Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Kfz-Mechaniker (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Kfz-Mechaniker (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.500€
Spitzengehalt:
4.000+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Kfz-Mechaniker

Wer schon in seiner Kindheit immer gerne an Spielzeugautos herumgebastelt hat, dürfte den Traum geträumt haben, den viele Dreikäsehochs haben. Eines Tages als Kfz-Mechaniker zu arbeiten. Wenn das der Fall ist, gilt es nun, tapfer sein. Den klassischen Beruf des Kfz-Mechanikers gibt es nicht mehr.

Keine Sorge: Der Beruf hat sich weiterentwickelt und ist in ein neues Berufsbild aufgegangen, nämlich das des Kraftfahrzeugmechatronikers mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik. Im Volksmund werden die entsprechenden Fachkräfte aber nach wie vor als Kfz-Mechaniker bezeichnet. Der Einfachheit halber, soll es auch in diesem Text der Fall sein.

Zu dem Alltag eines Kfz-Mechanikers gehören die folgenden To Do’s:

  • Wartung von Fahrzeugen
  • Überprüfen fahrzeugtechnischer Systeme
  • Durchführen von Reparaturen
  • Umrüsten von Personenkraftwagen mit Sonderausstattungen

Doch das ist nur ein kleiner der Teil der täglichen Aufgaben. Moderne Kfz-Mechaniker kennen sich auch mit der Elektronik in Fahrzeugen aus. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Anti-Blockier-Systeme (ABS)
  • Elektronische Stabilitäts-Programme (ESP)
  • Antriebsschlupfregelungen (ASR)
  • Airbags
  • Fahrerassistenzsysteme
  • Kommunikationssysteme

Kraftfahrzeugmechatroniker wissen genau, wie die mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten eines Autos miteinander interagieren. Dieses Know-how spielt bei der täglichen Arbeit eine immense Rolle. Bei der Wartung oder Reparatur eines Fahrzeugs inspizieren sie nicht mehr nur die Zündanlage oder tauschen Bremsbeläge, Filter, Motor- und Getriebeöl, Brems- und Hydraulikflüssigkeiten aus.

Sie kontrollieren auch die Funktion der vielen elektronischen Systeme eines Wagens. Dazu nutzen sie verschiedene computergesteuerte Diagnoseapparaturen. Diese gleichen die Daten des Fahrzeugs automatisch mit den vom Hersteller vorgegebenen Normwerten ab.

Auf Basis der Ergebnisse steht fest, ob ein System fehlerfrei läuft, oder ob Mängel behoben werden müssen. Das gelingt zum Beispiel durch eine Software-Update. Manchmal müssen auch veraltete oder kaputte Einzelteile ausgetauscht werden.

Die Work-Life-Balance von Kfz-Mechanikern hängt stark davon ab, in welchem Unternehmen er arbeitet. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind sehr gut.

Wie wird man Kfz-Mechaniker?

Wer Kraftfahrzeugmechatroniker werden möchte, wie das Jobprofil des Kfz-Mechanikers inzwischen heißt, absolviert eine dreieinhalbjährige Ausbildung. Sie ist dual organisiert und findet parallel in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb statt.

Formale Voraussetzungen gibt es keine. Allerdings präferieren Ausbildungsbetriebe Lehrlinge mit Realschulabschluss oder Abitur. Während der Lehre stehen die folgenden Inhalte auf dem Lehrplan:

  • Fahrzeugkunde
  • Systemkunde
  • Messen und Prüfen der Funktionstauglichkeit von Systemen
  • Service- und Wartungsarbeiten
  • Diagnose von Fehlern
  • Demontage von Fahrzeugteilen
  • Montage von Fahrzeug- und Bauteilen
  • Aus-, Um- und Nachrüsten von Fahrzeugen
  • Baugruppen und Systeme
  • Mechatronische Systeme
  • Komfort- und Sicherheitssysteme
  • Fahrwerks- und Bremssysteme
  • Antriebssysteme
  • Fahrzeuge für Sicherheitsprüfungen und Abnahmen vorbereiten
  • Kundenberatung
  • Kostenkalkulation

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres legen die angehenenden Kfz-Mechaniker eine Zwischenprüfung ab, nach dreieinhalb Jahren folgt die Abschlussprüfung.

Arbeitgeber: Wer sucht Kfz-Mechaniker

Kraftfahrzeugmechatroniker oder Kfz-Mechaniker finden eine Anstellung bei den folgenden Arbeitgebern:

  • Reparaturwerkstätten
  • Kraftwagenhersteller
  • In Servicecentern von Autohäusern
  • Tankstellen
  • Autoverleihbetriebe mit eigener Werkstatt

Gehalt: Was verdient man als Kfz-Mechaniker?

In den Lehrjahren verdient ein angehender Kfz-Mechaniker zwischen 850 und 1.000 Euro, diese verteilen sich wie folgt:

  1. Lehrjahr: 850 Euro brutto monatlich
  2. Lehrjahr: 900 Euro brutto monatlich
  3. Lehrjahr: 950 Euro brutto monatlich
  4. Lehrjahr: 1.000 Euro brutto monatlich

Nach der Ausbildung fließen im Durchschnitt 2.500 Euro brutto im Monat auf das Konto eines Kfz-Mechanikers. Mit zunehmender Berufserfahrung verbessern sich die Gehaltsaussichten jedoch drastisch.

Wer sich überdies weiterbildet, hat Aussicht auf weitere Gehaltssprünge. Als Meister ist ein ungefähres Monatseinkommen von bis zu 4.000 Euro brutto realistisch.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Kfz-Mechaniker

Kfz-Mechaniker haben sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Durch die vielen Innovationen in der Automobilbranche und die steigenden Zahlen von Fahrzeugen auf den Straßen bestehen für Kraftfahrzeugmechatroniker insgesamt sehr gute Zukunftsaussichten.

Laut dem Dekra-Arbeitsmarktreport gehört das Jobprofil des Kraftfahrzeugmechatronikers zu den zehn am häufigsten gesuchten Berufe. In etwa jedem 20., der von der Dekra-Akademie für den Report ausgewerteten Stellenangebote wurden Kfz-Mechatroniker gesucht. Beste Aussichten für angehende Kfz-Mechaniker also, nicht nur schnell einen Job an Land zu ziehen, sondern auch zwischen verschiedenen Arbeitgebern auswählen zu können.

Bewerbung: Womit punkten Kfz-Mechaniker

Diese Talente und Skills sollten angehende Kfz-Mechaniker in ihren Bewerbungsunterlagen vermerken, um bei potenziellen Arbeitgebern zu punkten:

  • Abgeschlossene Ausbildung
  • Kreativität
  • Beratungsgeschick
  • Technisches Verständnis
  • Motivation
  • Zahlenverständnis
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Belastbarkeit
  • Stresstoleranz
  • Toleranz
  • Resilienz
  • Körperliche Fitness

Karriere: Die Entwicklungschancen als Kfz-Mechaniker

Wer seiner Karriere Schwung verleihen möchte, sollte sich weiterbilden. Damit erhöhen sich die Chancen, auf der Karriereleiter einen Schritt nach dem anderen zu nehmen, ungemein.

Zum Beispiel bietet sich die Weiterbildung zum Kfz-Servicetechniker an. Diese kann bereits während der Lehre oder direkt danach aufgenommen werden. Hier spezialiseren sich Kfz-Mechaniker auf diese Bereiche:

  • Fahrzeugdiagnose
  • Inspektion
  • Instandhaltung

Eine weitere Möglichkeit ist der Besuch einer Meisterschule. In dieser Zeit fokussieren sich angehende Meister auf betriebswirtschaftliche Inhalte und vertiefende fachliche Schwerpunkte. Auch die richtige Anleitung von Lehrlingen gehört zu dem Pensum. Der Meisterbrief berechtigt zum Eröffnen eines eigenen Betriebs und der Ausbildung von Azubis.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Kfz-Mechaniker

KFZ-Mechaniker/-Meister (m/w/d) in Mühldorf 15.09.
CARGLASS GmbH Mühldorf Am Inn
Elektriker / Mechatroniker / Maschinenbauer / Kfz-Mechaniker als Techniker für den Innen- und Außendienst (m/w/d) 06.09.
panTerra GmbH Neuried
Kfz-Mechaniker / Kfz-Mechatroniker (m/w/d) 30.08.
A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG Nordenham
Kfz-Mechaniker (m/w/d) / Kfz-Mechatroniker (m/w/d) 16.09.
persona service AG & Co. KG Eisenach Eisenach
Kfz-Mechaniker (w/m/d) 16.09.
Autohaus Ehrl GmbH Halle (Saale) Halle (Saale)
Kfz-Mechaniker / Kfz-Mechatroniker (m/w/d) als Schichtführer Nutzfahrzeuge 29.08.
TIP Trailer Services Germany GmbH Hamburg
Kfz-Mechaniker / Kfz-Mechatroniker Motorenbau (m/w/d) 05.08.
AKKA Deutschland GmbH Affalterbach
Landmaschinen- oder Baumaschinenmechaniker als Laderfahrer - gerne auch Kfz-Mechaniker, Industriemechaniker, Schlosser (m/w/d) oder vglb. 28.08.
Dirk Kremer Consulting Großraum Trier
Kfz-Mechatroniker (m/w/d) / Kfz-Mechaniker (m/w/d) im Werkstattumfeld 16.09.
AVL Deutschland GmbH Bietigheim-Bi...
Kfz-Mechatroniker (m/w/d) / Kfz-Mechaniker (m/w/d) im Werkstattumfeld 16.09.
AVL Deutschland GmbH Bietigheim-Bi...
Kfz-Mechatroniker (m/w/d) / Kfz-Mechaniker (m/w/d) im Werkstattumfeld 16.09.
AVL Deutschland GmbH Bietigheim-Bi...
Kfz-Mechatroniker / Kfz-Mechaniker / Karosseriebauer / Kfz-Lackierer (w/m/d) als Fahrzeugbewerter für Leasingrückläufer 02.08.
TÜV SÜD Gruppe Ingolstadt
Kfz-Mechaniker Motoreninstandsetzung (m/w/d) 23.07.
Viertel Motoren GmbH Nürnberg
Kfz-Mechaniker/Kfz-Mechatroniker (m/w/d) 21.08.
A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG Darmstadt - Bessungen
KFZ-Mechaniker/-Monteur (m/w/d) 28.08.
CARGLASS GmbH Koblenz
Kfz-Mechaniker (m/w/d) oder Landmaschinenmechaniker (m/w/d) 09.09.
Stadt Gerlingen Hauptamt Gerlingen
KFZ-Mechaniker / KFZ-Mechatroniker (m/w/d) für den Bereich PKW / Nutzfahrzeuge / Baumaschinen 16.09.
SÜD-PLANKEN Seifert & Dinkeldein GmbH & Co. KG Laupheim
KFZ-Mechaniker / KFZ-Mechatroniker (m/w/d) für den Bereich PKW / Nutzfahrzeuge / Baumaschinen 16.09.
SÜD-PLANKEN Seifert & Dinkeldein GmbH & Co. KG Laupheim
KFZ-Mechaniker / KFZ-Mechatroniker (m/w/d) für den Bereich PKW / Nutzfahrzeuge / Baumaschinen 16.09.
SÜD-PLANKEN Seifert & Dinkeldein GmbH & Co. KG Laupheim
KFZ-Mechaniker/Mechatroniker für Nutzfahrzeuge (m/w/d) 16.09.
HAPEKO Hanseatisches Personalkontor GmbH Großraum Ehingen



Interessante Jobprofile