Jobprofil: Automatisierungstechniker

Die Aufgabe von Ingenieuren der Automatisierungstechnik ist es, Arbeitsabläufe von Maschinen, Anlagen und Geräten zu automatisieren. Maschinen oder Anlagen sollen dadurch weitgehend oder völlig selbstständig betrieben werden können. Automatisierungstechniker machen die Prozesse in der Industrie dadurch produktiver, effizienter und wirtschaftlicher. Der Zugang zum Beruf erfolgt über ein ingenieurwissenschaftliches Studium. Daneben gibt es noch den Ausbildungsberuf Elektroniker mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik. Die Automatisierungstechnik ist ein Teilgebiet der Ingenieurwissenschaften. Sie verbindet Elektrotechnik, vor allem Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Maschinen- und Anlagenbau mit Informatik.

Automatisierungstechniker Automatisierungsingenieur

Beruf Automatisierungstechniker

Automatisierungstechniker arbeiten in der Industrie an der Verbesserung, Verschlankung und Weiterentwicklung automatisierter Prozesse. In in ihrem Beruf müssen sie immer auf dem Laufenden bleiben. In der industriellen Fertigung, Produktion und Entwicklung haben neueste technische Anwendungen wie Schweißroboter ihren festen Platz. Nur mit aktuellem Wissen gelingt es, automatisierte Prozesse und selbstständig laufende Anlagen zu entwickeln.

Fahrerassistenzsysteme:

Das Augenmerk von Ingenieuren der Automatisierungstechnik liegt in erster Linie auf den elektrotechnischen und mechanischen Komponenten einer Anlage. Im Bereich Automotive sorgen Automatisierungstechniker beispielsweise für neueste Funktionen in Fahrzeugen, die dem Lenker beim Fahren assistieren. Zum Beispiel Fahrerassistenzsysteme wie ABS oder ESP, die dem Fahrer Aufgaben abnehmen und dessen Sicherheit und Komfort erhöhen. Auch beim Flugzeugbau sind Automatisierungstechniker sehr gefragt, um auch hier die diffizilen Systeme permanent weiter zu entwickeln und sicherer zu machen.

Selbstfahrende Autos:

Das Jobprofil hat enormes Zukunftspotenzial und somit haben Automatisierungstechniker beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Ein Thema in der Automatisierungstechnik, das zum Beispiel schon in naher Zukunft relevant sein könnte: selbstständig fahrende Roboterautos. Allerdings erfordern diese noch zahlreiche technische Lösungen, dabei ist auch das Knowhow von Ingenieuren der Automatisierungstechnik gefragt.

Arbeitsbelastung:

Die Work-Life-Balance kann schon mal in Schieflage geraten, wenn neue automatisierte Anwendungen entwickelt werden. Oftmals sind Projektpläne knapp bemessen und erfordern die ein oder andere Extrastunde, damit letztlich ein Produkt entsteht, das die hohen Erwartungen noch übertrifft.

Automatisierungstechniker Aufgaben

Das sind die typischen Aufgaben eines Ingenieurs der Automatisierungstechnik:

  • Prototypen herstellen und testen
  • Software und Produktionssysteme entwickeln
  • Prozesse optimieren
  • Anlagen auf- und umbauen
  • Anlagen in Betrieb nehmen
  • Betrieb der Anlagen überwachen
  • Störungen beseitigen

Fähigkeiten

Was sollten angehende Automatisierungstechniker bei ihrer Bewerbung in Lebenslauf und Anschreiben anführen? Diese Fähigkeiten bringt ein guter Ingenieur der Automatisierungstechnik mit:

Automatisierungstechniker Gehalt

Ein Ingenieur der Automatisierungstechnik verdient im Schnitt zwischen 5.000 und 6.000 Euro brutto im Monat. Berufsanfänger steigen mit rund 4.000 Euro in den Job ein. Nach einigen Jahren im Beruf wachsen die Gehälter auf 4.500 bis 5.500 Euro. Erfahrene Automatisierungsingenieure nehmen je nach Arbeitgeber und Bundesland mehr als 6.000 bis 6.500 Euro mit nach Hause. Am besten sind die Einkommensaussichten in Bayern und Baden-Württemberg.

Gehalt Freelancer:

Freiberuflich tätige Automatisierungsingenieure rufen Stundensätze zwischen 60 Euro und 90 Euro auf. Der Median liegt ungefähr bei 75 Euro, der Durchschnitt bei 85 Euro pro Stunde.

Automatisierungstechniker Automatisierungsingenieur Gehalt

Was verdient ein Automatisierungstechniker Automatisierungsingenieur

Automatisierungstechniker werden

Der Zugang zum Beruf des Ingenieurs für Automatisierungstechnik führt über ein Hochschulstudium. In Frage kommt das Studium der Automatisierungstechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik oder eines verwandten ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs. Das Fach Automatisierungstechnik gibt es als Bachelor- und Master-Fach, duales Studium oder berufsbegleitendes Studium. Man kann es an einer Universität oder Fachhochschule studieren.

Automatisierungstechnik Studium

Sinnvolle Studienoptionen wären zum Beispiel ein Bachelor-Studium in Elektrotechnik und eine Spezialisierung auf Automatisierungstechnik im Master. Oder ein Bachelor-Studium in Automatisierungstechnik und ein darauf aufbauender Master in Robotik. Auch gibt es in Deutschland Master-Fächer wie Energie- und Automatisierungstechnik, Automatisierungstechnik und Robotik, Sensor- und Automatisierungstechnik, Automation and IT oder Automatisierung und Mechatronik, mit denen sich Studierende auf ein Teilgebiet innerhalb der Automatisierungstechnik spezialisieren können.

Angeboten wird das Fach Automatisierungstechnik zum Beispiel an den diesen Hochschulen:

  • RWTH Aachen
  • Uni Wuppertal
  • Hochschule Kaiserslautern
  • Hochschule Merseburg
  • Hochschule Karlsruhe
  • FH Aachen
  • Hochschule Heilbronn
  • Duale Hochschule Baden Württemberg

Automatisierungstechnik Studium Inhalte

Im Studium der Automatisierungstechnik lernen die Studierenden, wie man Anlagen und Maschinen programmieren und einstellen kann, damit sie möglichst selbstständig laufen. Während ihres Studiums setzen sich angehende Automatisierungstechniker mit den folgenden Fragen auseinander:

  • Wie lassen sich Maschinen und Anlagen automatisieren?
  • Bis zu welchem Grad können sie selbstständig arbeiten?
  • Inwiefern wird der Mensch noch gebraucht, um sie zu bedienen?
  • Welche Auswirkungen hat die Automatisierung auf Qualität, Arbeitsabläufe und Effizienz?

Automatisierungstechnik Studium Fächer

Auf dem Stundenplan stehen während des Studiums in Automatisierungstechnik sowohl naturwissenschaftliche als auch elektrotechnische Fächer:

  • Informatik
  • Regelungstechnik
  • Mechatronik
  • Physik
  • Programmieren
  • Mess- und Steuertechniken
  • Leistungselektronik
  • Betriebswirtschaft
  • Qualitätsmanagement

Ingenieur Automatisierungstechnik Jobs

Automatisierungstechniker finden typischerweise in diesen Branchen Beschäftigung:

  • Automobilindustrie
  • Medizintechnische Industrie
  • Konsumgüterindustrie
  • Maschinenbau
  • Elektroindustrie
  • Energieversorgung
  • Gesundheitseinrichtungen
  • Ingenieurbüros
  • Softwarehersteller

Spezialisierungen

Automatisierungstechnik ist ein Teil der Ingenieurwissenschaften und verbindet Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik. Dementsprechend interdisziplinär sind Ingenieure für Automatisierungstechnik aufgestellt. Für sie könnte auch eine Beschäftigung in diesen Teilgebieten attraktiv sein:

  • Robotik
  • Messtechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Fahrzeugbau und Mechatronik

Berufliche Perspektiven

Die Aussichten für Automatisierungstechniker auf dem Arbeitsmarkt sind ausgesprochen gut. Fachkräfte in dem Bereich werden aufgrund des aktuellen Mangels an gut ausgebildeten Experten stark gesucht. Wer früher oder später eine Führungsfunktionen übernehmen will, sollte sich mit den Themen Management und Personalführung auseinandersetzen und sich entsprechend weiterbilden.

Diese Berufe könnten Sie ebenfalls interessieren

[Bildnachweis: Gorodenkoff by Shutterstock.com]

vgwort