Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Journalisten (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Journalist (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Intensiv (45+ Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.100 €
Spitzengehalt:
4.200 + €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Journalist

Der Journalist ist immer am Puls des Zeitgeschehens. Für die verschiedensten Medien trägt er aktuelle Nachrichten zusammen und bereitet sie verständlich auf. Journalist - das ist eine übergreifende Bezeichnung für eine Vielzahl an Tätigkeiten.

Darunter fallen Arbeiten als:

  • (Auslands)korrespondent: Korrespondenten Arbeiten außerhalb einer Redaktion und berichten über ein bestimmtes Thema, für das sie eine besondere Expertise entwickelt haben.
  • Redakteur: Redakteure arbeiten in einer Redaktion und erstellen eigene Texte, redigieren Texte anderer, erstellen das Layout und übernehmen die inhaltliche und terminliche Planung von Publikationen.
  • Reporter: Reporter berichten vor Ort über aktuelle Ereignisse aus Justiz, Kultur, Lokalem, Politik, Wissenschaft und Sport.
  • Bildredakteur: Bildredakteure sind verantwortlich für Grafiken und das Bildmaterial, das veröffentlicht werden soll.
  • Kolumnist: Kolumnisten verfassen kurze, kritische Meinungsbeiträge.
  • Feuilletonist: Feuilletonisten berichten über kulturelle Ereignisse.

Journalisten arbeiten als Festangestellte oder freie Mitarbeiter. Sie sind für die unterschiedlichsten Medien im Einsatz:

  • Zeitungen
  • Magazine
  • Radio
  • Fernsehen
  •  Internet

Wichtig ist, Themen so aufzubereiten, dass sie von der Zielgruppe perfekt verstanden werden. Dazu gehört, Fachbegriffe, wenn nötig, zu erklären, sich einen Handlungsstrang mit nachvollziehbaren roten Faden zu überlegen und alle betroffenen Seiten zu befragen.

Oberste Priorität hat, dass die Berichterstattung so neutral und so objektiv wie möglich ausfällt, damit sich der Konsument eines Artikels, Radio-, Fernseh- oder Videobeitrags sein eigenes Bild machen kann. Journalisten dürfen sich daher nicht scheuen, auch mal kritisch nachzufragen, um dem wahren Kern eines Themas auf die Spur zu kommen.

Der Beruf ist extrem abwechslungsreich, weil Journalisten Tag für Tag mit neuen Themen konfrontiert sind und auf interessante Persönlichkeiten treffen. Nichtsdestotrotz ist die Work Life Balance in dem Beruf häufig nicht ausgewogen. Ereignisse geschehen nicht nach Stechuhr. Und so sind Abendeinsätze und Wochenend-Termine Programm.

Ist eine Story besonders "heiß", muss diese auch schon mal direkt nach einem Termin in Worte, ein Video oder einen Hörbeitrag gekleidet werden. Das verlangt höchste Disziplin, Konzentration, Sachkenntnis und Wortgewandtheit ab. Dem Text, dem Radiobeitrag oder dem Videobeitrag soll schließlich hinterher nicht anzumerken sein, zu welch später Stunde er entstanden ist.

Stattdessen muss er genauso professionell und klar strukturiert sein wie andere Beiträge, für die mehr Zeit zur Verfügung stand. Was die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt angeht, fallen die Prognosen unterschiedlich aus.

Zwar gerieten große Medienhäuser in der Vergangenheit immer wieder selbst in die Schlagzeilen, weil ganze Redaktionen zusammengestrichen oder komplett entlassen wurden. Den weggefallenen Stellen steht aber auch eine nicht zu verachtende Zahl neuer Tätigkeiten gegenüber, vor allem im nach wie vor wachsenden Digitalsektor.

Wie wird man Journalist?

Journalist - diese Berufsbezeichnung ist grundsätzlich nicht geschützt. Also kann sich jeder, der will, als Journalist bezeichnen. Auch der Weg in den Beruf ist alles andere als klar geregelt. Fast noch wichtiger als ein Studium, das in vielen Fällen vorausgesetzt wird, sind Praxiserfahrungen. Diese erwerben angehende Journalisten in der Regel parallel zu ihrem Studium durch Praktika oder freie Mitarbeit bei verschiedensten Medien.

Die Güte der Arbeitsproben, die ein Journalist bei seiner Bewerbung vorliegt, entscheidet in der Regel eher darüber, ob er einen Job bekommt, als die Abiturnote oder der Studienabschluss. Vorausgesetzt wird aber meist beides.

In der Wahl ihrer Studienfächer sind Journalisten frei: Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Jura - alles wird gern gesehen. Mit dem Studium bringt der Journalist hauptsächlich den Nachweis, dass er sich eigenständig in Themen einarbeiten und diese analysieren kann. Das ist eine der Grundvoraussetzungen, um den Beruf als Journalist ordentlich auszuführen.

Nach dem Studium absolvieren angehende Journalisten in der Regel ein Volontariat in einer Redaktion. Dieses dauert 24 Monate und ist in seinem Hauptbestandteil ein Training on the Job, beinhaltet aber auch mehrwöchige Kurse und Fortbildungen.

Arbeitgeber: Wer sucht Journalisten

Nach ihrer Ausbildung können Journalisten in verschiedensten Gebieten arbeiten:

  • Verlage
  • Zeitungen
  • Radio
  • Fernsehanstalten
  • PR-Abteilungen
  • Online-Medien

Stellenangebote für Journalisten

Video-Journalist (m/w/d) 11.02.
Semmel Concerts Entertainment GmbH Bayreuth
Wissenschaftsjournalist (w/m/d) 25.03.
Forschungszentrum Jülich GmbH Jülich
Journalist (m/w/d) 25.03.
Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement Bad Arolsen
Medizinjournalist (m/w/d) 28.02.
Kompetenz Aktuell GmbH Berlin
Technischer Redakteur (m/w) / Technikjournalist (m/w) / Fachkraft für das Redaktionssystem Schema ST4 12.03.
Technical Concept GmbH Dortmund

Gehalt: Was verdient man als Journalist?

Das Volontariat ist mit rund 2.000 Euro brutto im Monat vergütet. Bei Berufseinsteigern liegen die Einkommen zwischen 2.100 und 3.300 Euro brutto im Monat.

Mit ein paar Jahren Berufserfahrung sind Gehälter zwischen 2.600 und 4.200 Euro brutto im Monat realistisch. Ungefähr in dieser Bandbreite bewegen sich auch die Honorare für freie Journalisten.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Journalisten

Lange war der Arbeitsmarkt für Journalisten dicht: Eine Vielzahl an Berufsanwärtern stand einer deutlich niedrigeren Zahl an offenen Stellen gegenüber. Inzwischen hat sich das ein wenig gebessert.

Journalisten-Stellen gibt es zwar immer noch nicht wie Sand am Meer, doch wer heute in den Beruf einsteigen will, hat es deutlich leichter als noch vor zehn, zwanzig Jahren.

Einer der Hauptgründe dafür, ist das Aufkommen der Online-Medien. Der ständige Bedarf an Informationen der Online-User hat dem Beruf wieder Auftrieb verschafft. 

Bewerbung: Womit punkten Journalisten

Wie in allen Berufen sollten angehende Journalisten über ein bestimmtes Set an Fähigkeiten verfügen, mit denen sie ihre Arbeitgeber von sich überzeugen können:

  • Stressresistenz
  • Kritikfähigkeit
  • Kreativität
  • Neugierde
  • Zeitliche Flexibilität
  • Eine sehr gute Ausdrucksweise
  • Eine sehr gute Schreibe
  • Sehr gute Rechtschreibung
  • Eine sehr gute Allgemeinbildung
  • Sehr gutes fachliches Wissen

Karriere: Die Entwicklungschancen als Journalist

Wer es zum Beispiel zum Redakteur in Festanstellung gebracht hat, hat durchaus vielfältige Karriereaussichten. Der klassische Weg gestaltet sich wie folgt:

  • Ressortleiter
  • Stellvertretender Chefredakteur
  • Chefredakteur

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Journalisten

Video-Journalist (m/w/d) 11.02.
Semmel Concerts Entertainment GmbH Bayreuth
Wissenschaftsjournalist (w/m/d) 25.03.
Forschungszentrum Jülich GmbH Jülich
Journalist (m/w/d) 25.03.
Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement Bad Arolsen
Medizinjournalist (m/w/d) 28.02.
Kompetenz Aktuell GmbH Berlin
Technischer Redakteur (m/w) / Technikjournalist (m/w) / Fachkraft für das Redaktionssystem Schema ST4 12.03.
Technical Concept GmbH Dortmund
Auslandsmitarbeiter/Wirtschaftsjournalist (w/m/d) Standort Abidjan - ID 04 13.03.
Germany Trade and Invest GmbH Abidjan
Content Manager / Journalist (m/w/d) 20.03.
Hotelplan CC Services GmbH Freiburg im B...
Medizinjournalist / Online-Redakteur (m/w/d) 13.03.
Deutsches Krebsforschungszentrum DKFZ Heidelberg
Videojournalist / Kameramann / Mediengestalter (m/w/d) für Imagefilme & Unternehmensfilme 26.03.
Giel Frankfurt GmbH Frankfurt am Main Frankfurt am ...
Videojournalist / Kameramann / Mediengestalter (m/w/d) für Imagefilme & Unternehmensfilme 09.03.
Giel Frankfurt GmbH deutschlandweit, Rhein-Main...
Multimedia-Journalisten (m/w/d) 19.03.
Rheinische Post Medien GmbH Düsseldorf
Fach-/Wirtschaftsjournalisten (m/w/i) 28.01.
Juve Verlag für juristische Information GmbH Köln
Journalist (m/w/d) mit Beratungskompetenz 15.03.
Roland Berger GmbH München, Berl...
Aushilfe (w/m) im Bereich Assistenz auf Tagessatzbasis (RTL Journalistenschule) 14.03.
Mediengruppe RTL Deutschland Köln
Technischer Redakteur/Fachjournalist (m/w/d) 22.03.
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. Frankfurt am Main



Interessante Jobprofile