Jobs in Gütersloh: Leben und Arbeiten in Ostwestfalen-Lippe

Ostwestfalen gilt als Hochburg der Hidden Champions. Dabei verstecken sich die Gütersloher Riesen gar nicht. Sie sind für jedermann sichtbar. Da ist zum einen Waschmaschinenproduzent Miele, zum anderen Medienkonzern Bertelsmann. Beide wollen Fach- und Führungskräften Leben und Arbeit in Gütersloh schmackhaft machen. Und dann ist da ja noch die örtliche Nahrungsmittelbranche, die eine Vielzahl an Jobs in Gütersloh bereithält…

jobs-in-guetersloh-bertelsmann-miele-stellenangebote-vollzeit-teilzeit

Leben in Gütersloh

Die Stadt Gütersloh spielt im Leben vieler Deutscher eine große Rolle – ohne, dass sie es ahnen würden. Wenn man abends die dreckige Wäsche in die Waschmaschine steckt und sich dann mit einer Zeitschrift aufs Sofa setzt, dann steckt in vielen Fällen ein Gütersloher dahinter.

Waschmaschinenhersteller Miele und Medienkonzern Bertelsmann sind die zwei Schwergewichte der Gütersloher Wirtschaft, die eine überregionale Strahlkraft haben.

Gütersloh selbst wird von nicht wenigen als tiefste Provinz verspottet, dabei liegt die 100.000-Einwohner-Stadt in einem der größten Ballungsräume Deutschlands. Gemeinsam mit Bielefeld, Paderborn und Herford bringt sie fast eine Million Menschen auf die Waage.

Nach Bielefeld sind es von Gütersloh aus nur 20 Kilometer. Auch Münster, Osnabrück und Dortmund mit dem ganzen Ruhrgebiet im Rücken sind nur einen Katzensprung entfernt. Immerhin hat Gütersloh ein Theater und mehrere Museen – und den Teutoburger Wald vor der Haustür.

Auf dem Immobilienmarkt in Gütersloh verspricht der vollzogene Abzug der britischen Streitkräfte im April 2020 etwas Erholung. Auch in der Gütersloher Innenstadt soll vermehrt gebaut werden, um den Flächenverbrauch auf der grünen Wiese zu reduzieren.

Ein eigenes Dorf in Gütersloh ist Avenwedde-Amt. Der Stadtteil liegt im Grünen, hat Geschäfte, Kindergärten, Schulen – und ist trotzdem per Fahrrad gut von der Innenstadt aus erreichbar. Das Gleiche gilt für Isselhorst, das direkt neben Avenwedde im Norden Güterslohs liegt. Auch Kattenstroth und das innenstadtnahe Gebiet um Mohns Park sind beliebte Wohngegenden in Gütersloh.

Diese Jobs könnten Sie interessieren

Arbeitsmarkt und Jobs in Gütersloh

Für ihren gesamten Bezirk Gütersloh weist die Bundesagentur für Arbeit nicht einmal 10.000 Erwerbslose aus. Die Arbeitslosenquote im Bezirk Gütersloh beträgt damit 4,4 Prozent (Stand: November 2020). Vor allem ältere Menschen über 50 Jahre haben zuletzt häufiger wieder eine Stelle in Gütersloh gefunden.

In ganz Nordrhein-Westfalen liegt die Arbeitslosenquote bei 7,6 Prozent, in Deutschland bei 5,9 Prozent. Alles in allem steht Gütersloh damit glänzend da. Nebenan in Bielefeld beträgt die Quote immerhin 8,3 Prozent, weiter südwestlich in Hamm sogar 9 Prozent (Stand: November 2020).

Insgesamt gibt es im Kreis Gütersloh rund 182.400 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Stand: 30.06.2019). Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Vollzeitjobs in Gütersloh damit um zwei Prozent – und damit so stark wie sonst nirgends in Ostwestfalen. Die meisten Gütersloher arbeiten in Dienstleistungsberufen.

Neue Jobs in Gütersloh entstehen vor allem im Gesundheitswesen, in Heimen und Sozialwesen, in Verkehr und Lagerei, Erziehung und Unterricht und mit Abstrichen auch in der Informationstechnologie.

Gehälter in Gütersloh

Das Gehaltsniveau in Nordrhein-Westfalen liegt minimal über dem gesamtdeutschen Schnitt. Nach Angaben der Plattform gehalt.de beträgt das Durchschnittsgehalt in NRW 45.360 Euro brutto im Jahr.

Uni-Absolventen steigen demnach mit mit einem Jahresgehalt von 46.513 Euro in den Beruf ein, Azubis nach ihrer Lehre mit 31.020 Euro.

Fach- und Führungskräfte in Nordrhein-Westfalen können laut Stepstone-Gehaltsreport 2020 mit einem Bruttodurchschnittsgehalt von 58.815 Euro im Jahr rechnen. Damit liegt NRW in der Gehaltsrangliste der Bundesländer auf Rang 5 von 16 – vollere Lohntüten gibt es nur in Hessen (64.335 Euro), Bayern (62.243 Euro), Baden-Württemberg (61.677 Euro) und Hamburg (59.111 Euro). Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern (45.135 Euro).

Besonders gut verdienen in NRW Finance-Fachleute (67.956 Euro), Ingenieure (64.806 Euro) und Unternehmensberater (62.845 Euro). Weniger üppig sind die Überweisungen für Fachkräfte in technischen Berufen (46.154 Euro).

Arbeitnehmer mit einer Vollzeitstelle in Gütersloh verdienen laut Bundesagentur für Arbeit 3.292 Euro brutto im Monat (Stichtag: 31.12.2019). Dabei handelt es sich um den Medianwert, bei dem die eine Hälfte der Gehälter darüber und die andere Hälfte darunter liegt.

Zum Vergleich: In der Stadt Bielefeld liegt das Medianeinkommen bei 3.500 Euro brutto monatlich, in Lippe bei 3.390 Euro, in Paderborn bei 3.271 Euro und in Herford bei 3.202.

Insgesamt verdient man mit einem Job in Gütersloh leicht unterdurchschnittlich. Tatsächlich liegt das Medianeinkommen in ganz Deutschland bei 3.401 Euro.

Die größten Arbeitgeber in Gütersloh

Diese Arbeitgeber schaffen Jobs in Gütersloh – das sind die größten Arbeitgeber in Gütersloh:

  • Miele (Haushaltsgeräte)
  • Bertelsmann SE (Medien)
  • Territory (Medien)
  • Friedrich Amtenbrink (Stahlhandel)
  • Bio-Circle Surface Technology (Oberflächentechnik)
  • Karl Brandt KG (Großhandel)
  • Güth und Wolf (Textil)
  • Unternehmensgruppe Hagedorn (Altlastensanierung)
  • Maas Naturwaren
  • Marten Vertriebs GmbH (Nahrungsmittel)
  • Mestemacher (Großbäcker)
  • Modus Consult AG (IT-Dienstleister)
  • Pfleiderer (Holzwerkstoffe)
  • Reply AG (IT-Dienstleister)
  • Hermann Sewerin GmbH (Gasmessgeräte)
  • Strenge GmbH (Arbeitsschutz)
  • Alfons Venjakob GmbH (Möbel)
  • Wertkreis (Soziale Dienstleistungen)
  • Gustav Wolf GmbH (Seile)
  • Westaflex (Haustechnik)
  • Volksbank Bielefeld-Gütersloh
  • Mohn Media (Druckerei)
  • Stadt Gütersloh
  • Sankt Elisabeth Hospital
  • Klinikum Gütersloh
  • Bertelsmann Stiftung
  • Porta Möbel

Karriereaussichten und Jobs in Gütersloh

Miele und Bertelsmann prägen das Wirtschaftsprofil von Gütersloh. Beide Unternehmen zusammen decken eine große Bandbreite an Karriereperspektiven ab.

Miele richtet sich an diejenigen, die die neue Generation Waschmaschinen entwickeln, bauen, vermarkten und verkaufen wollen. In Gütersloh ist der Stammsitz von Miele. Hier sind Verwaltung, Vertrieb, Logistik und Gerätefertigung angesiedelt.

Speziell für Eltern interessant: Seit Kurzem gibt es hier auch die erste Miele-Kita.

Für Miele arbeiten in Gütersloh unter anderem Entwicklungsingenieure, Elektriker und Elektroniker, Elektroinstallateure und Elektromonteure, Mechatroniker, Softwareentwickler, Chemiker, SAP Berater und IT Consultants.

Zur Bertelsmann-Gruppe gehören unter anderem die RTL Group, Gruner und Jahr, Arvato und BMG – ein buntes Medienportfolio. Bei Bertelsmann kommen auch Kreative und Medienschaffende an Festanstellungen – keine Selbstverständlichkeit.

Für Bertelsmann arbeiten in Gütersloh zum Beispiel Art Directoren, Personalmanager, Web Entwickler, Social Media Manager, Data Scientist, Producer, Video-Redakteure, Online-Redakteure, Grafiker, Medizinische Redakteure, Texter und Projektmanager.

Gäbe es Miele und Bertelsmann nicht, würde Gütersloh für seine Nahrungsmittelbranche bekannt sein. Zu den Nahrungsmittelherstellern zählen etwa Maas, Marten und Mestemacher. Friesland Campina hat sich aus dieser Riege verabschiedet. Die Niederländer machten vor einigen Jahren ihre Molkerei in Gütersloh dicht.

Viele Stellen in Gütersloh entstehen in diesen Branchen:

  • Metall- und Elektroindustrie
  • Maschinenbau
  • Ernährungswirtschaft
  • Logistik
  • Medien
  • Möbel
  • Energie

Im Prognos-Zukunftsatlas 2019 rangierte der Kreis Gütersloh auf Platz 73 von 401 Regionen in Deutschland. Gute Bewertungen gab es für die Stärke, Wettbewerbsfähigkeit und Dynamik der Wirtschaft. In der Unterkategorie Arbeitsmarkt belegte Gütersloh dagegen „nur“ Rang 150.

5 Tipps für Ihre Jobsuche

jobs in guetersloh leben und arbeitenDie richtige Stelle in Gütersloh müssen Sie nicht nur finden. Sie müssen sich mit Ihrer Bewerbung auch gegen die Konkurrenz durchsetzen. Hier sind gute Tipps, die Ihnen dabei helfen:

Mietpreise in Gütersloh

Das Mietpreisniveau in Ostwestfalen ist nicht vergleichbar mit dem in den großen Metropolen. Aber die Preise steigen auch hier. So haben sich die Mietpreise in Gütersloh nach Angaben von Immowelt innerhalb von zehn Jahren um 25 Prozent verteuert.

Kostete der Quadratmeter im Jahr 2009 im Median noch 5,60 Euro, mussten Mieter im Jahr 2019 bereits 7,00 Euro lockermachen.

In Bielefeld betrug der Anstieg im gleichen Zeitraum 30 Prozent, in Paderborn sogar 42 Prozent. In beiden Städten liegt der Quadratmeterpreis mittlerweile bei über sieben Euro. Im Vergleich mit Städten wie Frankfurt ist das noch äußerst günstig. Am Main werden pro Quadratmeter 13,80 Euro fällig, in Hamburg 11,50 Euro und in Köln 10,80 Euro (Stand: 1. Quartal 2020).

Der Kaufpreis in Gütersloh beträgt in Immowelt zufolge 2.380 Euro pro Quadratmeter. Damit liegt die Stadt im Mittelfeld.

Besonders teuer sind neue Wohnungen in Gütersloh, die zwischen 2013 und 2019 gebaut wurden. Laut Mietspiegel 2020 der Stadt werden pro Quadratmeter zwischen 8,17 und 8,87 Euro fällig – je nach Größe. Wohnungen, die zwischen 2003 und 2012 errichtet wurden, kosten zwischen 6,55 und 7,65 Euro pro Quadratmeter. Am günstigsten sind Wohnungen der Baujahre von 1968 bis 1977. Mieter zahlen für sie pro Quadratmeter zwischen 5,32 Euro und 6,32 Euro.

Hier finden Sie 10 Tipps für Ihre Wohnungssuche in Gütersloh.

Jobs Gütersloh: Kontaktdaten und Servicestellen

Sie wollen sich in Gütersloh selbstständig machen, Ihre Steuererklärung abgeben oder Jobs in Gütersloh für Vollzeit, Teilzeit, Quereinsteiger, Aushilfe, Minijob oder Studentenjob suchen? Die wichtigsten Servicestellen hat Karrieresprung übersichtlich für Sie zusammengefasst:

  • Ihr Finanzamt in Gütersloh finden Sie hier.
  • Die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld finden Sie hier.
  • Die Kreishandwerkerschaft Gütersloh finden Sie hier.
  • Aktuelle Stellenangebote und Jobs in Gütersloh und Umgebung für Vollzeit, Teilzeit und Quereinsteiger finden Sie in unserer Jobbörse.

vgwort

[Zuletzt aktualisiert: Dezember 2020, Bildnachweis: nitpicker by Shutterstock.com]

jobs guetersloh