Jobprofil: Fachkräfte für Kurier- Express- und Postdienstleistungen

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen ist die offizielle Berufsbezeichnung für einen Briefträger oder einen Paketfahrer. Die Zusteller sind ständig auf Achse und liefern Briefe, Päckchen und Pakete aus. Der Beruf erfordert körperliche Fitness, aber keinen hochgradigen Schulabschluss. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Wegen des boomenden Online-Handels haben Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen gute Zukunftsperspektiven.

Fachkraefte fuer Kurier Express und Postdienstleistungen Beruf Brieftraeger

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Beruf

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen haben im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Päckchen, Pakete, Briefe –  sie stellen alles zu, was auf dem Postweg den Empfänger wechselt. Gängiger ist der Beruf übrigens unter der Bezeichnung Briefträger oder Postbote. Auch Paketfahrer fallen darunter.

Sendungen abliefern:

Die Aussichten für Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sind gut, der Bedarf an Fachkräften groß. Daran hat der boomende E-Commerce einen nicht unerheblichen Anteil. Immer mehr Waren werden im Netz bestellt und durch die Lande gefahren. Die Briefträger und Paketfahrer bringen sie schließlich bis an die Haustür.

Briefe zustellen:

In ihrem Berufsalltag arbeiten sie in der Regel in einem festen Bezirk und stellen Briefe zu oder liefern Päckchen und Pakete aus. Dabei kommt auch modernste Technik zum Einsatz. Bei der Zustellung lassen sich Postboten den Empfang auf einem modernen Handscanner quittieren, mit dem nicht nur der Strichcode einer Sendung erfasst werden kann, sondern auf dem der Empfänger auch unterschreibt. Manchmal nehmen Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen auch Zahlungen entgegen. Das ist zum Beispiel bei der Auslieferung von Nachnahmepaketen der Fall.

Fahrrad fahren:

Der Job ist körperlich fordernd. Manche Pakete sind extrem schwer sein, andere müssen viele Stockwerke hinaufgetragen werden. Und auch die Verladung der Sendungen verlangt körperliche Kraft ab. Hinzu kommt, dass gerade Briefzusteller Tag für Tag bei jeder Witterung unterwegs sind – oft zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Auf der anderen Seite sind viele Briefträger heute mit modernen E-Bikes unterwegs, die die Strapazen verringern. Und fit hält die viele Bewegung im Beruf auch.

Pakete sortieren:

Außerdem muss es nicht unbedingt der Außendienst sein. Im Innendienst nehmen Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Briefe, Päckchen oder Pakete an, sortieren sie und bereiten sie für den Versand vor. Zudem informieren und beraten sie Kunden über Versand- und Versicherungsmöglichkeiten, nehmen Beschwerden entgegen und stellen Anträge auf Rückverfolgen von Sendungen.

Aufgaben

Das kann in den Aufgabenbereich einer Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen fallen:

  • Briefzustellung
  • Kurierdienst
  • Paketzustellung
  • Postsendungen annehmen, ausgeben, sortieren, befördern
  • Briefkastenleerung
  • Eilzustellung
  • Fahrradkurierdienst
  • Kassenführung (Bargeld)
  • Kundenberatung, -betreuung
  • Zahlungsverkehr
  • Zeitungen, Prospekte austragen

Briefträger Fähigkeiten

Welche Talente und Kompetenzen erwarten Arbeitgeber von Bewerbern, die sich auf eine Stelle als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bewerben? Gute Aussichten hat, wer in Anschreiben und Lebenslauf die folgenden Punkte unterbringen kann:

  • Mobilität (Führerschein)
  • Körperliche Robustheit
  • Deutschkenntnisse
  • Sorgfalt
  • Ausdauer
  • Reaktionsschnelligkeit
  • Freundliches Auftreten

Lesetipp: Warum sollten wir Sie einstellen?

Diese Jobs könnten Sie interessieren

Fachkräfte für Kurier- Express- und Postdienstleistungen Gehalt

Fachkräfte für Kurier- Express- und Postdienstleistungen verdienen rund 2.300 bis 2.600 Euro brutto im Schnitt. Mit zunehmender Berufserfahrung kann sich ihr Gehalt auf bis zu 3.000 Euro brutto im Monat und mehr steigern. Bei Berufseinsteigern liegt das Einkommen in einer Spanne zwischen 1.700 Euro und 2.300 Euro. Der Verdienst in der Lehre beträgt 890 bis 970 Euro brutto im Monat.

Briefträger Gehalt Deutsche Post

Zusteller bei der Deutschen Post verdienen nach Kununu-Angaben durchschnittlich 28.900 Euro brutto im Jahr. Ihre Gehaltsspanne liegt zwischen 20.700 Euro und 41.400 euro brutto jährlich. Die meisten Gehälter liegen zwischen ca. 25.000 Euro und rund 29.000 Euro brutto per annum.

Fachkraefte fuer Kurier Express und Postdienstleistungen Gehalt Einkommen

Fachkraefte Kurier Express Postdienstleistungen Brieftraeger Gehaltsvergleich

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen werden

Die Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen dauert zwei Jahre. In dieser Zeit lernen angehende Briefträger alles, was sie für ihren Berufsalltag brauchen. Formal gibt es keine schulischen Voraussetzungen. Die meisten Auszubildenden verfügen über die mittlere Reife oder einen Hauptschulabschluss. Sogar ohne Schulabschluss stehen die Chancen auf eine Lehrstelle nicht bei null.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hatten von allen Ausbildungsanfängern zu Briefträgern im Jahr 2019…

    9 Prozent die Hochschulreife
    43 Prozent einen mittleren Bildungsabschluss
    40 Prozent einen Hauptschulabschluss
    4 Prozent keinen Hauptschulabschluss (4 Prozent Sonstiges)

Briefträger Ausbildung Inhalte

Das lernen Briefträger in ihrer Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen:

  • Sendungen überprüfen und nach Auslieferfolge sortieren
  • Waren zustellen
  • Zahlungen entgegennehmen
  • Unzustellbare Sendungen bearbeiten
  • Kundengespräche führen
  • EDV
  • Datenschutzbestimmungen einhalten
  • Sendungen auf Maß und Gewicht prüfen
  • Reklamationen und Beschwerden entgegennehmen
  • Regeln bei der Versendung von Gefahrgütern

Ausbildung Abschlussprüfung

Fachkräfte für Kurier, Express und Postdienstleistungen legen zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung ab. Die Abschlussprüfung folgt am Ende des zweiten Ausbildungsjahres. Die Prüflinge müssen eine praktische Arbeitsaufgabe lösen und zeigen, dass sie einen Auftrag bearbeiten und zustellen können. Abgefragt wird außerdem Wissen in Wirtschafts- und Sozialkunde. Rund 82 Prozent der Prüflinge haben nach IHK-Angaben ihre Abschlussprüfung im Winter 2020/21 bestanden.

Briefträger Ausbildung Gehalt

Eine Fachkraft für Kurier, Express und Postdienstleistungen kommt auf diese monatlichen Bruttolöhne in der Ausbildung:

  • 1. Ausbildungsjahr: 890 Euro brutto im Monat
  • 2. Ausbildungsjahr: 970 Euro brutto im Monat

Lesetipp: Mit dem Rad zur Arbeit: Pro und Contra

Fachkräfte für Kurier- Express- und Postdienstleistungen Jobs

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen finden Beschäftigung und offene Stellen bei global agierenden Frachtdienstleistern ebenso wie bei kleinen und mittleren regionalen Unternehmen.

Das sind die größten Postdienstleistern und Paketdienstleister in Deutschland:

Weiterbildung

Für Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen gibt es diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen sie sich spezialisieren und ihre Gehaltsaussichten verbessern können. So gibt es Fortbildungen in den Bereichen Expressfahrdienst, Speditionswesen, Personenverkehr, Ladungssicherung, Kundenkommunikation oder Fahrzeugtechnik.

Briefträger Zukunft

Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind für Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen grundsätzlich sehr gut. Immer mehr Waren werden in immer kürzerer Zeit von A nach B verschickt. Die logische Konsequenz ist, dass die Branche auf immer mehr Hände angewiesen ist, die tatkräftig mit anpacken. Hinzu kommt, dass die Zahl an Neueinsteigern unter der der jährlichen Rentenaustritte liegt. Das spitzt den Fachkräfteengpass, der sich aktuell in der Branche abzeichnet, noch einmal zu.

Darüber hinaus ist es sehr unwahrscheinlich, dass moderne Technologie den Beruf überflüssig macht. Drohnen und andere Transportroboter kommen über Experimentier- und Testphasen kaum hinaus, sind fehleranfällig, vergrößern die Unfallgefahr und werfen zahlreiche Haftungsfragen auf. Bis auf Weiteres ist der Job von Briefträgern und Paketfahrern bombensicher.

Diese Berufe könnten Sie ebenfalls interessieren

[Bildnachweis: mattomedia KG by Shutterstock.com]

vgwort