

So bewegt sich das monatliche Brutto-Gehalt eines Produktmanagers, der kein Team verantwortet in den meisten Fällen zwischen 3.000 und 4.500 Euro. Deutlich mehr verdienen Produktmanager mit Personalverantwortung. Hier liegen die monatlichen Gehälter 4.500 und 6.300 Euro.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Produktmanager

Eine aktuelle Studie vermeldet gute Arbeitsmarktchancen für Produktmanager. In dem Berufssegment übersteigt die Zahl ausgeschriebener Stellen die Nachfragen seitens der Bewerber. Produktmanagern standen im Mai 2015 noch 21.503 Jobs zur Verfügung, ein Jahr später waren es bereits 23.735.

Bewerbung: Womit punkten Produktmanager

Produktmanager haben einen verantwortungsvollen Job, bei dem es unter anderem auf Vermittlungsgeschick und Feingefühl ankommt. Bei weitem aber nicht die einzigen Fähigkeiten, die Jobanwärter in ihrer Bewerbung auf eine vakante Stelle in Lebenslauf und Anschreiben vermerken sollten. Auch auf die folgenden kommt es an:

  • Fleiß
  • Belastbarkeit
  • Genauigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Professionelles Arbeiten unter Stress
  • Zielorientiertes sowie analytisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Fähigkeit zur kompetenten Beratung und Betreuung der Kunden
  • Durchsetzungskraft
  • Verhandlungssicheres Englisch
  • Reisebereitschaft
  • Marktkenntnisse
  • Kreativität

Karriere: Die Entwicklungschancen als Produktmanager

Produktmanager können die Leitung des Produktmanagements übernehmen oder zum Marketingmanager, Bereichsleiter oder Verkaufsmanager aufsteigen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Produktmanager

Produktmanager (m/w/d) Sanitär- und Heizungstechnik 23.04.
HUMMEL AG Denzlingen
Produktmanager Controls & Software (m/w/d) 16.04.
TOX PRESSOTECHNIK GmbH & Co. KG Weingarten Bei Ravensburg
(Senior) Produktmanager (m/w/d) - Geschäftssegment Neukunden DSL 11.04.
1&1 Karlsruhe
(Junior-) Produktmanager (m/w/d) 12.03.
Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH Braunschweig
Technischer Produktmanager / Anwendungstechniker (m/w/d) Küche / Wäsche 20.03.
Werner & Mertz Gruppe Mainz
Junior Produktmanager (m/w/d) 15.04.
Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG Rosenfeld
Produktmanager Automatisierungslösungen (m/w/d) Schwerpunkt: Automobilindustrie und Elektronikfertigung 12.04.
Manz AG Reutlingen Bei Stuttgart
Produktmanager und - entwickler Banking (m/w/d) 11.04.
comdirect bank AG Quickborn
Produktmanager (m/w) Digitalisierung 12.04.
ABUS Security-Center GmbH & Co. KG Affing bei Augsburg
Produktmanager (m/w/d) Life Science (Zellkultur) 12.04.
SARSTEDT AG & Co. KG Nümbrecht-Rommelsdorf
Technischer Produktmanager OEM m w d 29.03.
AXION AG Weißenhorn Bei Ulm
Produktmanager - Software (w/m/d) 21.03.
HMS media solutions Halle (Saale)
Produktmanagerin / Produktmanager Projektkommunikationssysteme (m/w/d) 21.03.
ED. ZÜBLIN AG Stuttgart
IT Produktmanager / Product Owner (Informatiker / Betriebswirt) (m/w/d) 24.04.
CELERAONE GMBH Berlin Berlin
Produktmanager (m/w/d) Feldhäcksler 19.03.
über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG Harsewinkel
Produktmanager Steckverbinder (m/w/d) 19.03.
HUMMEL AG Denzlingen
Produktmanager Shops und Portale (m/w/d) 24.04.
Fleurop AG Berlin Berlin
Produktmanager (m/w/d) Berufliche Aus- und Weiterbildung 23.04.
Cornelsen Verlag GmbH
Produktmanager (w/m/d) Bauaufsicht 15.04.
Dataport AöR Hamburg, Alte...
Senior Produktmanager (m/w/d) 15.04.
Hama GmbH & Co KG Monheim (Bayern)



Interessante Jobprofile