Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: IT Architekten (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: IT Architekt (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Intensiv (45+ Stunden)
Einstiegsgehalt:
3.500 €
Spitzengehalt:
4.800+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: IT Architekt

Kaum eine andere Disziplin bringt aktuell so viele neue Berufsbilder hervor wie die IT. Dazu gehört beispielsweise das Jobprofil des IT-Architekten. Aber warum Architekt? Ganz einfach: IT-Architekten kümmern sich ähnlich wie Baumeister darum, dass aus Ideen, Skizzen und Visionen reale Konzepte entstehen. Allerdings geht es bei IT-Architekten nicht um Gebäude, sondern um funktionierende IT-Infrastrukturen.

Dazu müssen die Experten die betriebswirtschaftlichen Strukturen eines Unternehmens jenseits der IT in ihrer Gesamtheit erfassen und nachvollziehen können, um basierend auf diesen Einsichten, funktionierende IT-Anwendungen zu entwickeln, die die Geschäftsprozesse im Detail abbilden und mit passgenauen Funktionen unterstützen. Ziel ist es, Prozesse auf diese Weise zu verschlanken und zu beschleunigen.

Damit das funktioniert, muss der IT-Architekt zunächst eine Strategie entwickeln, die eine hohe Annäherung der Ist-Architektur an die Soll-Architektur ermöglicht. Eine sehr komplexe Aufgabe.

Zu den größten Herausforderungen, denen sich IT-Architekten, die häufig als externe Berater arbeiten, stellen müssen, gehören:

  • Projektleitung
  • Eruieren der Bedürfnisse der Anwender
  • Definition neuer Infrastrukturen
  • Planung neuer Infrastrukturen
  • Festlegen der Funktionsumfänge in Absprache mit den beteiligten Abteilungen
  • Produktauswahlkriterien für die Beschaffung neuer Soft- oder Hardwarekomponenten festlegen
  • Ständiger Abgleich zwischen der Ist- und der Soll-Architektur
  • Analyse technischer Neuerungen und Trends hinsichtlich ihrer Standardisierungsfähigkeit
  • Entwurfsvorschläge erarbeiten
  • Überprüfen bestehender und neuer IT-Konzepte
  • Regelmäßige Upgrades veralteter Architekturkomponenten
  • Prüfung der finanziellen Umsetzbarkeit
  • Funktionstests durchführen

Diese Aufgabenbandbreite zeigt: Angehende IT-Architekten müssen fachlich breit aufgestellt sein, methodisch fest im Sattel sitzen und über fundierte Erfahrungswerte verfügen, um im Job erfolgreich zu sein.

Das ist durchaus herausfordernd und verlangt überdies ein sehr gut ausgeprägtes Kommunikationsgeschick. Schließlich geht es darum, im Verlauf des Projektes zwischen den künftigen Anwendern und den Entwicklern einer Softwarelösung zu vermitteln. Diese Zielgruppen sprechen allerdings nicht immer die gleiche Sprache.

Insofern ist die Work-Life-Balance von einem IT-Architekten oftmals nicht ganz ausgeglichen. Neben nervenaufreibenden Meetings, bei denen es auch darum geht, Wunschgedanken auf eine reale Basis zurückzuholen, sind die Arbeitszeiten nicht immer optimal.

Abgesehen von zahlreichen Extrastunden, die in dem Beruf Programm sind, ist auch Arbeiten an Sonn- und Feiertagen angesagt. Denn in der Regel wird neue Software am Wochenende aufgespielt oder getestet, um den laufenden Betrieb nicht zu stören. Im Ausgleich dazu sind die Bezahlung und die Arbeitsmarktaussichten mehr als optimal. 

Wie wird man IT Architekt?

Um in dem Beruf des IT-Architekten zu arbeiten, gibt es keine dezidierte Ausbildung. IT-Architekten sind klassische Quereinsteiger, die über einige Jahre Berufserfahrung als Informatiker oder Wirtschaftsinformatiker verfügen. Viele IT-Architekten haben zuvor in Wirtschaftsbetrieben in unterschiedlichen Rollen und Funktionen oder als IT-Berater gearbeitet und Teams geführt.

Ein Beispiel: Wer seine Karriere bei einem Unternehmen im IT-Betrieb startet, dann zum Gruppen- oder Abteilungsleitung aufsteigt und sich dann in Richtung Beratung entwickelt, ist der optimale Anwärter für den Beruf des IT-Architekten.

Wichtig dabei ist vor allen Dingen die Aufgeschlossenheit gegenüber neuem: IT-Architekten müssen die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen mitbringen. Denn ein nicht unwesentlicher Teil ihres Berufs besteht darin, sich regelmäßig in neue Trends und Technologien einzuarbeiten und diese zu durchdringen. Das erfordert eine stattliche Portion Selbstmotivation.

Auch wirtschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen gilt es stets im Auge zu behalten, um die dafür beste IT-Architektur zu entwickeln. Nur dann ist der IT-Architekt in der Lage, komplexe IT-Infrastrukturen und moderne Cloud-Lösungen für verschiedene Kunden zu entwickeln und gemeinsam mit einem Entwicklerteam zu implementieren. Letztes verlangt wiederum Projektmanagementerfahrung ab.

 

Arbeitgeber: Wer sucht IT Architekten

IT-Architekten finden in praktisch allen Wirtschaftsbereichen eine Anstellung: Automobilindustrie, Finanzdienstleistung, Medizintechnik, Telekommunikation, öffentliche Verwaltung und, und, und. Dabei fungieren sie entweder als unternehmenseigener IT-Architekt oder als Berater eines IT-Consulting-Unternehmens, der beim Kunden eingesetzt wird. 

Stellenangebote für IT Architekten

(Junior) IT Architekt Cross Channel / E-Commerce (m/w/d) in Teilzeit (26,5 Std./Woche) 06.02.
toom Baumarkt GmbH (Ein Unternehmen der REWE Group) Köln
IT Architekt/in NAS-Speichersysteme 30.01.
Bosch Gruppe Stuttgart
IT Architekt Data Warehouse (m/w/d) 06.02.
CG Car-Garantie Versicherungs-AG Freiburg Im Breisgau
IT Architekt SAN / Storage international (m/w/d) 12.02.
Volkswagen Financial Services AG bundesweit, N...
Senior Software-Developer / IT Architekt (w/m) 13.02.
NTT DATA Deutschland GmbH München, Fran...

Gehalt: Was verdient man als IT Architekt?

Das Gehalt von IT-Architekten ist von der Größe des Arbeitgebers, der Region und der Branche, in der sie arbeiten, abhängig. Und ist vor allen Dingen eines: sehr gut.

In den ersten Berufsjahren sind bereits zwischen 3.500 und 4.000 Euro brutto monatlich drin. Mit zunehmender Berufserfahrung steigert sich das Einkommen wie folgt:

  • Drei bis fünf Jahre Berufserfahrung: 3.500 bis 4.800 Euro brutto
  • Sechs bis neun Jahre Berufserfahrung: 4.500 bis 5.800 Euro brutto
  • Über zehn Jahre Berufserfahrung: Über 4.800 Euro brutto

Einstiegschancen: Die Aussichten für IT Architekten

IT-Architekten haben optimale Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Aktuellen Prognosen zufolge sollen Arbeitgeber noch in 2016 mindestens 20.000 neue Arbeitsplätze für IT-Fachkräfte schaffen. Damit wird die ITK-Branche in Deutschland zum Jahresende stolze 1.030.000 Menschen beschäftigen und ihre Rolle als zweitgrößter industrieller Arbeitgeber hinter dem Maschinenbau weiter festigen.

Absolventen mit IT-Hintergrund oder IT-naher Fächer wie dem Ingenieurwesen oder Naturwissenschaften müssen sich um ihre Zukunft daher keine Sorgen machen. Sie gehören zu den Fachkräften, die aktuell heiß begehrt sind.

Und das wird auch so bleiben. Denn die Auslagerung von Geschäftsprozessen an smarte IT-Anwendungen wird weiter zunehmen. Das heißt also: Auf IT-Spezialisten kommt jede Menge Arbeit zu, die in der Regel auch gut bezahlt wird. Die Nachfrage bestimmt nun einmal den Preis. 

Bewerbung: Womit punkten IT Architekten

Welche Fähigkeiten sollten IT-Architekten in ihren Bewerbungsunterlagen, im Lebenslauf und im Anschreiben vermerken? In erster Linie geht es in dem Job um profunde IT- und Wirtschaftskenntnisse. Darüber hinaus sind aber auch Skills wie Kommunikationsgeschick, Lösungsorientiertheit und Teamfähigkeit nicht zu unterschätzen.

Denn IT-Architekten erstellen zum Beispiel gemeinsam mit den unterschiedlichen Spezialisten Lösungsentwürfe und Aufwandsschätzungen bei der Angebotserstellung für Projekte. Sie führen mit ihren Kunden Assessments zur Anwendungs- und IT-Infrastruktur durch, beraten sie hinsichtlich der strategischen Architektur und moderieren Kundenworkshops.

Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten, die IT Architekten mitbringen sollten, sind:

  • Sehr gute Studienergebnisse
  • Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse
  • Weiterbildungen
  • Praxiserfahrungen
  • Beratungskompetenz
  • Sozialkompetenz
  • Kritikfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Stresstoleranz
  • Enterprise Architecture Management (EAM)
  • Anwendung spezieller Werkzeuge zum Design von Unternehmensarchitekturen

 

Karriere: Die Entwicklungschancen als IT Architekt

Beim Jobprofil des IT-Architekten handelt es sich um eine ungeschützten Beruf: Jeder, der will, kann sich auch so nennen. Umso besser, wenn man neben einschlägiger Berufserfahrung mit Zertifikaten aufwarten kann. Doch der Markt ist unübersichtlich.

Ein anerkanntes Zertifikat ist das des Certified Professional for Software Architecture (CPSA). Das Programm basiert auf einem standardisierten Aus- und Weiterbildungsschema für Software-Architekten, das folgende Ausbildungsstufen vorsieht:

  • Foundation Level für das Ausbilden von Grundlagenkenntnissen
  • Advanced Level, das sich an Software-Architekten mit fortgeschrittenen Kenntnissen richtet

In Deutschland gibt es mehr als 7.000 Software-Architekten, die über eine CPSA-Zertifizierung verfügen. Auch an Hochschulen werden Lehrveranstaltungen auf Basis der CPSA-Lehrpläne angeboten. 

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für IT Architekten

(Junior) IT Architekt Cross Channel / E-Commerce (m/w/d) in Teilzeit (26,5 Std./Woche) 06.02.
toom Baumarkt GmbH (Ein Unternehmen der REWE Group) Köln
IT Architekt/in NAS-Speichersysteme 30.01.
Bosch Gruppe Stuttgart
IT Architekt Data Warehouse (m/w/d) 06.02.
CG Car-Garantie Versicherungs-AG Freiburg Im Breisgau
IT Architekt SAN / Storage international (m/w/d) 12.02.
Volkswagen Financial Services AG bundesweit, N...
Senior Software-Developer / IT Architekt (w/m) 13.02.
NTT DATA Deutschland GmbH München, Fran...
Senior IT Architekt (m/w) Collaboration Dynamics Plattform 10.01.
BWI GmbH München
IT Architekt Data Warehouse (w/m/d) 14.02.
Deutsche Bahn AG Frankfurt am ...
IT Architekt - middleware engineer (m/w/d) 12.02.
Deutsche Messe AG Hannover
IT Architekt (m/w) 10.02.
NTT DATA Deutschland GmbH deutschlandwe...
IT Architekt/in Global Server Operations Windows/VMware 07.01.
Bosch Gruppe Stuttgart
Azure Cloud Consultant (w/m/d) - IT Architektur & DevOps in Stuttgart 07.02.
Daimler AG Stuttgart
(Senior) IT Architekt Digitalisierung - webMethods (m/w) 20.12.
Software AG verschiedene Standorte
Senior IT Architekt/in Digital Marketing and Sales 29.01.
Bosch Gruppe Stuttgart
(Senior) IT Architekt (m/w/d) Solution Development 07.02.
BWI GmbH deutschlandweit
Abschlussarbeit im Bereich IT Architekturen 05.02.
Sopra Steria SE Frankfurt am ...
Lead IT Architekt/in Bosch IoT Cloud Platform 11.02.
Bosch Gruppe Stuttgart



Interessante Jobprofile