Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Kaufleute für Dialogmarketing (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Kauffrau für Dialogmarketing (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.7000 €
Spitzengehalt:
3.300 + €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Kauffrau für Dialogmarketing

Der Name des Berufsprofils sagt es schon. Fachkräfte für Dialogmarketing oder Kaufleute für Dialogmarketing treten hauptberuflich mit Kunden in den Dialog. Aber was heißt das genau? Das Dialogmarketing gehört zum Bereich des Direktmarketings, bei dem im Gegensatz zu Werbeanzeigen, Internet- oder Fernsehspots Werbung nicht so breit wie möglich gestreut wird, sondern genau auf die Interessen des einzelnen Kunden zugeschnitten wird.

Beim Dialogmarketing steht der direkte Kontakt zum Kunden im Vordergrund. Zu den Instrumenten des Dialogmarketings gehören telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakte. Zum Beispiel kontaktieren Mitarbeiter eines Callcenters Kunden nach dem Kauf eines Produkts per E-Mail oder Telefon, um ihn auf weitere Produkte aufmerksam zu machen, die für ihn interessant sein könnten, um ihm weitere Informationen über das bereits gekaufte Produkt zukommen zu lassen, oder um zu eruieren, ob das Produkt den Erwartungen entspricht, die der Kunde mit ihm verbunden hat.

Kaufleute für Dialogmarketing sind aber nicht diejenigen, die als Call Center Agents direkt beim Kunden nachfassen. Sie ziehen die Fäden im Hintergrund und steuern die Aufträge, die für ein Unternehmen von  Service-, Call- oder Contact-Centern durchgeführt werden.

Hierbei erledigen sie unterschiedliche Aufgaben:

  • Leitung von Call oder Service Centern
  • Rekrutierung und Auswahl des erforderlichen Personals
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter
  • Gestaltung von Angeboten und Dienstleistungen
  • Abschluss von Verträgen mit Kunden
  • Bearbeitung von Anfragen, Aufträgen und Reklamationen
  • Marketingmaßnahmen

Kaufleute für Dialogmarketing haben also alle Hände voll zu tun und viele gestalterische Möglichkeiten. Das macht den Beruf recht abwechslungsreich. Abgesehen von beruflichen Stoßzeiten punktet das Jobprofil des Kaufmanns oder der Kauffrau für Dialogmarketing aber mit relativ geregelten Arbeitszeiten. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind insbesondere in technischen Branchen gut bis sehr gut.

Wie wird man Kauffrau für Dialogmarketing?

Die Lehre zum Kaufmann oder zu Kauffrau für Dialogmarketing ist ein dreijähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel, die parallel in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb stattfindet.

Inhalte, die während der Lehre auf dem Programm stehen, sind folgende:

  • Formulieren kundenorientierter Texte
  • Führen von Gesprächen
  • Analyse von Kundenwünschen
  • Analyse und Bearbeitung von Kunden- und Auftragsdaten
  • Kundenberatung
  • Umgang mit Reklamationen und Kündigungen
  • Einhaltung von Lieferungs- und Zahlungsterminen
  • Umgang mit Kommunikationsanlagen
  • Nutzung und Pflege von Datenbanken
  • Neukundengewinnung
  • Projektarbeit
  • Ermittlung von Kosten
  • Führen von Statistiken
  • Dokumentation von Projektergebnissen
  • Kommunikation mit dem Auftraggeber
  • Erstellung von Angeboten
  • Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebots des Unternehmens
  • Personaleinsatzplanung
  • Mitarbeiterbriefing
  • Kalkulation von Kosten
  • Leistungsabrechnung zu
  • Planung und Steuerung von Marketing-Maßnahmen

Die Auszubildenden legen während der Lehre eine Zwischen- sowie eine Abschlussprüfung ab, die folgende Prüfungsbereiche umfasst:

  • Gestaltung und Vertrieb von Dienstleistungen
  • Projektmanagement im Dialogmarketing
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Fallbezogenes Fachgespräch

Arbeitgeber: Wer sucht Kaufleute für Dialogmarketing

Kaufmänner oder Kauffrauen für Dialogmarketing finden in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen unterschiedlichster Wirtschaftsbereiche Bereichen eine Anstellung in:

  • Call-Centern
  • Service-Centern
  • Kunden-Centern

 

Stellenangebote für Kaufleute für Dialogmarketing

Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Dialogmarketing 06.10.
KPS Interactive Media GmbH & Co.KG Bremen

Gehalt: Was verdient man als Kauffrau für Dialogmarketing?

Das Ausbildungsgehalt von Kaufleuten für Dialogmarketing beträgt im ersten Ausbildungsjahr bis zu 900 Euro brutto monatlich und staffelt sich danach wie folgt:

  • Zweites Ausbildungsjahr bis 960 Euro brutto monatlich
  • Drittes Ausbildungsjahr bis 1.030 Euro brutto monatlich

Das Einstiegsgehalt rangiert bei 1.700 Euro brutto im Monat, wobei das tatsächliche Einkommen abhängig von der Größe, der Branche und der Region ist, in der der Arbeitgeber angesiedelt ist. Mit zunehmender Erfahrung kann sich das monatliche Einkommen bis auf 3.300 Euro brutto im Monat steigern.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Kaufleute für Dialogmarketing

Wie bereits angedeutet, sind die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt insbesondere in technischen Branchen gut bis sehr gut. Hier ist der Konkurrenzdruck im Markt besonders groß, weshalb Unternehmen großen Wert auf eine gute Kundenbeziehung legen, die mit einem guten Dialogmarketing positiv beeinflusst werden kann. 

Aber auch in anderen Bereichen stehen die Chancen alles andere als schlecht. Viele Unternehmen bauen derzeit ihr Dialogmarketing aus, um das Ohr näher am Kunden zu haben und noch passgenauere Produkte entwickeln zu können.

Bewerbung: Womit punkten Kaufleute für Dialogmarketing

Ausgebildete Kaufleute für Dialogmarketing überzeugen bei ihrer Bewerbung in Lebenslauf und Anschreiben mit folgenden Fähigkeiten:

  • Buchführung
  • Buchhaltung
  • Controlling
  • Datenschutz
  • Deeskalationstechniken
  • E-Commerce
  • E-Business
  • Konzeption (Werbung, Marketing, PR)
  • Kundenbindungssysteme
  • Qualitätsprüfung
  • Qualitätssicherung
  • Reklamationsbearbeitung
  • Sicherheitssysteme (IT)
  • Datensicherheit
  • Telebanking
  • Homebanking
  • Teleshopping
  • Verkaufsförderung

Karriere: Die Entwicklungschancen als Kauffrau für Dialogmarketing

Wer nach der Ausbildung zum Kaufmann oder Kauffrau für Dialogmarketing seine Karriere auf Trab bringen will, kann zum Beispiel die Weiterbildung zum Fachkaufmann für Büro- und Projektorganisation ins Auge fassen.

Alternativ bietet sich die Weiterbildung zum Betriebswirt an, mit der man sich für gehobene Funktionen in Bereichen wie Marketing, Produktion, Personal, Rechnungswesen oder Controlling qualifizieren kann. Wer eine Hochschulzugangsberechtigung hat, kann auch über ein Studium in den Fachrichtungen Marketing, BWL oder VWL nachdenken.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Kaufleute für Dialogmarketing

Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Dialogmarketing 06.10.
KPS Interactive Media GmbH & Co.KG Bremen



Interessante Jobprofile