Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Physiotherapeuten (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Physiotherapeut (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.800-2.500 €
Spitzengehalt:
3.000+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Physiotherapeut

Physiotherapeuten haben "magische Hände", sagt man. Das ist so natürlich nicht richtig. Aber manchem Patienten mag es so vorkommen. Zum Beispiel, wenn sich nach einer Phase voller Schmerzen oder einer massiven Einschränkung in der Beweglichkeit schon nach wenigen Sitzungen beim Physiotherapeuten Besserung einstellt.

Im Allgemeinen behandeln Physiotherapeuten Patienten, die infolge eines Unfalls, durch eine Behinderung oder wegen ihres Alters unter körperlichen Einschränkung und Beschwerden leiden. Dabei arbeiten sie Hand in Hand mit dem behandelnden Arzt, der dem jeweiligen Patienten die Physiotherapie gezielt verordnet.

Nach einer sogenannten Anamnese, also der ersten Untersuchung und Feststellung des Befundes, entwickelt der Physiotherapeut einen Behandlungsplan, der die vorhandenen Schmerzen lindert oder die Beweglichkeit wieder herstellt. Während der Behandlung wendet der Physiotherapeut spezielle Methoden an:

 

  • Bewegungs- und Atemübungen
  • Massagen
  • Kältetherapie
  • Wärmetherapie
  • Hydrotherapie
  • Elektrotherapie

 

Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt? Glänzend! Physiotherapeuten werden nicht nur im medizinischen Bereich, der zu den größten Wachstumsbranchen gehört, gebraucht. Auch im Wellness-Sektor werden sie mit ihren Fähigkeiten gerne gesehen. Und auch diese Branche boomt.

Der Trend zum gesünderen Leben und Arbeiten, zu mehr Fitness und einer individuellen, exklusiven Betreuung bei Entspannung und Freizeit hat die Wellness-Branche praktisch über Nacht explodieren lassen.

Auch bei den Arbeitszeiten und der Work Life Balance sieht es in der Regel gut aus. Physiotherapeuten arbeiten mit jedem Patienten nach einem festen Behandlungsplan und vergeben genau geregelte Termine. Mehrarbeit ist daher eher selten der Fall. Auch in Sachen Teilzeit-Arbeit bestehen meist keine allzu großen Hürden.

Wie wird man Physiotherapeut?

Während andere Ausbildungen direkt in einem Ausbildungsbetrieb und einer Berufsschule stattfinden, gestaltet sich das beim Jobprofil des Physiotherapeuten anders. Hierbei handelt es sich um eine schulische Ausbildung an einer Berufsfachschule, die durch Praktika ergänzt wird.

Die Voraussetzungen für die Ausbildung zum Physiotherapeuten sind weitgehend einheitlich geregelt, können aber von Schule zu Schule leicht abweichen. Grundsätzlich sollten angehende Physiotherapeuten folgendes mitbringen:

 

  • Mittlerer Bildungsabschluss (mittlere Reife)
  • oder eine abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert
  • oder ein Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren
  • ein Nachweis über die gesundheitliche Eignung
  • ein polizeiliches Führungszeugnis
  • die Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs

 

Die Ausbildung zum Physiotherapeuten findet weitgehend an der Berufsfachschule statt. Sie wird durch Praxiseinheiten und Hospitationen im Krankenhaus oder anderen medizinischen Einrichtungen ergänzt.

In der Fachschule wird angehenden Physiotherapeuten das nötige theoretische Hintergrundwissen vermittelt, das sie für die Ausübung des Berufes benötigen. Während der Praktika haben die Berufsanwärter die Chance, die gelernte Theorie in der Praxis direkt am Patienten anzuwenden.

Auf dem Curriculum stehen während der dreijährigen Ausbildungszeit folgende Schwerpunkte:

 

  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre
  • Hygiene
  • Erste Hilfe
  • Verbandtechnik
  • Physik
  • Biomechanik
  • Psychologie
  • Pädagogik
  • Soziologie
  • Rehabilitation
  • Trainingslehre
  • Bewegungslehre
  • Bewegungserziehung
  • Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken
  • Krankengymnastische Behandlungstechniken
  • Massagetherapie
  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie
  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie

 

Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab, genauer gesagt, handelt es sich dabei um die staatliche Prüfung zum Physiotherapeuten mit schriftlichen, mündlichen und praktischen Teilen.

Die schriftliche Prüfung behandelt unter anderem Fragen aus den Bereichen Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde, Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Physik, Biomechanik, Trainingslehre, Bewegungslehre, Prävention und Rehabilitation.

Die mündliche Prüfung zum Physiotherapeuten setzt Schwerpunkte in den Fächern Anatomie, Physiologie und spezielle Krankheitslehre, wobei der praktische Prüfungsteil die Ausführung verschiedener Behandlungsmethoden direkt an Patienten beinhaltet.

Hier überprüfen die Sachverständige das erworbene Know-how in den folgenden Bereichen:

 

  • Krankengymnastik
  • Bewegungserziehung
  • Massagetherapie
  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie

 

Es besteht aber auch die Möglichkeit Physiotherapie an einer Hochschule zu studieren. Die Voraussetzung dafür ist aber die Hochschulreife, also das Abitur.

Grundsätzlich ist das Studium der Physiotherapie der Ausbildung sehr ähnlich. In den ersten Semestern geht es um den Wissenserwerb der notwendigen theoretischen Grundlagen, mit dem Ziel, den Bewegungsapparat des Menschen und dessen Funktionen genauestens kennenzulernen.

Folgende Fächer stehen dann auf dem Stundenplan:

 

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Physiotherapeutische Grundlagen
  • Neurologie
  • Psychiatrie
  • Pädiatrie
  • Innere Medizin
  • Biometrie
  • Medizinethik
  • Bewegungslehre

 

Im weiteren Verlauf erarbeiten sich die angehenden Physiotherapeuten das für den Beruf notwendige praktische Wissen in den Bereichen:

 

  • Diagnostik
  • Berufliche Didaktik
  • Rehabilitation und Prävention
  • Manuelle Therapie
  • Bewegungsanalyse
  • Qualitätsmanagement

 

Folgende Hochschulen bieten Studiengänge in dem Bereich Physiotherapie an:

 

 

Arbeitgeber: Wer sucht Physiotherapeuten

Physiotherapeuten finden in folgenden Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten:

 

  • Kliniken
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Behinderteneinrichtungen
  • Freie Praxen
  • Sportvereine
  • Fitness- und Wellness-Center
  • SPA-Bereiche von Hotels
  • Altenheime
  • Betriebsärztliche Einrichtungen
  • Lehreinrichtungen

 

Stellenangebote für Physiotherapeuten

Physiotherapeut (m/w) 22.07.
Lebenszentrum Königsborn gGmbH Unna
PHYSIOTHERAPEUT w/m 25.07.
SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd GmbH Neckargemünd
Physiotherapeuten (m/w) 02.08.
Schön Klinik München-Schwabing München Schwa...
Physiotherapeuten (w/m) 05.08.
STÄDTISCHES KLINIKUM MÜNCHEN GMBH Harlaching
Physiotherapeut (m/w) 30.07.
Kliniken Schmieder Heidelberg, Speyererhof

Gehalt: Was verdient man als Physiotherapeut?

In den drei Jahren ihrer Ausbildung verdienen angehende Physiotherapeuten erst einmal nichts. Da es sich um eine schulische Ausbildung handelt, wird diese nicht vergütet. Dieses "Schicksal" teilen angehende Physiotherapeuten mit Logopäden, Ergotherapeuten und Diätassistenten, aber auch mit Erzieherinnen.

Unter bestimmten Voraussetzungen können angehende Physiotherapeuten während ihrer Ausbildung jedoch beim Amt für Ausbildungsförderung BAföG beantragen. Ob der Antrag bewilligt wird, hängt vom eigenen Einkommen und Vermögen des Jobanwärters ab. Auch das Einkommen der Eltern und die Wohnsituation des angehenden Logopäden spielen eine Rolle.

Alle wesentlichen Informationen dazu lassen sich beim Bundesministerium für Bildung und Forschung abrufen.

Nach der Ausbildung hängt die Höhe des Gehalts von Faktoren wie Arbeitsort, Branche und Berufserfahrung ab. In der Regel werden Physiotherapeuten nach Tarif bezahlt, dessen Höhe aber je nach Art der Einrichtung, in der man tätig ist, variiert.

Berufseinsteigern fließen im Schnitt zwischen 1.800 bis 2.500 Euro brutto im Monat aufs Konto. Wer sich mit zunehmender Berufserfahrung fortbildet, kann davon ausgehen, dass das erworbene Zusatzwissen das Einkommen weiter in die Höhe treibt: Fachkenntnisse sind bares Geld wert. Ein Gehalt bis zu 3.800 Euro brutto im Monat ist dann realistisch.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Physiotherapeuten

Der Arbeitsmarkt meint es gut mit angehenden Physiotherapeuten. In den vergangenen Jahren hat das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) eine starke Zunahme in der Zahl der sozialversicherten Beschäftigten im Bereich der Physiotherapie registriert, während die Zahl der Arbeitslosen stark zurück ging.

Bewerbung: Womit punkten Physiotherapeuten

Was soll in Lebenslauf und Anschreiben stehen? Grundsätzlich können Physiotherapeuten mit folgenden Fähigkeiten in ihrer Bewerbung glänzen:

 

  • Allgemeines intellektuelles Leistungsvermögen
  • Beobachtungsgenauigkeit
  • Merkfähigkeit
  • Geschicklichkeit
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Körperbeherrschung
  • Planungs- und Organisationstalent
  • Pädagogisches Geschick
  • Mathematisches Verständnis
  • Gute Auffassungsgabe
  • Ein gutes Textverständnis
  • Schriftliches Ausdrucksvermögen und Rechtschreibsicherheit

 

Karriere: Die Entwicklungschancen als Physiotherapeut

Physiotherapeuten stehen viele Spezialisierungsmöglichkeiten offen, um ihre Karriere voranzubringen. Dazu bieten sich zum Beispiel Therapieformen wie Osteopathie, Manualtherapie oder Lymphtherapie an. Konkret heißt das:

 

  • Osteopathie: Die Osteopathie ist eine Heilkunde, bei der der Osteopath den Menschen mit seinen Händen untersucht und behandelt. Dazu untersucht der Osteopath das Gewebe des ganzen Körpers um etwaige Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und zu behandeln.
  • Manualtherapie: Neben den üblichen physiotherapeutischen Maßnahmen setzen Manualtherapeuten vor allem passive Gelenkmobilisationen und -manipulationen an den Extremitäten und der Wirbelsäule ein.
  • Lymphtherapie: Diese Behandlungsmethode kommt bei Ödemen zum Einsatz. Bei der manuellen Lymphdrainage wird die Lymphmotorik gezielt angeregt, um die Protein- und Wasserlast des Gewebes abzudrainieren.

 

Nach einer solchen Weiterbildung wählen viele Physiotherapeuten den Weg in die Selbstständigkeit. Mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung, sind sie berechtigt, eine Praxis für Physiotherapie zu betreiben.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Physiotherapeuten

Physiotherapeut (m/w) 30.07.
Kliniken Schmieder Heidelberg, Speyererhof
Physiotherapeut (m/w/div.) 05.08.
ORTENAU KLINIKUM Lahr-Ettenheim Lahr-Ettenheim
Physiotherapeut (m/w) 17.08.
Maandag Deutschland GmbH Süsel
Examinierte medizinische Fachkraft / Gesundheits- und Krankenpfleger, examinierte Altenpfleger als Pflegefachkraft (m/w), Physiotherapeut oder Ergotherapeut 08.08.
IMH Group International Medical Headhunter Group bundesweit
Physiotherapeut/in 08.08.
Physio Vital Berlin
Physiotherapeut/in 10.08.
Vivantes Rehabilitation GmbH Berlin
Physiotherapeut (m/w/d) Nichtärztlicher medizinischer Dienst 07.08.
Helios Klinikum München West München-Pasing
Physiotherapeut/in – Somatik 27.07.
Vivantes Therapeutische Dienste GmbH Berlin
Physiotherapeut (w/m) 11.07.
Stiftung ICP München München
Physiotherapeut/in 16.08.
Vivantes Rehabilitation GmbH Berlin
Physiotherapeut / Physiotherapeutin 10.08.
Seeklinik Norderney gGmbH Norderney
Sportwissenschaftler, Sportlehrer (Master oder Diplom) bzw. Physiotherapeuten (m/w) o. Ä. als Lehrkraft/Dozent (m/w) für Physiotherapie 16.08.
Johannesbad Holding SE & Co. KG Bad Füssing
Physiotherapeut (m/w) 09.08.
Isar Kliniken GmbH München
Physiotherapeut (m/w) 11.07.
KWA Stift Rottal Bad Griesbach
Physiotherapeut/Gesundheitspfleger (m/w/d) Medizinische Assistance Inland - zunächst befristet für 1 Jahr 11.08.
Allianz Partners Deutschland GmbH Aschheim bei ...
Physiotherapeut oder Ergotherapeut (m/w/d) 11.08.
Lahn-Dill-Kliniken GmbH Braunfels
Physiotherapeut (m/w) für unsere vollstationäre Einrichtung 11.08.
Senioren- und Therapiezentrum Haus Havelblick GmbH Berlin
Physiotherapeuten (w/m) 24.07.
Asklepios Fachkliniken München-Gauting München
Physiotherapeut (m/w/d) 20.07.
MEDIAN Unternehmensgruppe B.V. & Co. KG Bad Liebenwerda
Physiotherapeut (m/w) 22.07.
Lebenszentrum Königsborn gGmbH Unna



Interessante Jobprofile