Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.500 €
Spitzengehalt:
3.000+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Zahnmedizinische Fachangestellte

Eines vorab: Wer sich für das Berufsprofil der Zahnarzthelferin entscheidet oder das der Zahnmedizinischen Fachangestellten, wie der Beruf inzwischen heißt, braucht allem voran eine soziale Ader. Immerhin hat man es den ganzen Tag mit Menschen zu tun, denen man bei der Untersuchung und Behandlung sehr nahe kommt.

Zahnmedizinische Fachangestellte assistieren Zahnärzten in erster Linie bei der Behandlung von Patienten. Dazu gehören die folgenden Aufgaben:

  • Beruhigen der kleinen und großen Patienten
  • Anreichen von Instrumenten
  • Dokumentation des Untersuchungsverlaufs
  • Patientenaufklärung über die verschiedenen Möglichkeiten der Zahn-Prophylaxe und Mundhygiene

Darüber hinaus gehören Aufgaben in der Verwaltung der Praxis zum Aufgabenspektrum Zahnmedizinischer Fachangestellter: Terminvergabe, Ausstellen von Rezepten und das Erledigen der Abrechnung. Weitere To Do’s sind: Die Reinigung und Pflege der Instrumente, Apparate und Einrichtungen.

Die Work Life Balance von Zahnmedizinischen Fachangestellten ist in der Regel ausgeglichen. Auch besteht in vielen Praxen die Möglichkeit in Teilzeit zu arbeiten. Die Berufsaussichten auf dem Arbeitsmarkt sind gut.

Wie wird man Zahnmedizinische Fachangestellte?

Die Ausbildung von Zahnmedizinischen Fachangestellten erstreckt sich auf drei Jahre. Bei guten Leistungen kann sie auf 2,5 Jahre verkürzt werden. Sie ist dual organisiert und findet parallel in Berufsschule und Zahnarztpraxis statt.

Formale Voraussetzungen, um die Ausbildung beginnen zu können, gibt es keine. In der Regel beschäftigen Zahnarztpraxen aber eher Jobanwärter, die über einen Realschul- oder einen höheren Abschluss verfügen, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ermittelt hat. Knapp ein Drittel der Ausbildungsanfänger wurde mit Hauptschulabschluss, ein sehr geringer Prozentsatz ohne Schulabschluss eingestellt.

Die Ausbildung ist in der "Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA)" genau geregelt und schließt mit einer Abschlussprüfung ab. In Deutschland ist jede Zahnarztpraxis zur Ausbildung berechtigt, doch nur rund die Hälfte macht von diesem Recht Gebrauch.

Auf dem Curriculum stehen während der Ausbildung die folgenden Inhalte:

  • Abrechnungswesen
  • Arbeiten im Zahnarztlabor
  • Arbeits- und Praxishygiene
  • Arbeits- und Umweltschutz
  • Umgang mit Arznei- und Heilmitteln
  • Sozialgesetzgebung
  • Datenschutz
  • Datenverarbeitung
  • Datensicherheit,
  • Grundkenntnisse über Krankheiten, Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Medizinische Fachbegriffe
  • Betreuung von Patienten
  • Anwendung und Pflege medizinischer Geräte und Instrumente
  • Praxisabläufe
  • Anwendung von Röntgenstrahlen,
  • Hilfeleistungen bei Zwischenfällen.

Arbeitgeber: Wer sucht Zahnmedizinische Fachangestellte

Zahnmedizinische Fachangestellte finden in folgenden Bereichen eine Anstellung:

  • Zahnarztpraxen
  • Kieferorthopädische, oral- und kieferchirurgische Praxen
  • Zahnkliniken
  • Hochschulinstitute für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • Gesundheitsämter

Stellenangebote für Zahnmedizinische Fachangestellte

Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) 02.08.
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Mainz
ZFA, ZMF, Zahnmedizinische Fachangestellte - Dental Assistent/in m/w/x 16.09.
SWISS BIOHEALTH AG Kreuzlingen
ZFA, ZMF, Zahnmedizinische Fachangestellte - Dental Assistent/in m/w/x 16.09.
SWISS BIOHEALTH AG Kreuzlingen
Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) 27.07.
Zahnarztpraxis Dr. Apostolos Digeloudis Hannover
(Team-)Assistenz / Sekretär / Rezeptionist oder Zahnmedizinische Fachangestellte (ZMF) m/w/d 28.07.
Zahnmedizinisches Fachzentrum am Savignyplatz GmbH Berlin

Gehalt: Was verdient man als Zahnmedizinische Fachangestellte?

Das Einkommen von Auszubildenden zur Zahnmedizinischen Fachangestellten ist regional unterschiedlich. Im Schnitt fließen Jobanwärtern in den ersten drei Jahren die folgenden Gehälter aufs Konto:

  1. Ausbildungsjahr: Rund 750 Euro brutto monatlich
  2. Ausbildungsjahr: Rund 790 Euro brutto monatlich
  3. Ausbildungsjahr: Rund 840 Euro brutto monatlich

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung rangiert um die 1.500 Euro brutto und steigert sich in den nächsten Berufsjahren auf 1.600 Euro. Große Gehaltssprünge sind danach nicht mehr zu erwarten. Das Durchschnittsgehalt rangiert zwischen 1.600 und 2.200 Euro brutto.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Zahnmedizinische Fachangestellte

Die Arbeitsmarktchancen für Zahnmedizinische Fachangestellte stehen gut bis sehr gut. Seit dem Jahr 2000 ist die Arbeitslosigkeit in dem Bereich um stattliche 74 Prozent zurückgegangen.

Bewerbung: Womit punkten Zahnmedizinische Fachangestellte

Zahnmedizinische Fachangestellte können in ihren Bewerbungsunterlagen mit folgenden soften Fähigkeiten punkten:

  • Engagement
  • Freundlichkeit
  • Keine Berührungsängste im Umgang mit Menschen

Harte Fakten, die man in diesem Beruf braucht, sind:

  • Abrechnung
  • Fachterminologie (medizinisch)
  • Medizinische Dokumentation
  • Patientenaufnahme
  • Patientenbetreuung
  • Praxisorganisation
  • Praxisverwaltung
  • Prophylaxebehandlung (Zahnmedizin)
  • Zahnmedizinische Behandlungsassistenz
  • Bewertungsmaßstab zahnärztlicher Leistungen (BEMA)
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten
  • Desinfektion
  • Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)
  • Kieferorthopädie (Pflege, Assistenz)
  • Krankenhaus-, Praxishygiene
  • Rettungsmaßnahmen, Erste Hilfe
  • Röntgenassistenz
  • Strahlenschutz
  • Zahnmedizinische Laborarbeiten

Karriere: Die Entwicklungschancen als Zahnmedizinische Fachangestellte

Es gibt unterschiedliche Weiterbildungen und Aufstiegsfortbildungen, die dabei helfen, die Karriere anzukurbeln:

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Zahnmedizinische Fachangestellte

(Team-)Assistenz / Sekretär / Rezeptionist oder Zahnmedizinische Fachangestellte (ZMF) m/w/d 28.07.
Zahnmedizinisches Fachzentrum am Savignyplatz GmbH Berlin
Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) / Zahnmedizinische Fachassistentin (m/w/d) / Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (m/w/d) 03.08.
Zahnarztpraxis Dr. Raphael Binn Fuchstal
Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) 11.08.
Dr. Laupheimer und Kollegen Laupheim (Nähe Ulm)
Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) für die Behandlungsassistenz 28.08.
Zahnärzte Am Augustaplatz Dr. med. dent. Michael Kratschmayr, Dr. med. dent. Zeynep Cerman Baden-Baden, Rheinau-Rheinb...
Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) 02.08.
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Mainz
ZFA, ZMF, Zahnmedizinische Fachangestellte - Dental Assistent/in m/w/x 16.09.
SWISS BIOHEALTH AG Kreuzlingen
ZFA, ZMF, Zahnmedizinische Fachangestellte - Dental Assistent/in m/w/x 16.09.
SWISS BIOHEALTH AG Kreuzlingen
Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) 27.07.
Zahnarztpraxis Dr. Apostolos Digeloudis Hannover



Interessante Jobprofile