Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Gebäudereiniger (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Gebäudereiniger (m/w)

Ausbildung:
Ausbildung
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
1.500 €
Spitzengehalt:
3.800+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Gebäudereiniger

Gebäudereiniger sorgen dafür, dass es in Bürogebäuden oder großen Wohngebäudeanlagen innen und außen blitzt und blinkt. Damit gehen sie gerade im Business-Bereich einer durchaus wichtigen Arbeit nach. Schließlich ist der erste Eindruck bei einem Unternehmen entscheidend. Sei es bei Kandidaten, die sich bei einem Arbeitgeber um eine Stelle bewerben, sei es bei Kunden oder Geschäftspartnern, die zum geschäftlichen Termin kommen. Umso besser, wenn beim Eintreffen alles blitzblank ist. Das stärkt das Vertrauen und vermittelt ein Gefühl der Behaglichkeit und Wertschätzung.  

Bei Gebäudereinigern klingelt der Wecker, wenn sich andere noch einmal gemütlich in ihren Betten herumdrehen. Bereits in den frühen Morgenstunden sorgen sie dafür, dass ein Gebäude von Tag zu Tag in neuem Glanz erstrahlt. 

Dazu gehören das Entfernen von Staub und Schmutz von glatten Böden mit Bodenreinigungsmaschinen und Dampfreinigungsgeräten. Teppichböden gilt es mit Industriesaugern zu säubern und Flecken mit Spezialmitteln zu entfernen. Auch den Verschmutzungen auf Möbeln und Stühlen rücken Gebäudereiniger mit Dampfreinigungsgeräten und anderen Hilfsmitteln zu Leibe. 

Weitere Aufgaben sind: 

  • Staub auf EDV-Anlagen entfernen
  • Ausleeren von Papierkörben
  • Mülltrennung
  • Müllentsorgung
  • Säubern von Toiletten und Sanitäranlagen

Auch die Reinigung von Fassaden und Fensterflächen gehören zu den Aufgaben von Gebäudereinigern. Dabei setzen sie zunächst Hochdruck- und Dampfreinigungsgeräte ein und imprägnieren die Fassade im nächsten Schritt mit einer atmungsaktiven, wasserabstoßenden Schicht.

Mitunter bewegen sie sich dabei in schwindelnder Höhe. Um auch die obersten Etagen von außen reinigen zu können, setzen Gebäudereiniger bei ihrer Arbeit auf Fassadenbefahranlagen, hydraulische Hebebühnen, Spezialleitern oder Gerüste. Je nach Höhe und Größe des zu reinigenden Gebäudes setzen sie Auffanggurte oder Sicherheitsgeschirr ein.

Der tägliche Einsatz im Freien bei Wind und Wetter kann die Work Life Balance in dem Beruf durchaus trüben. Hinzu kommt: Zwar sind die Arbeitszeiten oftmals gut geregelt, allerdings sind sie randvoll mit den zu erledigenden Aufgaben gefüllt.

Der Zeitplan ist komplett durchgetaktet, so dass Gebäudereinigern kaum Zeit zum Verschnaufen bleibt. Zumal es der Beruf mit sich bringt, dass man beim Saubermachen von Gebäuden oft auf unangenehme und übelriechende Überraschungen stoßen kann. Auf dem Arbeitsmarkt haben Gebäudereiniger gute Chancen. 

Wie wird man Gebäudereiniger?

Wer sich für den Beruf des Gebäudereinigers interessiert, durchläuft zunächst eine dreijährige duale Ausbildung. Sie findet parallel in Ausbildungsbetrieb und Berufsschule statt und schließt mit einer Abschlussprüfung ab. 

In dieser Zeit lernen angehende Gebäudereiniger Aufträge anzunehmen, sie zu planen und auszuführen. Dazu gehört das Anwenden von Oberflächenbehandlungsmitteln, der fachgerechte Einsatz von Leitern, Gerüsten, Absturzsicherungen, Hubarbeitsbühnen und Fassadenbefahranlagen. Auch die Anwendung von Reinigungsgeräten und Reinigungsmaschinen werden in der Ausbildung ausführlich behandelt. 

Weitere Inhalte während der Lehrzeit sind: 

  • Reinigungs-, Desinfektions-, Pflege- und Konservierungsarbeiten
  • Behandeln von Fußböden
  • Reinigen von Glasflächen
  • Reinigen von Sanitärbereichen
  • Reinigen elektrotechnischer Ausstattungsgegenstände
  • Pflegen von Außenanlagen 
  • Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung und Dekontamination 
  • Einhalten der Hygienevorschriften
  • Behandeln und Reinigen von Fassaden

Übrigens gibt es keine formalen Voraussetzungen, um den Beruf zu ergreifen. Empfohlen wird aber mindestens der Hauptschulabschluss.
 

Arbeitgeber: Wer sucht Gebäudereiniger

Typische Arbeitgeber von Gebäudereinigern sind: 

  • Gebäudereinigungsunternehmen
  • Dienstleister für die Reinigung von Verkehrsmitteln
  • Betriebe für Desinfektion und Schädlingsbekämpfung
     

Stellenangebote für Gebäudereiniger

Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Berlin 01.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Berlin
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Dresden und Neustadt 14.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Dresden Und Neustadt
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Erfurt 01.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Erfurt
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Leipzig, Döbeln und Oschatz 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Leipzig, Döbeln Und Oschatz
Gebäudereiniger (m/w/d) in Köln und Leverkusen 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Köln Und Leverkusen

Gehalt: Was verdient man als Gebäudereiniger?

In der Lehre fließt angehenden Gebäudereinigern das folgende Einkommen aufs Konto: 

  1. Lehrjahr bis zu 650 Euro
  2. Lehrjahr bis zu 785 Euro
  3. Lehrjahr bis zu 925 Euro

Das Salär ausgebildeter Gebäudereiniger hängt davon ab, wie groß der Arbeitgeber ist, bei dem sie arbeiten und in welcher Region sie eine Anstellung finden. Und natürlich ist auch die Berufserfahrung ein entscheidender Faktor. 

Nach der Lehre steigen Gebäudereiniger im Schnitt mit einem Gehalt von 1.500 Euro brutto ein. Mit zunehmender Erfahrung kann sich dieses auf 2.500 Euro brutto im Monat steigern. Damit muss das Ende der Fahnenstange aber nicht erreicht sein. Ausgebildete Gebäudereinigermeister bringen es nach ihrer Fortbildung zum Beispiel auf ein Einkommen bis zu 3.800 Euro brutto monatlich
 

Einstiegschancen: Die Aussichten für Gebäudereiniger

Gebäudereiniger sind Fachkräfte, die insbesondere in Industrie und Wirtschaft immer gebraucht werden. Denn mit ihrer Arbeit steht und fällt das Wohlfühlklima in einem Gebäude.  Insofern stehen die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt für Gebäudereiniger durchaus gut. 

Bewerbung: Womit punkten Gebäudereiniger

In ihrem Anschreiben sollten Gebäudereiniger auf den Punkt bringen, warum sie sich für den Beruf interessieren: 

  • Welcher Motivation unterliegt die Bewerbung?
  • Was reizt einen Kandidaten an dem Berufsbild?

Auf diese Fragen sollten Bewerber Antworten liefern. Außerdem sollten erste praktische Erfahrungen beschrieben werden, die ein Berufsanwärter vielleicht schon in dem Job gesammelt hat. 

Der Lebenslauf listet den bisherigen Werdegang in einer Tabelle auf. Empfehlenswert ist es, dabei umgekehrt chronologisch vorzugehen. Also die jüngsten Erfahrungen zuerst zu nennen. Wichtig dabei ist, dass besondere Fähigkeiten und Kenntnisse zur Sprache kommen, die einen Bewerber für das Jobprofil qualifizieren. 

Zum Beispiel: 

  • Zuverlässigkeit 
  • Belastbarkeit 
  • Schwindelfreiheit
  • Interesse an chemischen Zusammenhängen 

Karriere: Die Entwicklungschancen als Gebäudereiniger

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Karriere als Gebäudereiniger zu beschleunigen. Sie führen über verschiedene Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen: 

Die Weiterbildung zum Gebäudereinigermeister nimmt zwischen sechs und 18 Monaten in Anspruch und berechtigt zur Übernahme von Führungsaufgaben. Gebäudereinigermeister haben außerdem die Möglichkeit, ihren eigenen Betrieb zu gründen. 

Die Alternative: Die Ausbildung zum Techniker der Fachrichtung Reinigungs- und Hygienetechnik. Sie eröffnet die Chance, eine leitende Funktion zu übernehmen.

Oder: Wer über das Abitur oder die Fachhochschulreife verfügt, kann auch darüber nachdenken, den Beruf aus wissenschaftlicher Perspektive zu beleuchten. Die Ausbildung kann sehr gut durch die Studiengänge Chemie oder Abfall- und Entsorgungstechnik ergänzt werden. 

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Gebäudereiniger

Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Berlin 01.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Berlin
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Dresden und Neustadt 14.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Dresden Und Neustadt
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Erfurt 01.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Erfurt
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Leipzig, Döbeln und Oschatz 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Leipzig, Döbeln Und Oschatz
Gebäudereiniger (m/w/d) in Köln und Leverkusen 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Köln Und Leverkusen
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Magdeburg, Halle Und Dessau...
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Kassel 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Kassel
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Ingelheim 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Ingelheim Am Rhein
Gebäudereinigermeister (m/w/d) in Berlin 14.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Berlin
Gebäudereiniger (m/w/d) mit Fokus Naturstein 14.01.
Stoffaneller GmbH Frankfurt Am Main
Gebäudereiniger (m/w/d) für Köln und Leverkusen 06.02.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Köln Und Leverkusen
Gebäudereinigermeister (m/w/d) in Berlin (Vollzeit) 30.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Berlin
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Frankfurt am Main 01.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Frankfurt Am Main
Gebäudereiniger (m/w/d) in der Gebäudesanierung 19.02.
TEREG Gebäudedienste GmbH Hamburg Hamburg
Auszubildende zum Gebäudereiniger (m/w/d) in Ingelheim am Rhein 01.01.
Unternehmensgruppe Gegenbauer Ingelheim Am Rhein



Interessante Jobprofile