Jobprofil: Buchhalter (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Buchhalter (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.900 €
Spitzengehalt:
2.700+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Buchhalter

Wer eine Karriere als Buchhalter anstrebt, sollte Zahlen nicht nur mögen, sondern eine echte Beziehung zu ihnen haben. Denn mit ihnen befasst man sich als Buchhalter ständig. Buchhalter sind im Finanz- und Rechnungswesen bei Firmen und Behörden tätig.

Hier erledigen sie folgende Aufgaben:

  • Erstellen von Rechnungen
  • Prüfen von Zahlungseingängen und Eingangsrechnungen
  • Vorgänge im Mahn- und Inkassowesen bearbeiten
  • Steuerliche Fragen klären
  • Steuererklärungen abfassen
  • Überwachen von Konten
  • Steuern finanzwirtschaftlicher Vorgänge
  • Organisation des Finanz- und Rechnungswesens
  • Erfassung aller Geschäftsvorgänge
  • Erstellung von Bilanzen und Monats-, Quartals- oder Jahresabschlüssen
  • Erfassung des Gesamtergebnisses eines Unternehmens

Auch wenn die Aufgabenpalette von Buchhaltern breit und durchaus mit Verantwortung behaftet ist - ein geschützter Beruf ist das Jobprofil des Buchhalters nicht, so dass auch Quereinsteiger mit fundierten Vorkenntnissen eine Chance haben, als Buchhalter Fuß zu fassen. Die Berufsbezeichnung "Buchhalter" kann ohne Vorbedingungen von jedermann geführt werden.

Beim Jobprofil des Buchhalters handelt es sich um einen reinen Bürojob, der meist mit geregelten Arbeitszeiten einher geht. Aber in Hochphasen kann es auch mal stressig werden, etwa wenn Wirtschaftsprüfer ihre Köpfe in die Bücher des Unternehmens stecken oder bei Inventuren. Auf dem Arbeitsmarkt sieht es für Buchhalter gut aus. Gute Leute werden immer gesucht.

Wie wird man Buchhalter?

Auch wenn das Jobprofil des Buchhalters nicht geschützt ist und sich jeder so bezeichnen kann. "Einfach so" macht niemand Karriere in dem Bereich. In der Regel verfügen etablierte Buchhalter über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung wie zum Beispiel:

Auch Verwaltungsangestellte wählen nicht selten den Weg in die Buchhaltung.

Nach einigen Jahren Berufserfahrung können Berufsanwärter bei den Industrie- und Handelskammern (IHK) eine Prüfung zum "Geprüften Buchhalter" ablegen, die nicht nur für ein fundiertes buchhalterisches Wissen steht, sondern auch für hohen Ehrgeiz und Lernbereitschaft. Übrigens bieten neben den Industrie- und Handelskammern auch Privatanbieter die entsprechenden Lehrgänge an, die auf das IHK-Zertifikat vorbereiten.

Kurse werden zum Beispiel von folgenden Instituten angeboten:

Meistens findet die Ausbildung zum Buchhalter berufsbegleitend statt. Ähnlich wie bei der Ausbildung zum Steuerberater können sich angehende Buchhalter zwischen verschiedenen Unterrichtsformen wie Wochenendseminaren, Abendlehrgängen oder Fernlehrgängen entscheiden.

Da es sich hierbei um eine rein schulische Ausbildung handelt, liegen die Ausbildungskosten beim Auszubildenden selbst. Die Fortbildung zum Buchhalter dauert zwischen 15 und 18 Monaten und kostet zwischen 1.800 Euro und 3.100 Euro. Lehrmaterialien und Prüfungsgebühren nicht inbegriffen.

Weiterbildungsinhalte sind:

  • Grundlagen der Finanzbuchhaltung
  • Handelsrechtliche und steuerrechtliche Bewertungsvorschriften
  • Lohnsteuer
  • Sozialversicherung
  • Kalkulationsmethoden zur Verrechnung von Kosten
  • Betriebliche Funktionsbereiche
  • Methoden zur Kostenkontrolle
  • Finanz- und Liquiditätsplanung
  • Finanzmanagement
  • Rechtliche Grundlagen bei Gründung und Führung eines Buchhaltungsbüros

Am Ende der Weiterbildung legen angehende Buchhalter eine schriftliche Prüfung ab, die Lernfelder wie Buchführung und Buchhaltungsorganisation, Lohn- und Gehaltsabrechnung oder das Erstellen einer Kosten- und Leistungsrechnung umfasst. Auch finanzwirtschaftliches Management oder Praxisfragen zur Selbstständigkeit kommen zur Sprache. Zusätzlich kann man in einem Bereich mündlich geprüft werden.

Arbeitgeber: Wer sucht Buchhalter

Buchhalter haben viele Möglichkeiten, sich beruflich selbst zu verwirklichen. Die Branche, in der sie arbeiten wollen, können sie sich praktisch frei auswählen. Denn kein Unternehmen kommt ohne eine funktionierende Finanzabteilung aus. Mögliche Arbeitsorte sind:

  • Industrieunternehmen
  • Handels- und größeren Handwerksbetrieben
  • Dienstleistungsbereich
  • Interessenvertretungen
  • Verbände
  • Gemeinnützigen Organisationen
  • Öffentlichen Dienst

Darüber hinaus steht es den Finanzexperten frei, sich mit ihrem eigenen Büro selbstständig zu machen.

Stellenangebote für Buchhalter

Mitarbeiter Rechnungswesen /Finanzbuchhalter (m/w/d) 17.03.
BOB Automotive Group GmbH Essen
Anlagenbuchhalter (m/w/d) 23.03.
KARL STORZ SE & Co. KG Tuttlingen
Buchhalter, Bürokaufmann, Steuerfachangestellter o. ä. als Mitarbeiter für die Buchhaltung (m/w/d) 24.03.
AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH Georgsmarienhütte
Kreditorenbuchhalter (m/w/d) in Vollzeit 24.03.
Kalle GmbH Wiesbaden
Debitoren- und Kreditorenbuchhalter (w/m/x) 21.03.
EFB-Elektronik GmbH Bielefeld

Gehalt: Was verdient man als Buchhalter?

Nach ihrer Ausbildung steigen Buchhalter mit einem durchschnittlichen Monatsbrutto von 1.900 Euro ein. Nach einigen Jahren Berufserfahrung fließen im Schnitt aber schon 2.700 Euro brutto pro Monat aufs Konto, wobei das Einkommen abhängig von verschiedenen Faktoren variiert:

  • Arbeitsort
  • Größe des Arbeitgebers
  • Berufserfahrung

Und auch das Geschlecht hat Einfluss auf die Höhe des Einkommens. Während Frauen auf ein Durchschnittseinkommen von 2.600 Euro brutto kommen, verdienen Männer pro Monat 400 Euro brutto mehr.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Buchhalter

Buchhalter sind gesuchte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Und das wird auf absehbare Zeit auch so bleiben. Die Weiterbildung zum Buchhalter eröffnet Berufseinsteigern nicht nur eine große Bandbreite an potenziellen Arbeitgebern, sondern auch diverse Aufstiegschancen. Wer bereit ist, sich weiter zu qualifizieren und sich zusätzliches Spezialwissen anzueignen, kann bis zum Leiter des Rechnungswesens aufsteigen.

Bewerbung: Womit punkten Buchhalter

Das Jobprofil des Buchhalters zählt zweifellos zu den anspruchsvollen Berufen. Das bildet auch der Fähigkeiten-Katalog ab, den Jobanwärter bei einer Bewerbung auf eine vakante Stelle in Lebenslauf und Anschreiben abbilden sollten:

  • Fleiß
  • Belastbarkeit
  • Genauigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Professionelles Arbeiten unter Stress
  • Gute bis sehr gute Mathematikkenntnisse
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse der Bereiche Wirtschaft und Recht

Karriere: Die Entwicklungschancen als Buchhalter

Wie gesagt bieten sich Buchhaltern gute bis sehr gute Karriereperspektiven, die bis zur Leitung einer Abteilung reichen. Die Chance darauf eröffnen beispielsweise die Weiterbildungen zum Bilanz- oder Finanzbuchhalter:

  • Bilanzbuchhalter: Bilanzbuchhalter organisieren eigenständig und verantwortlich die Abläufe in Buchhaltungsabteilungen von Unternehmen, Organisationen und Institutionen. Sie erstellen Abschlüsse und ermitteln wichtige Kennzahlen aus den Bilanzen.
  • Finanzbuchhalter: Die Experten übernehmen Aufgaben in den Bereichen Buchhaltung und Rechnungswesen. Das Aufgabengebiet reicht von der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung über vorbereitende Abschlussarbeiten bis hin zur Vorbereitung strategischer Finanzmanagementfragen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Buchhalter

Mitarbeiter Rechnungswesen /Finanzbuchhalter (m/w/d) 17.03.
BOB Automotive Group GmbH Essen
Anlagenbuchhalter (m/w/d) 23.03.
KARL STORZ SE & Co. KG Tuttlingen
Buchhalter, Bürokaufmann, Steuerfachangestellter o. ä. als Mitarbeiter für die Buchhaltung (m/w/d) 24.03.
AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH Georgsmarienhütte
Kreditorenbuchhalter (m/w/d) in Vollzeit 24.03.
Kalle GmbH Wiesbaden
Debitoren- und Kreditorenbuchhalter (w/m/x) 21.03.
EFB-Elektronik GmbH Bielefeld
Finanzbuchhalter (m/w/d) 27.03.
MR Datentechnik Vertriebs- und Service GmbH Baiersdorf Bei Erlangen
Fachverantwortlicher Finanzbuchhalter / Bilanzbuchhalter (w/m/d) in Voll- oder Teilzeit 25.03.
Pelzer Fördertechnik GmbH Kerpen
Buchhalter (m/w/d) Debitoren / Kreditoren 24.03.
REF Real Estate Franchise GmbH Leinfelden-Echterdingen
Steuerfachangestellter, Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter (m/w/d) 01.04.
Buchstelle des Bayerischen Bauernverbandes GmbH Landshut, Landau
Buchhalter (m/w/d) in Teilzeit 27.03.
robatherm GmbH + Co. KG Jettingen-Scheppach (Zwisch...
Personalsachbearbeiter (m/w/d) in Teilzeit – Entgeltabrechnung z. B. Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter o. ä. 27.03.
WR Group GmbH Hamburg
Steuerfachangestellter bzw. Buchhalter (ggf. Teilzeit) (g*) 27.03.
Dirk Kremer Consulting Rüthen, Lippstadt
Finanzbuchhalter (m/w/d) / Kaufmännischer Mitarbeiter 26.03.
ICUnet Group Passau
Debitorenbuchhalter/ Mitarbeiter Order to Cash (w/m/d) 31.03.
Sage GmbH Leipzig
Bilanzbuchhalter / Steuerfachwirt (m/w/d) 06.04.
FDT FlachdachTechnologie GmbH Mannheim
Finanz-/Bilanzbuchhalter / Steuerfachangestellter (m/w/d) 27.03.
Dipl.-Kfm. Jörg-Udo Bahrmann - WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER Bremen
Personalsachbearbeiter / Lohn- und Gehaltsbuchhalter (m/w/d) 01.04.
Hammer GmbH & Co. KG Aachen
Buchhalter (m/w/d) 27.03.
NonFood Werbeagentur GmbH Hamburg
Buchhalter (m/w/d) für die Immobilienverwaltung 30.03.
RT Facility Management GmbH & Co. KG Düsseldorf In Nordrhein-Wes...
Personalsachbearbeiter/in – Lohnbuchhalter/in (m/w/d) in Teilzeit 03.04.
Solutions30 GmbH Köln Rodenkirchen

Interessante Jobprofile