Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Personalmanager (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Personalmanager (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.500-3.500 €
Spitzengehalt:
11.000 €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Personalmanager

Für Personalmanager gibt es viele Namen: Personaler, Human Resources Manager, HR Spezialist, Manager im Personalwesen... Mindestens genauso umfangreich wie die Titel, die den Fachkräften zugeschrieben werden, ist auch das Aufgabenfeld: Das Jobprofil umfasst alle Bereiche des Personaleinsatzes in einem Unternehmen. Angefangen mit der Einstellung, der Weiterentwicklung, Karriereplanung bis hin zum Ausscheiden eines Mitarbeiters aus dem Unternehmen.

Das Personalwesen unterteilt sich in zwei Kernbereiche - die Personalführung und Personalverwaltung.

Zur Personalführung gehören folgende Aufgaben:

  • Betreuung der Mitarbeiter
  • Personalentwicklung, also die Organisation und Begleitung der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung der Mitarbeiter
  • betriebsinterne Kommunikation über Neueinstellungen, scheidende Mitarbeiter, Positionsveränderungen
  • Personalbindung

In der Personalverwaltung dreht sich hingegen alles um die gezielte Rekrutierung passgenauer Fachkräfte. Hier erledigen Personalmanager folgende Aufgaben:

  • Kommunikation mit der Fachabteilung
  • Bedarfsanalyse und Analyse der gesuchten Fähigkeiten für eine vakante Stelle
  • Ausgestaltung und Schaltung von Stellenausschreibungen
  • Active Sourcing, das ist die Direktansprache von Kandidaten über Lebenslaufdatenbanken, Business Netzwerken wie Xing oder bei Events wie Bewerbermessen.
  • strategische Personaleinsatz
  • Controlling
  • Betreuung von Bewerbern und neu angeworbenen Talenten
  • Sachbearbeitung
  • Lohnabrechnung
  • Employer Branding: Aufbau einer Arbeitgebermarke

Sie merken schon: Das Portfolio im Personalmanagement und Personalwesen ist so breit gefächert wie in kaum einem anderen Beruf. Daher werden die Aufgaben innerhalb der Personalabteilungen meist aufgeteilt: Einer erledigt die Verwaltungsangelegenheiten, einer die Lohnbuchhaltung und ein anderer alle Aufgaben rund um die Rekrutierung. Aber es gibt natürlich auch Betriebe, in denen der Personaler alle Bereiche auf sich vereint. In kleinen Unternehmen ist das nicht selten der Fall.

Dennoch ist die Arbeit in Personalabteilungen relativ geregelt, da es sich um eine Vielzahl laufender Prozesse handelt, die kontinuierlich betreut werden müssen, wobei im Bereich Recruiting der Stresspegel gestiegen ist, da Personal in vielen Bereichen aufgrund des Fachkräftemangels knapp ist und so mancher Recruiter händeringend nach Talenten sucht. Das kann je nach Branche durchaus nervenaufreibend sein. Gerade in der IT sind High Potentials rar und die so genannten Tech Recruiter in einer eher angespannten Lage.

Aber wie ist es um die eigenen Aussichten auf dem Arbeitsmarkt bestellt? Haben die, deren Kerngeschäft es ist, nach Talenten zu suchen, selbst gute Perspektiven? Ja! Denn der Bereich Personalwesen befindet sich im Wandel. Zukünftig sind Personaler gefragter denn je. Flexibilität, Vielseitigkeit und Spezialisierung stehen im Zentrum des sich verändernden Berufsbildes.

Wie wird man Personalmanager?

Lange Zeit galten Personalmanager eher als Verwalter. Das Personalwesen wurde wahrgenommen als Abteilung für:

Inzwischen haben moderne Personalabteilungen ihr einstiges Schattendasein verlassen und sich zum Gestalter gemausert. Sie zeichnen sich heute für ein weit größeres Aufgabenspektrum verantwortlich und fungieren verstärkt als Berater der Geschäftsführung. Sie sind zum HR Business Partner aufgestiegen, wobei HR für Human Resources steht: Personalwesen.

Mit der Verantwortungserweiterung ging auch eine Ausdehnung des Aufgabenfeldes einher:

  • Mitarbeiterführung
  • Coaching
  • Wissensmanagement
  • Mitarbeitermotivation
  • Verhandlungs- und Kommunikationstechniken
  • Konfliktmanagement

In all diesen Bereichen stehen Personaler den Führungskräften als Ansprechpartner zur Seite und unterstützen sie bei der Aufgabe, den besten Mitarbeiter zu finden und so weiterzuentwickeln oder seine Einsatzgebiete so zu optimieren, dass er bestmögliche Arbeit leisten kann. Dazu gehört nicht nur das Erfassen von Weiterbildungsbedarfen. Auch die Karriereplanung, die reibungslose Zusammenarbeit innerhalb der einzelnen Abteilungen und nicht zuletzt die Entwicklung der Führungskräfte haben Personalmanager im Blick.

Eine fest vorgegebene Ausbildung für Personalmanager gibt es nicht, insofern haben auch Quereinsteiger gute Perspektiven. Meist führt der Weg ins Personalwesen über ein Studium. Personalmanager sind in der Regel Absolventen folgender Fachrichtungen:

  • BWL
  • Jura
  • Soziologie
  • Pädagogik/Erwachsenenbildung
  • Wirtschaftsrecht
  • Psychologie

Zur weiteren Spezialisierung eignet sich ein Master im Personalmanagement, der sich für Bachelor-Absolventen verschiedener Fachrichtungen eignet. Folgende Hochschulen bieten das Zusatzstudium beispielsweise an:

Den Jobeinstieg erleichtert die Praxiserfahrung, die man während des Studiums bei Praktika oder durch Nebenjobs im Bereich Personalwesen gesammelt hat.

Tipp: Es lohnt sich, in mehreren Unternehmen zu hospitieren. Umso größer ist die Bandbreite an Erfahrungen, die man nach dem Studium vorweisen kann.

Arbeitgeber: Wer sucht Personalmanager

Personalmanager werden branchenübergreifend gesucht, denn in allen Sektoren muss Personal geführt, verwaltet und angeheuert werden. Kein Wirtschaftsbereich kann auf eine Personalabteilung verzichten. Diese Branchenunabhängigkeit ist eine Annehmlichkeit, die nur auf wenige Jobprofile zutrifft.

Stellenangebote für Personalmanager

4399430
Personalmanager (m/w) 07. 11
Lohmann & Birkner Health Care Consulting GmbH Berlin
4376442
Personalmanager (m/w) für Automobilhersteller in Stuttgart 04. 11
Adecco Personaldienstleistungen GmbH Stuttgart
4354028
Personalmanager (m/w) 03. 11
WFD GmbH Personaldienstleistungen Schwäbis...
4393580
Personalmanager (m/w) 06. 11
B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH (BAD GmbH) Bonn
4395388
Personalmanager (m/w) 07. 11
Allgeier Experts Pro GmbH Frankfurt

Gehalt: Was verdient man als Personalmanager?

Das Einkommen eines Personalmanagers hängt von den Faktoren Qualifikation, Unternehmensgröße, Unternehmensstandort, Berufserfahrung und Branche ab. Folgende Brachen zahlen am besten:

  • Telekommunikation mit durchschnittlich 61.000 Euro pro Jahr
  • Banken / Finanzen mit durchschnittlich 58.000 Euro pro Jahr
  • Metallindustrie mit durchschnittlich 55.000 Euro pro Jahr
  • Elektrotechnik mit durchschnittlich 55.000 Euro pro Jahr
  • Versicherungen mit durchschnittlich 54.000 Euro pro Jahr

Berufseinsteiger können mit einem Jahreseinkommen zwischen 30.000 und 42.000 Euro rechnen. Nach vier Jahren sind zwischen 36.000 und 50.000 Euro jährlich drin. Noch erfahreneren HR-Managern fließt im Schnitt ein Jahresgehalt zwischen 39.000 und 60.0000 Euro pro Jahr aufs Konto.

Wer zum Personalleiter aufsteigt, kann in kleinen Firmen mit einem Jahresverdienst zwischen 37.000 und 66.000 Euro rechnen. Größere Unternehmen zahlen ihren Personalleitern dagegen ein Einkommen zwischen 55.000 und 88.000 Euro im Jahr. Und bei den Big Playern ist sogar ein Einkommen zwischen 75.000 und 125.000 Euro drin.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Personalmanager

Der demografische Wandel begünstigt die Berufsaussichten für angehende Personalmanager. Denn der damit verbundene Fachkräftemangel stellt viele Unternehmen heute schon vor erhebliche Herausforderungen, gute und geeignete Leute für ihre Abteilungen zu finden. Tendenz steigend. Insbesondere HR-Spezialisten, die sich auf das Gebiet Rekrutierung verstehen, sind gefragt.

Aber auch, wer sich aktiv in die Entwicklung einer guten Unternehmenskultur einbringen möchte, ist begehrt. Denn infolge der Digitalisierung kommt es zu einer Beschleunigung fast aller Unternehmens-Prozesse. Die damit verbundene Arbeitsverdichtung muss seitens des Personalmanagements aufgefangen werden, indem den Mitarbeitern die optimalen Arbeitsbedingungen geboten werden. Das betrifft nicht nur die Ausstattung, sondern auch den Bedarf an Ruhezeiten und flexibler Arbeitszeitgestaltung. Es kommt also viel auf Personalmanager zu.

Bewerbung: Womit punkten Personalmanager

Neben dem theoretischen Know-how braucht man für das Jobprofil auch ein paar einschlägige Soft Skills, die man in seinem Bewerbungsschreiben und Lebenslauf hervorheben sollte:

  • selbstsicheres Auftreten
  • Durchsetzungsvermögen
  • Flexibilität
  • einen sensiblen Umgang mit Menschen

Die Bedeutung dieser Fähigkeiten sollte nicht unterschätzt werden. Sie sind im Bewerbungsprozess von höchster Relevanz. Immerhin sind Personalmanager die Vermittlungsinstanz zwischen Vorstand und Belegschaft und Ansprechpartner für alle Anliegen der Mitarbeiter.

Karriere: Die Entwicklungschancen als Personalmanager

Personalmanager haben vielfältige Karriereperspektiven. Der Einstieg im Personalwesen erfolgt meist als Generalist in einer Junior Position, danach kommt in der Regel die Senior Position und die Möglichkeit zur Leitung einzelner Teams bis hin zur Bereichsleitung.

Eine Alternative für Personalmanager bietet sich im HR-Consulting. Insbesondere der Mittelstand setzt auf externe Berater zur Rekrutierung von Fach- und Führungspersonal, sobald ein Unternehmen nicht über ausreichende Kapazitäten und Ressourcen verfügt.

Empfehlen:

Stellenangebote für Personalmanager

4364427
Personalmanager (m/w) 03. 11
Sparda-Bank Münster eG Münster
4487702
Personalmanager (m/w) 08. 11
Allgeier Experts SE Frankfur...
4399430
Personalmanager (m/w) 07. 11
Lohmann & Birkner Health Care Consulting GmbH Berlin
4376442
Personalmanager (m/w) für Automobilhersteller in Stuttgart 04. 11
Adecco Personaldienstleistungen GmbH Stuttgart
4354028
Personalmanager (m/w) 03. 11
WFD GmbH Personaldienstleistungen Schwäbis...
4393580
Personalmanager (m/w) 06. 11
B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH (BAD GmbH) Bonn
4395388
Personalmanager (m/w) 07. 11
Allgeier Experts Pro GmbH Frankfurt
4440843
Personalmanager (m/w) 07. 11
MTU Aero Engines AG München



Jobprofil: Personalmanager (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Personalmanager (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.500-3.500 €
Spitzengehalt:
11.000 €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Pate werden
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Personalmanager

Für Personalmanager gibt es viele Namen: Personaler, Human Resources Manager, HR Spezialist, Manager im Personalwesen... Mindestens genauso umfangreich wie die Titel, die den Fachkräften zugeschrieben werden, ist auch das Aufgabenfeld: Das Jobprofil umfasst alle Bereiche des Personaleinsatzes in einem Unternehmen. Angefangen mit der Einstellung, der Weiterentwicklung, Karriereplanung bis hin zum Ausscheiden eines Mitarbeiters aus dem Unternehmen.

Das Personalwesen unterteilt sich in zwei Kernbereiche - die Personalführung und Personalverwaltung.

Zur Personalführung gehören folgende Aufgaben:

  • Betreuung der Mitarbeiter
  • Personalentwicklung, also die Organisation und Begleitung der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung der Mitarbeiter
  • betriebsinterne Kommunikation über Neueinstellungen, scheidende Mitarbeiter, Positionsveränderungen
  • Personalbindung

In der Personalverwaltung dreht sich hingegen alles um die gezielte Rekrutierung passgenauer Fachkräfte. Hier erledigen Personalmanager folgende Aufgaben:

  • Kommunikation mit der Fachabteilung
  • Bedarfsanalyse und Analyse der gesuchten Fähigkeiten für eine vakante Stelle
  • Ausgestaltung und Schaltung von Stellenausschreibungen
  • Active Sourcing, das ist die Direktansprache von Kandidaten über Lebenslaufdatenbanken, Business Netzwerken wie Xing oder bei Events wie Bewerbermessen.
  • strategische Personaleinsatz
  • Controlling
  • Betreuung von Bewerbern und neu angeworbenen Talenten
  • Sachbearbeitung
  • Lohnabrechnung
  • Employer Branding: Aufbau einer Arbeitgebermarke

Sie merken schon: Das Portfolio im Personalmanagement und Personalwesen ist so breit gefächert wie in kaum einem anderen Beruf. Daher werden die Aufgaben innerhalb der Personalabteilungen meist aufgeteilt: Einer erledigt die Verwaltungsangelegenheiten, einer die Lohnbuchhaltung und ein anderer alle Aufgaben rund um die Rekrutierung. Aber es gibt natürlich auch Betriebe, in denen der Personaler alle Bereiche auf sich vereint. In kleinen Unternehmen ist das nicht selten der Fall.

Dennoch ist die Arbeit in Personalabteilungen relativ geregelt, da es sich um eine Vielzahl laufender Prozesse handelt, die kontinuierlich betreut werden müssen, wobei im Bereich Recruiting der Stresspegel gestiegen ist, da Personal in vielen Bereichen aufgrund des Fachkräftemangels knapp ist und so mancher Recruiter händeringend nach Talenten sucht. Das kann je nach Branche durchaus nervenaufreibend sein. Gerade in der IT sind High Potentials rar und die so genannten Tech Recruiter in einer eher angespannten Lage.

Aber wie ist es um die eigenen Aussichten auf dem Arbeitsmarkt bestellt? Haben die, deren Kerngeschäft es ist, nach Talenten zu suchen, selbst gute Perspektiven? Ja! Denn der Bereich Personalwesen befindet sich im Wandel. Zukünftig sind Personaler gefragter denn je. Flexibilität, Vielseitigkeit und Spezialisierung stehen im Zentrum des sich verändernden Berufsbildes.

Wie wird man Personalmanager?

Lange Zeit galten Personalmanager eher als Verwalter. Das Personalwesen wurde wahrgenommen als Abteilung für:

Inzwischen haben moderne Personalabteilungen ihr einstiges Schattendasein verlassen und sich zum Gestalter gemausert. Sie zeichnen sich heute für ein weit größeres Aufgabenspektrum verantwortlich und fungieren verstärkt als Berater der Geschäftsführung. Sie sind zum HR Business Partner aufgestiegen, wobei HR für Human Resources steht: Personalwesen.

Mit der Verantwortungserweiterung ging auch eine Ausdehnung des Aufgabenfeldes einher:

  • Mitarbeiterführung
  • Coaching
  • Wissensmanagement
  • Mitarbeitermotivation
  • Verhandlungs- und Kommunikationstechniken
  • Konfliktmanagement

In all diesen Bereichen stehen Personaler den Führungskräften als Ansprechpartner zur Seite und unterstützen sie bei der Aufgabe, den besten Mitarbeiter zu finden und so weiterzuentwickeln oder seine Einsatzgebiete so zu optimieren, dass er bestmögliche Arbeit leisten kann. Dazu gehört nicht nur das Erfassen von Weiterbildungsbedarfen. Auch die Karriereplanung, die reibungslose Zusammenarbeit innerhalb der einzelnen Abteilungen und nicht zuletzt die Entwicklung der Führungskräfte haben Personalmanager im Blick.

Eine fest vorgegebene Ausbildung für Personalmanager gibt es nicht, insofern haben auch Quereinsteiger gute Perspektiven. Meist führt der Weg ins Personalwesen über ein Studium. Personalmanager sind in der Regel Absolventen folgender Fachrichtungen:

  • BWL
  • Jura
  • Soziologie
  • Pädagogik/Erwachsenenbildung
  • Wirtschaftsrecht
  • Psychologie

Zur weiteren Spezialisierung eignet sich ein Master im Personalmanagement, der sich für Bachelor-Absolventen verschiedener Fachrichtungen eignet. Folgende Hochschulen bieten das Zusatzstudium beispielsweise an:

Den Jobeinstieg erleichtert die Praxiserfahrung, die man während des Studiums bei Praktika oder durch Nebenjobs im Bereich Personalwesen gesammelt hat.

Tipp: Es lohnt sich, in mehreren Unternehmen zu hospitieren. Umso größer ist die Bandbreite an Erfahrungen, die man nach dem Studium vorweisen kann.

Arbeitgeber: Wer sucht Personalmanager

Personalmanager werden branchenübergreifend gesucht, denn in allen Sektoren muss Personal geführt, verwaltet und angeheuert werden. Kein Wirtschaftsbereich kann auf eine Personalabteilung verzichten. Diese Branchenunabhängigkeit ist eine Annehmlichkeit, die nur auf wenige Jobprofile zutrifft.

Stellenangebote für Personalmanager

4399430
Personalmanager (m/w) 07. 11
Lohmann & Birkner Health Care Consulting GmbH Berlin
4376442
Personalmanager (m/w) für Automobilhersteller in Stuttgart 04. 11
Adecco Personaldienstleistungen GmbH Stuttgart
4354028
Personalmanager (m/w) 03. 11
WFD GmbH Personaldienstleistungen Schwäbis...
4393580
Personalmanager (m/w) 06. 11
B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH (BAD GmbH) Bonn
4395388
Personalmanager (m/w) 07. 11
Allgeier Experts Pro GmbH Frankfurt

Gehalt: Was verdient man als Personalmanager?

Das Einkommen eines Personalmanagers hängt von den Faktoren Qualifikation, Unternehmensgröße, Unternehmensstandort, Berufserfahrung und Branche ab. Folgende Brachen zahlen am besten:

  • Telekommunikation mit durchschnittlich 61.000 Euro pro Jahr
  • Banken / Finanzen mit durchschnittlich 58.000 Euro pro Jahr
  • Metallindustrie mit durchschnittlich 55.000 Euro pro Jahr
  • Elektrotechnik mit durchschnittlich 55.000 Euro pro Jahr
  • Versicherungen mit durchschnittlich 54.000 Euro pro Jahr

Berufseinsteiger können mit einem Jahreseinkommen zwischen 30.000 und 42.000 Euro rechnen. Nach vier Jahren sind zwischen 36.000 und 50.000 Euro jährlich drin. Noch erfahreneren HR-Managern fließt im Schnitt ein Jahresgehalt zwischen 39.000 und 60.0000 Euro pro Jahr aufs Konto.

Wer zum Personalleiter aufsteigt, kann in kleinen Firmen mit einem Jahresverdienst zwischen 37.000 und 66.000 Euro rechnen. Größere Unternehmen zahlen ihren Personalleitern dagegen ein Einkommen zwischen 55.000 und 88.000 Euro im Jahr. Und bei den Big Playern ist sogar ein Einkommen zwischen 75.000 und 125.000 Euro drin.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Personalmanager

Der demografische Wandel begünstigt die Berufsaussichten für angehende Personalmanager. Denn der damit verbundene Fachkräftemangel stellt viele Unternehmen heute schon vor erhebliche Herausforderungen, gute und geeignete Leute für ihre Abteilungen zu finden. Tendenz steigend. Insbesondere HR-Spezialisten, die sich auf das Gebiet Rekrutierung verstehen, sind gefragt.

Aber auch, wer sich aktiv in die Entwicklung einer guten Unternehmenskultur einbringen möchte, ist begehrt. Denn infolge der Digitalisierung kommt es zu einer Beschleunigung fast aller Unternehmens-Prozesse. Die damit verbundene Arbeitsverdichtung muss seitens des Personalmanagements aufgefangen werden, indem den Mitarbeitern die optimalen Arbeitsbedingungen geboten werden. Das betrifft nicht nur die Ausstattung, sondern auch den Bedarf an Ruhezeiten und flexibler Arbeitszeitgestaltung. Es kommt also viel auf Personalmanager zu.

Bewerbung: Womit punkten Personalmanager

Neben dem theoretischen Know-how braucht man für das Jobprofil auch ein paar einschlägige Soft Skills, die man in seinem Bewerbungsschreiben und Lebenslauf hervorheben sollte:

  • selbstsicheres Auftreten
  • Durchsetzungsvermögen
  • Flexibilität
  • einen sensiblen Umgang mit Menschen

Die Bedeutung dieser Fähigkeiten sollte nicht unterschätzt werden. Sie sind im Bewerbungsprozess von höchster Relevanz. Immerhin sind Personalmanager die Vermittlungsinstanz zwischen Vorstand und Belegschaft und Ansprechpartner für alle Anliegen der Mitarbeiter.

Karriere: Die Entwicklungschancen als Personalmanager

Personalmanager haben vielfältige Karriereperspektiven. Der Einstieg im Personalwesen erfolgt meist als Generalist in einer Junior Position, danach kommt in der Regel die Senior Position und die Möglichkeit zur Leitung einzelner Teams bis hin zur Bereichsleitung.

Eine Alternative für Personalmanager bietet sich im HR-Consulting. Insbesondere der Mittelstand setzt auf externe Berater zur Rekrutierung von Fach- und Führungspersonal, sobald ein Unternehmen nicht über ausreichende Kapazitäten und Ressourcen verfügt.

Empfehlen:

Stellenangebote für Personalmanager

4364427
Personalmanager (m/w) 03. 11
Sparda-Bank Münster eG Münster
4487702
Personalmanager (m/w) 08. 11
Allgeier Experts SE Frankfur...
4399430
Personalmanager (m/w) 07. 11
Lohmann & Birkner Health Care Consulting GmbH Berlin
4376442
Personalmanager (m/w) für Automobilhersteller in Stuttgart 04. 11
Adecco Personaldienstleistungen GmbH Stuttgart
4354028
Personalmanager (m/w) 03. 11
WFD GmbH Personaldienstleistungen Schwäbis...
4393580
Personalmanager (m/w) 06. 11
B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH (BAD GmbH) Bonn
4395388
Personalmanager (m/w) 07. 11
Allgeier Experts Pro GmbH Frankfurt
4440843
Personalmanager (m/w) 07. 11
MTU Aero Engines AG München