Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Immobilienkaufleute (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Immobilienkaufmann (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.800 €
Spitzengehalt:
2.900+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Immobilienkaufmann

In Stellenanzeigen werden die Aufgaben eines Immobilienkaufmanns wie folgt beschrieben: 

  • Kaufmännische Verwaltung von Wohn- und Gewerbeeinheiten
  • Erster Ansprechpartner für Mieter und Interessenten
  • Wohnungsabnahmen und -übergaben
  • Rechnungsbearbeitung sowie Schriftverkehr mit Dienstleistern und Versorgern
  • Organisation der technischen und baulichen Instandhaltung der Wohn- und Gewerbeobjekte in Zusammenarbeit mit der Bauabteilung und dem Facility Management
  • Überwachung von Fristen, Optionen, Kündigungen und Indexanpassungen
  • Bestandsdaten-, Meldungs- und Beschwerdemanagement sowie Belegungs- und Flächenmanagement
  • Kontrolle der immobilienspezifischen Budgets sowie des Anmietungsaufwands und der Vermietungserlöse
  • Unterstützung des Nebenkostenmanagements


Das alles klingt erstmal ziemlich trocken. Ist es aber gar nicht. Realiter handelt es sich beim Jobprofil des Immobilienkaufmanns um ein ausgesprochen abwechslungsreiches Berufsfeld. Zuvorderst geht es dabei um viel Empathie und Beratungstalent. Denn Immobilienkaufleute arbeiten vorrangig mit Menschen. Sie beraten ihre Kunden nämlich in sämtlichen Fragen rund um Haus, Wohnung oder Grundstück. 

Sie sind die ersten Ansprechpartner, wenn es darum geht, Immobilien oder Grundstücke zu erwerben, verwalten, vermitteln, vermieten, verpachten oder zu verkaufen. Außerdem unterstützen sie bei der Planung von Neubauten, indem sie die dafür nötigen Finanzierungskonzepte erstellen. Sie planen und betreuen zudem Bauaufträge für Neubauten sowie für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten. Im Falle vom Verkauf einer Immobilie erstellen sie Verkaufskonzepte.

Außerdem helfen Immobilienkaufleute dabei: 

  • … wenn Mieter einen Nachmieter suchen
  • … wenn Jahres- und Monatsabrechnungen für Mietobjekte erstellt werden müssen
  • … wenn Marketingstrategien erarbeitet werden müssen
  • … wenn es um das Einholen von Darlehensangeboten geht
  • … wenn Wirtschaftlichkeitsberechnungen angestellt werden müssen
  • Und, und, und

Der Beruf verlangt auch ein gewisses psychologisches Geschick ab. Denn Immobilienkaufleute müssen zum Beispiel in den Gesprächen mit ihren Klienten genau hinhören, worauf es diesen ankommt. Nur so finden sie für eine Anmietung oder einen Kauf das richtige Grundstück oder die richtige Immobilie zum passenden Preis in der richtigen Lage. 

Auf Basis der Kundeninformationen suchen sie in Datenbanken nach den richtigen Objekten und stellen ihnen diese zunächst mit einem Expose vor. Was am meisten überzeugt, wird vor Ort besichtigt. Danach geht's an die Kauf- oder Mietverhandlungen. 

Die Work Life Balance von Immobilienkaufleuten ist nicht immer bestimmt durch definierte Arbeitszeiten und somit nicht immer ausgewogen. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind dagegen gut bis sehr gut.

Wie wird man Immobilienkaufmann?

Wer sich für das Jobprofil des Immobilienkaufmanns interessiert, durchläuft eine duale Ausbildung. Sie findet parallel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt und dauert mit einer Ausbildungszeit von drei Jahren durchschnittlich lange. 

Formale Zugangsbedingungen müssen Jobanwärter nicht erfüllen. Aber Arbeitgeber interessieren sich eher für Bewerber, die mindestens mit Mittlerer Reife aufwarten können oder das Abitur in der Tasche haben. 
 
Zu den Ausbildungsinhalten gehören zum Beispiel diese Themen: 

  • Planung und Durchführung von Kundengesprächen und Wohnungsbesichtigungen
  • Vorbereitung von Mietverträgen 
  • Kalkulieren von Mietpreisen
  • Planen und Umsetzen von Mietpreisveränderungen 
  • Erstellen von Rechnungen 
  • Vorbereitung von Zahlungen 
  • Kontrollieren von Zahlungseingängen
  • Mahnen von Zahlungsrückständen 
  • Beurteilen von Immobilien nach Lage, Beschaffenheit und Nutzungsmöglichkeiten
  • Vor- und Nachbereitung von Wohnungseigentümerversammlungen 
  • Rechte und Pflichten von Wohnungseigentümern
  • Durchführen von Investitions- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen 
  • Aufstellen von Liquiditäts- und Belastungsplänen

In der Ausbildung können sich angehende Immobilienkaufleute auf folgende Bereiche spezialisieren: 

  • Steuerung und Kontrolle im Unternehmen
  • Gebäudemanagement
  • Maklergeschäfte
  • Bauprojektmanagement
  • Wohnungseigentumsverwaltung

Arbeitgeber: Wer sucht Immobilienkaufleute

Immobilienkaufleute finden in den folgenden Bereichen eine Anstellung: 

  • Wohnungsbauunternehmen
  • Büros für Immobilien- und Projektentwicklung
  • Facility-Management
  • Immobilienmakler 
  • Immobilienverwaltungen
  • Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen oder Versicherungen

Stellenangebote für Immobilienkaufleute

Immobilienkaufmann (m/w/d) Takeover Management 12.04.
Grand City Property Berlin
Immobilienkaufmann (m/w/d) als Sachbearbeiter / Property-Manager in der Hausverwaltung 23.04.
Haus & Grund Essen GmbH Essen
Immobilienkaufmann (m/w/d) als WEG-Verwalter 23.04.
SAGA Unternehmensgruppe Hamburg
Corporate Real Estate Manager (m/w/d) Vermessungsingenieur / Immobilienkaufmann 09.04.
Currenta GmbH & Co. OHG Leverkusen
Immobilienkauffrau / Immobilienkaufmann (m/w/d) 09.04.
Schmidt & Bethge GmbH Hamburg

Gehalt: Was verdient man als Immobilienkaufmann?

Genauso wie in anderen Berufen hängt auch bei Immobilienkaufleuten die Höhe des Einkommens von bestimmten Faktoren wie Region, Berufserfahrung  und der Größe des Arbeitgebers ab. 

Während der Ausbildung fließt ihnen in etwa dieses Einkommen aufs Konto: 

  1. Ausbildungsjahr bis zu 780 Euro brutto
  2. Ausbildungsjahr bis zu 900 Euro brutto
  3. Ausbildungsjahr bis zu 1.020 Euro brutto

Danach können Immobilienkaufleute mit einem Einstiegsgehalt um die 1.800 Euro brutto rechnen. In den Folgejahren entwickelt sich das Einkommen auf rund 2.900 Euro brutto nach oben. 

Einstiegschancen: Die Aussichten für Immobilienkaufleute

Laut des Branchenbarometers des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) bietet der Großteil der Immobilienverwaltungen eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann an. Immer mehr Unternehmen investieren in die Ausbildung, da sich im Bereich der Immobilienwirtschaft ein Fachkräftemangel abzeichnet.

Bewerbung: Womit punkten Immobilienkaufleute

Welche Fähigkeiten sollten Immobilienkaufleute mitbringen, um mit ihren BewerbungsunterlagenLebenslauf und Anschreiben zu überzeugen? Dazu gehören unter anderem:

  • Gutes zwischenmenschliches Gespür
  • Offenheit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Vertrauensvoller Umgang mit Kunden
  • Beratungsqualitäten
  • Risikoabwägung
  • Kaufmännisches Geschick
  • Unternehmerisches Denken
  • Kalkulationsfähigkeit 

Karriere: Die Entwicklungschancen als Immobilienkaufmann

Wer seine Karriere mit einer Weiterbildung in Schwung bringen möchte, dem sei die Ausbildung zum Immobilienfachwirt an Herz gelegt. Sie legt die Basis, um eines Tages eine Führungsposition im Immobilienmanagement zu bekleiden. 

Ebenfalls interessant: Das Studium zum Immobilienbetriebswirt. In ihm werden viele Kenntnisse zu den Themen Wertermittlung, Management und internationales Immobiliengeschäft vermittelt. Auch das ist eine gute Grundlage, um mehr Verantwortung im Beruf zu übernehmen. 

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Immobilienkaufleute

Immobilienkaufmann (m/w/d) Takeover Management 12.04.
Grand City Property Berlin
Immobilienkaufmann (m/w/d) als Sachbearbeiter / Property-Manager in der Hausverwaltung 23.04.
Haus & Grund Essen GmbH Essen
Immobilienkaufmann (m/w/d) als WEG-Verwalter 23.04.
SAGA Unternehmensgruppe Hamburg
Corporate Real Estate Manager (m/w/d) Vermessungsingenieur / Immobilienkaufmann 09.04.
Currenta GmbH & Co. OHG Leverkusen
Immobilienkauffrau / Immobilienkaufmann (m/w/d) 09.04.
Schmidt & Bethge GmbH Hamburg
Immobilienkaufmann (m/w/d) Betriebs- und Nebenkostenabrechnung 15.04.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Berlin
Bankkaufmann/Finanzierungsberater/Immobilienkaufmann als Kundenberater (m/w/d) in der Baufinanzierung 08.04.
CE-Baufinanz GmbH Hamburg
Immobilienkaufmann (m/w/d) 05.04.
RT Facility Management GmbH & Co. KG Bremen
Immobilienkaufmann/ -frau (m/w/d) 11.04.
Sirius Facilities GmbH Aachen
Immobilienkaufmann/-frau 23.04.
maikowski & alscher grundstücksverwaltung GmbH Berlin
Immobilienkaufmann (m/w/d) 08.03.
Paul Immobilien GmbH Leipzig
Immobilienkaufmann (m/w/d) 12.03.
MAUSS BAU GmbH & Co. KG Erlangen Bei Nürnberg
Immobilienkaufmann / Property Manager (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Wohnungseigentum (WEG) 11.04.
Grand City Property Dresden, Berlin
Bankkaufmann / Immobilienkaufmann / Versicherungskaufmann als Baufinanzierungsberater (m/w/d) für unsere Filiale Stuttgart 20.04.
Hüttig & Rompf AG Stuttgart
Immobilienkaufmann/-frau (m/w/d) für die Verwaltung des Eigenbestandes 09.04.
Harmonia Immobilien GmbH Hamburg
Auszubildender (m/w/d) für den Beruf des Immobilienkaufmanns (m/w/d) 25.03.
Deutsche Immobilien Gruppe Düren
Immobilienkaufmann / Immobilienfachwirt als Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) 17.04.
Ehret+Klein GmbH Raum München
Immobilienkaufmann, Kreditorenbuchhalter, Finanzbuchhalter o. ä. als Objektbuchhalter (m/w/d) 17.04.
Pegasus Capital Partners GmbH Erlangen
Ausbildung zum Immobilienkaufmann (m/w/d) 02.04.
Noratis AG Eschborn
Immobilienkaufmann (m/w/d) für den Bereich Nebenkostenmanagement 09.04.
Vonovia Dresden, Duis...



Interessante Jobprofile