Jobprofil: Gestalter für visuelles Marketing

Gestalter für visuelles Marketing rücken die Produkte eines Unternehmens ins beste Licht. Sie dekorieren Schaufenster, richten Showrooms her und planen Verkaufsaktionen. Für ihren Arbeitgeber sollen sie Waren und Dienstleistungen so präesentieren, dass die Kunden beherzt zugreifen. Der Beruf verlangt ästhetisches Gespür und Fingerfertigkeit ab. Die meisten Auszubildenden haben das Abitur.

Gestalter fuer visuelles Marketing Beruf Aufgaben

Gestalter für visuelles Marketing Beruf

Gestalter für visuelles Marketing kennen sich bestens mit Stoffen, Tacker, Styropor und Pappaufstellern aus. Sie sind es, die Schaufenster zu einem Blickfang machen, der Kunden in einen Laden zieht.

Schaufensterpuppen anziehen:

Dazu platzieren sie Poster, drapieren Stoffe oder Folien und ziehen Schaufensterpuppen an. Damit alles richtig sitzt, bringen sie die Kleidung mit Stecknadeln an den Körpern der Puppen an. In anderen Fällen stellen sie Modelle aus Holz oder Styropor her. Daher sollten sie sich auch mit Hammer, Säge und Bohrmaschine auskennen.

Konzepte erstellen:

Ziel ist es, die Produkte, die verkauft werden sollen, so attraktiv wie möglich in Szene zu setzen. Dazu überlassen die Schauwerbegestalter nichts dem Zufall und erstellen zunächst ein Konzept. Dabei überlegen sie sich genau, was wo und wie ausgestellt werden und wie das Ergebnis wirken soll.

Verkaufsräume ausschmücken:

Das Konzept beschränkt sich meist nicht auf das Schaufenster allein, sondern bezieht auch den Verkaufsraum mit ein, der dann passend zum Thema geschmückt und dekoriert wird. Dabei arbeiten die Fachkräfte mit verkaufsfördernden Farben und setzen mit Licht Akzente, die auf bestimmte Produkte aufmerksam machen.

Effekt antizipieren:

Insofern ist bei dem Job ein gesundes Know-how in punkto Werbepsychologie gefragt. Der Beruf geht manchmal mit anstrengender körperlicher Arbeit einher. Die meiste Zeit verbringen Schauwerbegestalter in der Werkstatt, in Verkaufsräumen und Messehallen. Auf dem Arbeitsmarkt sind die Dekorationsexperten durchaus begehrt.

Fähigkeiten

Auf diese Talente legen Betriebe bei der Auswahl von Bewerben großen Wert:

  • Kreativität
  • Gespür für Farben und Design
  • Flexibilität
  • Kritikfähigkeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Zeichnerische Fähigkeiten
  • Sorgfalt
  • Selbstständige Arbeitsweise
Diese Jobs könnten Sie interessieren

Gestalter für visuelles Marketing Gehalt

Die meisten Gestalter für visuelles Marketing kommen auf Gehälter zwischen 2.200 und 2.600 Euro brutto im Monat. Die Einstiegsgehälter liegen bei 1.600 bis 2.000 Euro. Berufserfahren können auf ein monatliches Bruttoeinkommen von bis zu 3.400 Euro brutto monatlich kommen. Auszubildende verdienen je nach Ausbildungsjahr und Bundesland zwischen 755 und 1.150 Euro.

Gehalt Ikea

Die Gehälter für Gestalter für visuelles Marketing bei Ikea liegen nach Kununu-Angaben bei durchschnittlich 31.500 Euro brutto im Jahr. Die Gehaltsspanne erstreckt sich von 22.700 Euro bis 39.200 Euro.

Gehalt P&C

Die Gehälter für Gestalter für visuelles Marketing bei Peek und Cloppenburg liegen nach Kununu-Angaben bei durchschnittlich 26.400 Euro brutto im Jahr. Die Gehaltsspanne erstreckt sich von 20.300 Euro bis 39.600 Euro.

Gehalt Galeria Kaufhof

Die Gehälter für Gestalter für visuelles Marketing bei Galeria Karstadt Kaufhof liegen nach Kununu-Angaben bei durchschnittlich 32.500 Euro brutto im Jahr. Die Gehaltsspanne erstreckt sich von 22.000 Euro bis 37.100 Euro.

Gestalter fuer visuelles Marketing Gehalt Einkommen Lohn Verdienst

Gestalter fuer visuelles Marketing Gehaltsvergleich brutto netto

Gestalter für visuelles Marketing werden

Wer Gestalter für visuelles Marketing werden möchte, absolviert eine duale Ausbildung in Industrie oder Handel. Die Lehre findet parallel an der Berufsschule und in einem Ausbildungsbetrieb statt. Sie nimmt drei Jahre in Anspruch. Eine bestimmte Schulbildung ist nicht vorgeschrieben. Die Mehrheit der Auszubildenden verfügt aber über die Hochschulreife. Gute Schulnoten in Mathematik, Deutsch, Englisch, Kunst, Werken und Technik bringen Pluspunkte in der Bewerbung.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hatten von den Ausbildungsanfängern im Jahr 2019

  • 63 Prozent die Hochschulreife
  • 31 Prozent einen mittleren Bildungsabschluss
  • 4 Prozent einen Hauptschulabschluss
  • 1 Prozent keinen Hauptschulabschluss (1 Prozent Sonstiges)

Gestalter für visuelles Marketing Ausbildung

In den Ausbildungsjahren stehen diese Inhalte auf dem Curriculum:

  • Präsentation von Waren, Produkten und Dienstleistungen
  • Grundsätze der Warenplatzierung
  • Gestaltungskonzepte entwickeln
  • Präsentationsmittel, Materialien und Werkzeuge einsetzen
  • Werkstoffe und Hilfsmittel
  • Gestalterische Wirkung
  • Verarbeitungstechniken
  • Aufträge einholen
  • Projekte kalkulieren
  • Gestaltung von Texten und Grafiken

Ausbildung Abschlussprüfung

Die Ausbildung zum Gestalter oder zur Gestalterin für visuelles Marketing dauert drei Jahre. Zur Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet die Zwischenprüfung statt. Am Ende des dritten Ausbildungsjahres folgt die Abschlussprüfung. Dabei müssen die Azubis eine praktische Arbeitsaufgabe bewältigen, sich in visueller Verkaufsförderung und Projektplanung beweisen sowie Fragen zu Wirtschafts- und Sozialkunde beantworten. Von allen Prüflingen im Sommer 2021 haben nach IHK-Angaben 99 Prozent ihre Abschlussprüfung bestanden.

Ausbildung Gehalt

Auszubildende können je nach Bundesland mit diesen monatlichen Bruttogehältern rechnen:

  • 1. Ausbildungsjahr: 755 bis 900 Euro brutto im Monat
  • 2. Ausbildungsjahr: 805 bis 1.005 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 935 bis 1.150 Euro

Gestalter für visuelles Marketing Jobs

Gestalter für visuelles Marketing finden offene Stellen vor allem im Einzelhandel, zum Beispiel bei Kaufhäusern und Möbelhäusern. Auch Kongresszentren, Messebauer und Ausstellungsveranstalter kommen als Arbeitgeber in Frage.

Weiterbildung

Durch Weiterbildungen können Gestalter für visuelles Marketing ihrer Karriere Schwung verleihen und sich spezialisieren. Zum Beispiel durch eine Weiterbildung zum Gestalter für Werbe- und Mediengestaltung oder zum Gestalter für Produktdesign. Als kaufmännische Weiterbildung bietet sich die zum Betriebswirt für Marketingkommunikation an. Auch ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule kann eine Option sein. Als Studienfächer bieten sich beispielsweise Design, Innenarchitektur, Kommunikation, Ausstellungsdesign oder Mediendesign an.

Zukunftsaussichten

Nicht für jeden Gestalter für visuelles Marketing erweist sich der Jobeinstieg als eine einfache Angelegenheit. Zwar ist in den meisten Branchen der Fachkräftemangel das vorherrschende Thema, allerdings ist insbesondere der Einzelhandel angeschlagen. Durch die zunehmende Konkurrenz von Online-Shopping-Portalen gehen gerade kleineren Läden die Kunden aus. Das wirkt sich auch auf die Beschäftigungssituation aus. Angehende Fachkräfte sind allerdings nicht auf den Einzelhandel als alleinigen Arbeitgeber angewiesen. Auch bei Messebauern finden sich beispielsweise gute Jobmöglichkeiten.

Insgesamt geht die Anzahl der Auszubildenden seit Jahren stetig zurück.

Gab es im Jahr 2014 noch rund 1.850 Azubis, waren es 2020 nur noch rund 1.200. Damit ist die Zahl sogar unter die Marke von 2004 gefallen. Zum Jahrtausendbeginn hatten sich noch mehr als 1.300 junge Leute zu Gestaltern für visuelles Marketing ausbilden lassen.

Diese Berufe könnten Sie ebenfalls interessieren

[Bildnachweis: VH-studio by Shutterstock.com]

vgwort