Jobprofil: Fachinformatiker für Systemintegration

Fachinformatiker für Systemintegration sorgen dafür, dass alle Computer im Unternehmen einwandfrei laufen. Sie stellen Systeme und Netzwerke aus Hard- und Software zusammen, installieren, betreuen und dokumentieren sie. Bei Fragen stehen sie Kunden und Kollegen beratend zur Seite. Software und Programmierung widmen sie sich hingegen weniger. Dafür gibt es die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung.

Fachinformatiker Systemintegration Beruf Profil Steckbrief Aufgaben Ausbildung

Fachinformatiker für Systemintegration Beruf

Ihre tägliche Arbeit macht Fachinformatiker für Systemintegration zu einem unentbehrlichen Teil ihres Betriebs. Dank Ihrer Unterstützung laufen digitale Prozesse wie am Schnürchen.

Systeme vernetzen:

Fachinformatiker für Systemintegration vernetzen Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Dazu eruieren sie in den einzelnen Bereichen eines Unternehmens bestehende Bedarfe und stellen passend dazu Systemkomponenten zusammen und integrieren sie in das bestehende Netzwerk.

Kunden einweisen:

Für Fachinformatiker für Systemintegration sind Computer mehr als eine Kiste voller Geheimnisse. Mit ihrem täglichen Engagement halten sie die IT-Systeme eines Betriebs zuverlässig am Laufen. Sie planen und konfigurieren IT-Infrastrukturen und schulen die Anwender. Manchmal erstellen sie für Nutzer auch Guidelines, damit sich die Kollegen schnell in ein neues System einfinden.

Fehler beheben:

Falls einmal Probleme auftauchen, steht der Fachinformatiker für Systemintegration den Mitarbeitern mit Rat und Tat zur Seite. Wichtig dabei ist, dass er stets einen ruhigen Kopf behält und Fehler systematisch mithilfe spezieller Diagnosesysteme eingrenzt. Sind sie ausgemacht, behebt er sie schnellstmöglich.

Netzwerke administrieren:

Von Fachinformatikern für Anwendungsentwicklung unterscheidet die Fachinformatiker für Systemintegration, dass bei ihnen die Administration von Netzwerken einen größeren Stellenwert einnimmt. Sie übergeben die Systeme an den Kunden, warten, reparieren und halten instand. Anwendungsentwickler hingegen widmen sich mehr der Software und entwickeln Programme. Sie sind der Typus Programmierer.

Beruf ergreifen:

Daneben gibt es noch die Fachinformatiker für Digitale Vernetzung und die Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse. Wer sich schon immer für Computer interessiert hat, sollte über eine Ausbildung in diesem Bereich nachdenken. Denn es handelt sich um ein Berufsbild mit sehr guten Zukunftsaussichten. Die Digitalisierung verschiedenster Prozesse ist schließlich aus keiner Branche mehr wegzudenken und eröffnet in allen erdenklichen Sektoren und Unternehmen gute bis sehr gute Jobperspektiven.

Karriere machen:

Nicht nur die Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt sind mehr als positiv. Auch die Entwicklungsmöglichkeiten, die nach der Ausbildung offenstehen, sind extrem breit gefächert. Die Work Life Balance ist hingegen nicht immer ganz ausgewogen in dem Beruf.

Aufgaben

Das sind die wichtigsten Aufgaben von Fachinformatikern für Systemintegration:

  • IT-Systeme konfigurieren und einrichten
  • Hardware und Software vernetzen
  • Fehler unter Einsatz von Diagnosesystemen beheben
  • Systemdokumentationen erstellen
  • IT-Projekte planen und durchführen
  • Kunden und Kollegen bei Fragen und Problemen beraten und unterstützen

Fähigkeiten

Diese Fähigkeiten und Kompetenzen bringt ein guter Fachinformatiker für Systemintegration mit:

Lesetipp: Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Fachinformatiker für Systemintegration Gehalt

Fachinformatiker für Systemintegration kommen auf ein Gehalt von durchschnittlich rund 4.000 Euro. Sie steigen bei 3.200 Euro bis 3.500 Euro in den Beruf ein. Mit zunehmender Berufserfahrung sind Gehälter von bis zu 4.900 Euro brutto monatlich drin. Azubis verdienen je nach Branche, Standort und Ausbildungsjahr zwischen 700 und ca. 1.200 Euro brutto im Monat.

Fachinformatiker Systemintegration Gehalt Einkommen Verdienst Lohn

Fachinformatiker fuer Systemintegration Gehaltsvergleich

Jobs als Fachinformatiker für Systemintegration für Sie:

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration nimmt drei Jahre in Anspruch. Sie unterteilt sich in Theorie- und Praxisphasen an einer Berufsschule und beim ausbildenden Arbeitgeber. Arbeitgeber in Industrie und Handel erwarten von Bewerbern in der Regel mindestens die mittlere Reife, im Handwerk sind die Hürden niedriger. Gute Schulnoten in Mathematik, Physik und Englisch sind hilfreich. Die Ausbildung zum Fachinformatiker ist neben der Fachrichtung Systemintegration außerdem in den Fachrichtungen Anwendungsentwicklung, Daten- und Prozessanalyse sowie Digitale Vernetzung möglich.

Von allen Ausbildungsanfängern zu Fachinformatikern Systemintegration im Jahr 2019 in Industrie und Handel hatten nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit…

    55 Prozent die Hochschulreife
    36 Prozent einen mittleren Bildungsabschluss
    5 Prozent einen Hauptschulabschluss
    2 Prozent keinen Hauptschulabschluss (2 Prozent Sonstiges)

Von allen Ausbildungsanfängern zu Fachinformatikern Systemintegration im Jahr 2019 im Handwerk hatten nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit…

    33 Prozent die Hochschulreife
    50 Prozent einen mittleren Bildungsabschluss
    17 Prozent einen Hauptschulabschluss

Lesetipp: Welche Anlagen und Zeugnisse gehören in die Bewerbung?

Ausbildung Inhalte

Das lernen Fachinformatiker Systemintegration in ihrer Ausbildung:

  • IT-Systeme planen
  • IT-Systeme konfigurieren
  • Betriebssysteme und ihre Anwendungsbereiche unterscheiden
  • Programmierlogik und Programmiermethoden anwenden
  • Systeme testen
  • Mitarbeiter schulen
  • IT-Support
  • Hard- und Softwareanfragen lösen
  • Datenmodelle entwerfen
  • Netzwerkarchitekturen voneinander unterscheiden
  • Hard- und Softwarekomponenten in bestehende Systeme einpassen
  • Angriffe auf Netzwerke erkennen
  • IT-Sicherheit

Ausbildung Abschlussprüfung

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration umfasst zwei Prüfungen: die Zwischenprüfung in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres sowie die Abschlussprüfung nach dem dritten Ausbildungsjahr. Die Azubis müssen dabei eine Projektarbeit vorlegen, eine Präsentation vorstellen sowie zwei ganzheitliche Aufgaben lösen. Nach IHK-Angaben haben im Winter 2020/21 rund 81 Prozent der Prüflinge ihre Abschlussprüfung bestanden.

Ausbildung Gehalt

Fachinformatiker für Systemintegration kommen während ihrer Ausbildung auf diese monatlichen Ausbildungsvergütungen. Die Höhe der Löhne ist je nach Bundesland und Branche unterschiedlich. In der Industrie sind die Ausbildungsgehälter höher als im Handwerk.

  • 1. Ausbildungsjahr: 700 bis 1.047 Euro brutto im Monat
  • 2. Ausbildungsjahr: 760 bis 1.102 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 845 bis 1.199 Euro

Fachinformatiker für Systemintegration Jobs

Fachinformatiker für Systemintegration finden in nahezu allen Branchen Arbeitgeber und offene Stellen. Vor allem IT-Unternehmen, die Software oder Hardware anbieten, benötigen Experten, die ihre Kunden vor Ort oder telefonisch einweisen und beraten. Grundsätzlich sind IT-Experten auf de Arbeitsmarkt begehrter denn je. Zehntausende Stellen können in Deutschland nicht besetzt werden.

Karriere

Für Fachinformatiker gibt es zahlreiche Jobangebote und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Allerdings ist die Informatik ein schnelllebiges Geschäft. Nirgends hat fachliches Know-how eine geringere Halbwertszeit als in der IT. Insofern sind regelmäßige Weiterbildungen ein absolutes Muss. Wer immer auf der Höhe der Zeit ist und gute Ideen einbringt, wird sich schnell für die Übernahme weiterer Verantwortung qualifizieren.

Fortbildungsmöglichkeiten gibt es beispielsweise zum Meister oder Techniker für Informationstechnik, zum Betriebsinformatiker, IT-Projektkoordinator, IT-Sicherheitskoordinator oder Industriesystemtechniker.

Auch ein Hochschulstudium in Informatik kommt infrage. Interessante Studiengänge für Fachinformatiker sind neben Informatik auch Informations- und Kommunikationstechnik, Informationsmanagement, Softwaretechnik, Technische Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen.

Diese Berufe könnten Sie ebenfalls interessieren

[Bildnachweis: Gorodenkoff by Shutterstock.com]

vgwort

Mehr Jobs als Fachinformatiker für Systemintegration