Jobprofil: Chemielaboranten (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Chemielaborant (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.000 €
Spitzengehalt:
3.500+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Chemielaborant

Chemielaboranten sind in verschiedenen Branchen für chemische Untersuchungen und deren Dokumentation verantwortlich.

Die Aufgabengebiete von Chemielaboranten erstrecken sich auf die folgenden Tätigkeiten:&+

  • Bestellung von Chemikalien, Geräten und anderweitigem Laborzubehör
  • Bedienung und Pflege von Laborgeräten und -computern
  • Planen verschiedener Versuchsabläufe
  • Aufbau von Apparaturen 
  • Analyse organischer und anorganischer Stoffe
  • Zerkleinern von Feststoffen
  • Sieben, Filtrieren, Destillieren
  • Lichtstärkemessungen
  • Volumetrische und gravimetrische Bestimmungen
  • Stoffe reinigen, identifizieren und charakterisieren
  • Herstellung organischer und anorganischer Präparate
  • Trennung von Stoffgemischen
  • Identifikation einzelner Bestandteile eines Stoffgemischs
  • Herstellung von Lösungen und Nährmedien
  • Analyseverfahren, Herstellungsverfahren und -vorschriften entwickeln und optimieren
  • Immunologische und diagnostische Arbeiten durchführen
  • Biotechnische, nanotechnologische und zellkulturtechnische Verfahren anwenden

Eine ganze Menge also, was ein Chemielaborant wissen muss. Wofür braucht er das alles? Das ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn der Tagesablauf eines Chemielaboranten hängt davon ab, in welcher Branche er unterkommt und hier erstrecken sich die Möglichkeiten auf die Pharmabranche über die Industrien, die mit Farben und Lacken oder Reinigungsmitteln hantieren. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Bandbreite an Möglichkeiten, die sich in dem Berufsbild ergeben.

Je nach Beschäftgungsfeld stellen Chemielaboranten zum Beispiel Wirkstoffe für Arzneimittel her oder Kunststoffe und Pflanzenschutzmittel. Andere arbeiten mit Pigmenten für Farben. Dabei arbeiten sie eng mit Chemikern oder Biologen zusammen und nutzt moderne Analyse-Instrumente.

Die Work Life Balance ist je nach Bereich und Größe des Arbeitgebers mehr oder weniger ausgewogen. Die größeren Konzerne, bei denen Chemielaboranten gute Chancen haben, unterzukommen, bieten ihren Mitarbeitern in der Regel angenehme Arbeitsbedingungen mit verschiedenen Zugeständnissen wie Jobtickets, Kinderbetreuung, verschiedenen Teilzeit- und Weiterbildungsmodellen und, und, und.

Wie wird man Chemielaborant?

Während der Ausbildung zum Chemielaboranten stehen die folgenden Inhalte auf dem Curriculum:

  • Umgang mit Labor- und Messgeräten
  • Umgang mit Gefahrstoffen
  • Fachgerechtes Nehmen von Proben
  • Herstellung chemischer Lösungen
  • Trennverfahren von Stoffen
  • Herstellung von Präparaten
  • Analyse von Stoffmenge und –qualität
  • Herstellen organischer oder anorganischer Verbindungen
  • Herstellung von Nährmedien
  • Nachweis von Mikroorganismen
  • Isolation von Nukleinsäuren oder Proteinen

Die Ausbildung selbst ist dual organisiert und findet in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb statt. Sie schließt nach 3,5 Jahren mit einer Abschlussprüfung ab, die aus zwei Teilen besteht. Den ersten Teil legen angehende Chemielaboranten schon vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres in den folgenden Prüfungsbereichen ab:

  • Herstellen und Charakterisieren von Produkten
  • Allgemeine und präparative Chemie

Der zweite Teil der Abschlussprüfung steht am Ende der Ausbildung auf dem Programm und besteht aus Prüfungsbereichen wie:

  • Prozessorientiertes Arbeiten
  • Analytische Chemie und Wahlqualifikationen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Es bestehen formal keine Zugangsvoraussetzungen zu dem Beruf. Der größte Teil der Arbeitgeber stellt jedoch hauptsächlich Jobanwärter mit einer Hochschulzugangsberechtigung ein.

Arbeitgeber: Wer sucht Chemielaboranten

Chemielaboranten bietet sich eine Vielzahl an möglichen Arbeitsplätzen in den folgenden Bereichen:

  • Bei Herstellern von Düngemitteln
  • Bei Herstellern Seifen, Klebstoffen, Wasch-, Reinigungs- und Körperpflegemitteln sowie von Duftstoffen
  • Bei Herstellern von Schädlingsbekämpfungs-, Pflanzenschutz- und Desinfektionsmitteln
  • Bei Herstellern von Chemiefasern
  • In der Mineralölverarbeitung
  • In der Pharmaindustrie
  • Bei Herstellern von Farben, Lacken, Anstrichmitteln, Druckfarben und Kitten
  • Bei Herstellern von Stärke und Stärkeerzeugnissen, Teigwaren, Würzmitteln und Soßen
  • In den Bereichen der Natur-, Ingenieur-, Agrarwissenschaften und Medizin
  • An Hochschulen, Fachhochschulen, Berufs-, Fachakademien
  • An Universitäten
  • In der Papier-, Zellstoffherstellung
  • Bei Herstellern von Kunststoffen

Stellenangebote für Chemielaboranten

Chemielaborant / CTA (m/w/d) Fachbereich Aquatische Ökotoxikologie 14.07.
ibacon GmbH Roßdorf
Quality Controller Analytic / Chemielaborant (M/W/D), Elternzeitvertretung 30.06.
LR Health & Beauty Systems GmbH Ahlen
CTA / Chemielaborant (m/w/d) 13.07.
Innolith Science and Technology GmbH Bruchsal Bei Karlsruhe
Chemieingenieur/CTA/Chemielaborant (m/w/d) 15.06.
Advanced Accelerator Applications Germany GmbH München
Chemielaborant / CTA (m/w/d) Fachbereich Aquatische Ökotoxikologie 07.07.
ibacon GmbH Roßdorf

Gehalt: Was verdient man als Chemielaborant?

Während ihrer Ausbildung fließt Chemielaboranten je nach Größe des Arbeitgebers und der Region, in der man arbeitet, das folgende Einkommen aufs Konto:

  1. Ausbildungsjahr bis 850 Euro brutto
  2. Ausbildungsjahr bis 900 Euro brutto
  3. Ausbildungsjahr bis 1.000 Euro brutto
  4. Ausbildungsjahr bis 1.100 Euro brutto

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung rangiert bei ungefähr 2.000 Euro brutto im Monat. Mit zunehmender Erfahrung sind erhebliche Gehaltssprünge drin, wobei die Höhe von der Branche abhängt, in der man arbeitet. Denn in den verschiedenen Sektoren, in denen Chemielaboranten unterkommen können, wird sehr unterschiedlich bezahlt.

So sind etwa in der Chemischen Industrie nach ein paar Jahren bis zu 3.100 Euro brutto monatlich drin, während in der Papierherstellung nur 2.300 Euro brutto am Monatsende aufs Konto fließen.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Chemielaboranten

Der Beruf des Chemielaboranten boomt. Auch wenn viele Arbeiten in dem Bereich durch Maschinen und Computer ersetzt wurden und noch werden, braucht es immer einen Menschen, der sie bedient und der Ergebnisse interpretiert. Hinzu kommt, dass die Einsatzmöglichkeiten für Chemielaboranten sehr vielfältig sind.

Bewerbung: Womit punkten Chemielaboranten

Chemielaboranten können in ihren Bewerbungsunterlagen mit den folgenden Fähigkeiten punkten:

  • Handwerkliches Geschick
  • Genaues, verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Vorsicht im Umgang mit Chemikalien
  • Großes Interesse an Naturwissenschaften und Technik
  • Gute bis sehr gute chemische und mathematische Kenntnisse

Karriere: Die Entwicklungschancen als Chemielaborant

Chemielaboranten bieten sich ausgezeichnete Perspektiven, sich beruflich weiterzuentwickeln. Es gibt Lehrgänge Weiterbildungen in den Bereichen der chemischen Technik, der analytischen Chemie, der physikalische Messtechnik, im Umgang mit Gefahrstoffen oder auch in der Qualitätsprüfung.

Weitere Möglichkeiten, sein fachliches Wissen zu vertiefen und in eine Position mit Führungsverantwortung aufzusteigen, bieten die folgenden Weiterbildungen:

Wer über das Abitur verfügt, kann auch über ein Bachelor-Studium nachdenken. Hier bieten sich beispielsweise die folgenden Fachrichtungen an:

  • Angewandte Chemie
  • Pharmazeutische Chemie
  • Lebensmittelchemie
  • Biochemie
  • Chemieingenieurwesen
  • Life Science

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Chemielaboranten

Chemielaborant / CTA (m/w/d) Fachbereich Aquatische Ökotoxikologie 14.07.
ibacon GmbH Roßdorf
Quality Controller Analytic / Chemielaborant (M/W/D), Elternzeitvertretung 30.06.
LR Health & Beauty Systems GmbH Ahlen
CTA / Chemielaborant (m/w/d) 13.07.
Innolith Science and Technology GmbH Bruchsal Bei Karlsruhe
Chemieingenieur/CTA/Chemielaborant (m/w/d) 15.06.
Advanced Accelerator Applications Germany GmbH München
Chemielaborant / CTA (m/w/d) Fachbereich Aquatische Ökotoxikologie 07.07.
ibacon GmbH Roßdorf
Technischer Assistent / Laborant Epitaxie (m/w/d) - CTA / Physik- oder Chemielaborant / Mikrotechnologe 14.07.
Sensalight Technologies GmbH Würzburg Würzburg
Fachkraft / Chemielaborant als Mitarbeiter Rezepturentwicklung (*m/w/d) Schwerpunkt Forschung & Entwicklung 20.05.
Kuraray Europe GmbH Troisdorf
Chemielaborant (m/w/d) Synthese 24.06.
Lummus Novolen Technology GmbH Ludwigshafen
Chemielaborant (m/w/d) 20.05.
Hays AG Luckenwalde
Chemielaborant (m/w/d) 10.07.
CR3-Kaffeeveredelung M. Hermsen GmbH Bremen
Chemielaborant / chemisch-technischer Laborant / Lebensmitteltechniker / Lebensmitteltechnologe (m/w/d) 14.07.
Hochwald Sprudel Schupp GmbH Schwollen Schwollen
Lack-/ Chemielaborant (m/w) 03.07.
MÜNZING Chemie GmbH Abstatt
BTA / PTA / MTA / CTA, Pharmakant / Chemikant, Chemielaborant (w/m/d) GMP-Produktion 22.05.
CureVac Real Estate GmbH Tübingen Bei Stuttgart
Chemielaborant (m/w/d) 14.07.
Veltec GmbH Schweinfurt
Chemielaborant / Chemie-technischer Assistent / Pharmazeutisch-technischer Assistent (m/w/d) 14.07.
AMCAPHARM Pharmaceutical GmbH Rosbach Rosbach
Chemielaborant/ CTA (m/w/d) in der Forschung & Entwicklung 14.07.
tesa SE Norderstedt /...
BTA / PTA / CTA oder Biologie-/Physik-/Chemielaboranten (m/w/d) 14.07.
m2p-labs GmbH Baesweiler
Chemielaborant (m/w/d) 07.06.
Lomapharm GmbH Emmerthal
Chemielaborant / Chemisch-technischer Assistent (CTA) (m/w/d) 08.07.
CURRENTA GmbH & Co. OHG Krefeld-Uerdingen
Chemielaborant (m/w/d) 14.07.
Xella Gruppe Brück

Interessante Jobprofile